dF Blog

Kategoriebild infos_service.png
“domainFACTORY ist noch schlimmer”

Nicht überall stößt die von uns getroffene Wahl für die Einführung der neuen .de-Domains auf Unterstützung. Nicht jede Kritik ist hingegen nachvollziehbar oder begründet. So heißt es z.B. in einem heise-Diskussionsforum:
domainfactory ist noch schlimmer
Eine “erfolgsunabhängige Servicegebühr”, für die Vorregistrierung,
die dann an eine nicht näher genannte gemeinnützige Organisation
gespendet werden. ^^
Daher an dieser Stelle zur Klarstellung:

Die 25 […]

Weiterlesen →
Kategoriebild infos_service.png
.de-Update

Zwischenstand: Bisher bei uns rund 260 Gebote im Wert von über 280.000 €. Damit hat die Anzahl der Interessenten unsere anfänglichen Erwartungen tatsächlich übertroffen. Wir hatten eher mit einer geringen Beteiligung (aufgrund der offensichtlich geringen Chancen) gerechnet.
Branchengemunkel: Noch nicht alle Details 100%ig klar, manche Provider kämpfen noch mit (hausgemachten?) technischen Problemen
Gebotsaufforderung: Erneut Anfrage erhalten, für […]

Weiterlesen →
Kategoriebild infos_service.png
Presse-Echo

Ein paar weitere Presse-Echos:

Berliner Morgenpost: “Der in Ismaning ansässige Anbieter domainfactory dagegen nimmt die Wünsche seiner Kunden bereits am Freitag entgegen und leitet diese an DENIC weiter, sagt Franz-Georg Philipp vom Kundenservice des Unternehmens. “
http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1193770/Strato-verzichtet-vorerst-auf-neue-Web-Adressen.html
n-tv: “Der in Ismaning ansässige Anbieter domainfactory hält sich ebenfalls vorerst zurück. Sobald jedoch […]

Weiterlesen →
Kategoriebild infos_service.png
Systemadministratoren (m/w)

Derzeit suchen wir Systemadministratoren. Hier die derzeitige Anzeige aus der Süddeutschen Zeitung:

Blogleser dürfen sich natürlich gerne bei techjobs@df.eu oder auf dem Postweg bewerben.

Weiterlesen →
Kategoriebild infos_service.png
Füllen Sie Ihr Alien-Formular aus

Mal wieder eine Spam-Mail, dieses Mal an US-‘Aliens’ adressiert. Mit einem netten, kleinen Fragebogen. Der nur ein paar belanglose persönliche Angaben abfragt. Wenn es sonst nichts ist.
Im Ernst: Es ist ja leider zu befürchten, dass genügend unbedarfte Nutzer so etwas wirklich ausfüllen und zurücksenden. Zumal es ja um eine vermeintliche Steuerfreiheit geht, die es sich […]

Weiterlesen →
x