von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Im Mai wurde die 19. Version des Google Chrome freigegeben, welcher als herausragendes neues Feature eine Tab-Synchronisation bietet. Wie gerufen gab es im laufenden Monat ebenfalls einen neuen Release des Firefox in der 13. Version, welcher eine neue Tab-Seite und besseren CSS3-Support enthält sowie überarbeitete Web-Developer-Tools und SPDY-Nutzung per Default. Damit konnten wir nun in drei Monatsartikeln hintereinander eine neue Veröffentlichung des Firefox notieren.

Auf df.eu gab es im vergangenen Monat nur die üblichen Trends in Richtung aktueller Versionen sowie weiterhin des Google Chrome, dessen Anteile von 15,2% auf 16% gestiegen sind. Die Seiten von Jiffybox hingegen hatten neben den üblichen Trends mehr zu bieten. So gab es eine Zunahme der Mobile Devices um weitere 50% zum April auf nun 7,5%. Profitiert hat hiervon der Safari, welcher von 14,5% auf 16,5% gestiegen ist. Weiterhin ist eine Stagnation bzw. nur noch eine schwache Zunahme des Google Chrome zu verzeichnen, welcher nun seit Anfang des Jahres stets um die 27-28% der Anteile hält.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der April brachte uns ziemlich gegen Ende des Monats einen weiteren Release des Firefox. Ausgehend vom Vormonatsartikel, welcher von der Veröffentlichung der elften Version berichtete, ist dies somit nun die zwölfte Version. Der neue Silent-Updater ist dabei meiner Meinung nach die interessanteste und auch notwendigste Neuerung.

Die Schwankung des Firefox und von Windows auf df.eu im März wurde wieder ausgebügelt, da der Bug in der Statistiksoftware behoben wurde. Weiterhin überholte der Google Chrome erstmals Safari mit 15,2% zu 14,4%. Eine weitere bemerkenswerte Änderung – neben den gewohnten Trends in Richtung aktuellerer Versionen – ist der Abstieg des Internet Explorer 7, welcher nun in der Statistik den letzten Platz belegt.

Bei jiffybox.de stieg ebenfalls die Nutzung des Chrome-Browsers weiter an, welcher hier bereits auf 28,3% kommt. Ebenfalls gewann Linux bzw. verlor Windows XP genügend Prozente, um einen Platzwechsel zu erzwingen. So liegt Linux nun ein zehntel Prozent vor Windows XP. Auffällig in der Statistik ist auch der starke Anstieg der sonstigen Systeme im Betriebssystembereich. Dies liegt an einem starken Anstieg der mobilen Nutzung, welche auf den Seiten von JiffyBox bereits bei über 5% liegt. Ebenso scheinen die ersten Benutzer bereits auf die Vorabversionen von Windows 8 umzusteigen oder zumindest zu testen, da hiermit bereits 0,8% der Nutzer unterwegs waren.

von Dietmar Veröffentlicht in Allgemein

Der vergangene März brachte uns – wie im Vormonat– eine Aktualisierung des Google Chrome mit GPU-Unterstützung für Canvas 2D und die Integration von SwiftShader für eine bessere Abwärtskompatibilität von WebGL.
Ebenfalls gab die Mozilla Foundation das elfte Update von Firefox heraus, welcher nur einige kleinere Verbesserungen enthielt sowie die spektakuläre 3D-Ansicht des DOM-Aufbaus einer Seite. Ob diese Funktion jedoch als Core-Feature wirklich Sinn macht?

Auf df.eu erwies sich der Monat als sehr interessant, da der Internet Explorer 9 erstmalig seinen Vorgänger überholte (8,6% vs. 8,3%) und der Firefox 3.x unter die 5%-Marke fiel. Anzumerken ist, dass die Verluste beim Firefox 4+ und Windows 7 auf einen (bereits behobenen) Fehler in der Statistik-Software zurückführen sind.

Die Präsenz von Jiffybox (www.jiffybox.de) hatte das genannte Statistik-Problem nicht, da hier eine andere Software zum Einsatz kommt. Jedoch gab es auch hier einen Absturz bei den Zahlen, und zwar in der Kombination MacOS X/Safari zugunsten von Windows/IE9. Der Grund hierfür ist uns leider nicht bekannt und selbige Aussage trifft auch für den dramatischen Absturz des IE7 auf 0,3% zu, welcher nun fast mit dem IE6 (nicht mehr berücksichtigt) auf gleicher Höhe liegt und damit das neue Tief darstellt.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Im Februar erblickten zwei neue Browser-Versionen das Licht der Welt. Zu nennen sind Google Chrome 17 gegen Mitte und Opera Mobile 12 zum Ende des Monats. Letzterer brachte dabei eine beeindruckende Liste an Neuerungen mit.

Der März wird wahrscheinlich die nächste Firefox-Veröffentlichung bringen, nachdem die letzte Version vor gut einem Monat freigegeben worden ist – wie im Januar-Artikel nachzulesen.

Sowohl auf df.eu als auch jiffybox.de erreichte Mac OSX neue Allzeit-Rekorde auf 24,4% bzw. 23,3%. Jedoch schaffte nur bei jiffybox.de der Safari einen neuen Rekord auf 14,6%. Neben diesen Highlights gab es die üblichen Trends in Richtung aktueller Versionen und bei den Browsern weiterhin zum Chrome.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der erste Monat dieses Jahres endete mit dem Release der zehnten Version des Firefox. Ein umfangreicher Artikel hierzu findet sich beispielsweise im Blog von guntiahoster.

Nebenbei gab es im Verlaufe des Monats auch eine Aktualisierung der Charts-Funktionalität in Google Docs wodurch ich die darüber gerenderten Liniengrafiken nun in Vollansicht erzeugen kann. Ebenfalls wurde der Bug mit der fehlerhaften y-Achse bei logarithmischer Anzeige der Daten beseitigt.


Auf www.df.eu ist das Betriebssystem von Apple zum zweitstärksten System mit 23,9% der Anteile emporgestiegen. Das veraltete Windows XP ist auf den dritten Platz abgefallen.

Auf den Seiten von www.jiffybox.de gab es einen unerklärlichen Anstieg von Windows Vista um ein Prozent an den Gesamtanteilen zu Ungunsten von Windows 7. Den Untergang des Internet Explorers scheint dies jedoch nicht zu stoppen, welcher weitere 0,9% an den Marktanteilen verliert und nur noch 8,1% hält. Ebenfalls verlor der Firefox-Browser Anteile, was insgesamt sowohl dem Safari als auch Google Chrome auf ein neues Allzeithoch verholfen hat. Letzterer wird jetzt von über einem Viertel der Besucher genutzt.

Neben diesen genannten Highlights gab es die üblichen Trends in Richtung aktueller Versionen sowie bei den Browsern insbesondere zum Google Chrome. Übrigens findet sich in der vorangegangenen Statistikauswertung eine umfangreiche Jahresanalyse, welche diese Trends näher beleuchtet.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Im Dezember wurde wieder ein kleines Feuerwerk an Browser-Releases abgefeuert. Begonnen hat den Reigen Opera mit Version 11.6, gefolgt von Google Chrome 16 Mitte des Monats. Abgeschlossen wurde das Spektakel daraufhin mit Firefox 9 zum Jahresschluss. Das Opera-Update ist hierbei besonders hervorzuheben, da dieser Release die ersten CSS4(!)-Funktionen mitgebracht hat.

Im Monatsvergleich zu November gab es wieder einige interessante Entwicklungen. Auf www.df.eu fielen die Anteile von Firefox 3.x erstmals unter die Anteile des IE9. Der Google Chrome hatte das stärkste Wachstum des gesamten Jahres 2011 zu verzeichnen und gewann knapp über einen Prozentpunkt hinzu.

Bei www.jiffybox.de war der hohe Mobilanteil mit rund 4,5% auffällig und spiegelt wohl auch den weiteren Trend im kommenden Jahr gut wieder. Der Firefox 3.x ist auch hier weiter stark abgefallen und liegt nicht nur unter den Anteilen des IE9, sondern auch denen vom IE8. Der Google Chrome hat hingegen nach langer Zeit wieder größere Verluste erlitten. Es bleibt abzuwarten wie sich die Anteile vom Chrome in den nächsten Monaten entwickeln und ob sich diese langsam einen Peak nähern bzw. sich einpendeln.

Im Jahresvergleich ist zu beobachten, dass Opera- und Safari generell stagnierten sowie Firefox und der Internet Explorer allgemein Anteile verloren, welche der Google Chrome direkt übernahm. Dieser konnte sich bei df.eu auf 12,8% verdoppeln und auf jiffybox.de stieg dieser immerhin noch um 30% auf 24,3% an.

Der Internet Explorer 9 gewann auf df.eu Anteile hinzu und kam von unbedeutenden 0,4% auf 7,4% und kann somit durchaus als Erfolg bezeichnet werden. Dies lag wie zu erwarten hauptsächlich am Niedergang der 7er- und 8er-Versionen, welche jeweils um gute 40% gegenüber dem Vorjahreswert auf 2,4 bzw. 9,6% verloren. Ähnlich verhielt sich dies auch auf jiffybox.de, wo IE7 und IE8 beide starke Einbußen zu verzeichnen hatten, zugunsten des IE9. Der IE7 sackte dabei sogar fast in die Bedeutungslosigkeit mit einem Verlust um 60% auf 0,7% der Anteile ab, IE8 verlor um die Hälfte und der IE9 legte mit einem Gesamtanteil von 4,2% seinen Start hin.

Kommen wir zu den Firefox-Anteilen, zeigt sich hier das gleiche Bild wie beim IE in Richtung der aktuellen Versionen. Auf df.eu verlor die Fx 3.x-Serie dramatisch Anteile und sackte auf 7% ab von ehemals über 50%. Die neueren Versionen legten hingegen auf 43,7% von einer quasi nicht existierenden Ausgangsbasis zu.
Wie zuvor entwickelte sich auf jiffybox.de die Situation ähnlich. Firefox 3.x sackte hier sogar auf wenige 3.8% ab und dies ebenfalls von einstmals über 50% Anteilen. Die Versionen größer 3 legten auf 44,3% zu von geringen 2,3%.

Im Betriebssystembereich war generell ein Stagnieren der Linux- und MacOS-Anteile zu beobachten. Lediglich auf df.eu gewann MacOS leicht hinzu. Windows XP und Vista verloren 12,3% der Gesamtanteile, aber offensichtlich durch Updates zum erfolgreichen Windows 7, welches 13,1% der Anteile hinzugewann. Diese Entwicklung zeigte sich auch bei jiffybox.de wo die alten Windows-Versionen 12,6% der Gesamtanteile verloren und Windows 7 11,8% hinzugewann.

Im mobilen Sektor ist ein allgemeiner Anstieg im Verlaufe des Jahres zu beobachten gewesen mit den aktuellen Peaks im Dezember von 3,2% auf df.eu und 4,5% auf jiffybox.de. Interessant sind bei beiden lediglich noch iOS und Android wobei letzteres stark hinzugewann. Die Apple-Produkte iPhone und iPad dominieren hier jedoch nach wie vor.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der November wartete gleich zu Beginn mit einer Aktualisierung des Firefox in seiner achten Inkarnation auf. Dieser bringt unter anderem eine verbesserte HTML5-Unterstützung mit.

Auf www.df.eu gibt es wenig Überraschendes zu vermelden und die üblichen Trends haben weiter Bestand. Browser und Betriebssysteme werden weiterhin fleißig aktualisiert und der Google Chrome ist noch immer im Aufwind.

Die Seiten auf www.jiffybox.de boten etwas mehr Flexibilität. Dies zeigte sich in der Rückeroberung der Vormonatsverluste durch Windows und IE. Zudem hält der Google Chrome-Trend auch hier an, welcher erstmalig 1/4 am Browsermarkt für sich beanspruchen konnte.

Die Analyse zum Vormonat findet sich hier.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der Oktober glänzte mit etlichen Neuankündigungen im mobilen Sektor, welche jeweils weitreichende Verbesserungen in der Browser-Unterstützung mitbringen. So wurde zum einen die neue Android-Version 4 – “Ice Cream Sandwich” – vorgestellt und zum anderen iOS 5 zusammen mit dem iPhone 4S auf den Markt gebracht. Daneben gab es noch eine Aktualisierung des Google Chrome auf die 15. Version seit Bestehen mit Verbesserungen der Startseite, des Stores sowie kleineren Verbesserungen am CSS3-Support.

Auf www.df.eu bewegte sich der Browser- und Betriebssystemmarkt – wie im Vormonat - in Richtung aktueller Versionen. Der Google Chrome ist weiter auf der Überholspur mit einer Zunahme um 0,9 Punkte zum Vormonatswert.

Die Präsenz www.jiffybox.de hat in diesem Monat einige Highlights zu bieten. Mac OS und Safari sind auf einem bisherigen Höchststand seit Beginn der Messungen gestiegen. Windows XP hat erstmalig weniger Marktanteil als die diversen Linux-Distributionen sowie verliert der Internet Explorer mit einer Abnahme von 1,4 Prozentpunkten zum Vormonat. Der Google Chrome nimmt hingegen diese Lücke ein und steigt um weitere 1,1 Punkte an.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der September bietet im Vergleich zur Vormonatsstatistik wieder zwei neue Browser-Veröffentlichungen. Hierzu gehört der neue Firefox 7, welcher unter anderem Support für “text-overflow” mitbringt und der Google Chrome in der 14. Inkarnation. Letzterer liefert Unterstützung für die “Web Audio API” und den sogenannten “Native Clients”. Dies dient wohl als Vorbereitung zur Einführung einer neuen Ära von Browser-Plugins und -Spielen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was die Zukunft bringen wird.

Auf www.df.eu hat der Google Chrome die 10%-Marke geknackt und damit die auf dem absteigenden Ast befindliche 3er-Generation des Firefox überholt. Die üblichen Trends verlaufen weiterhin in Richtung aktueller Browser- und Betriebssystemversionen.

Die JiffyBox-Präsenz unter www.jiffybox.de hat im vergangenen Monat einen extremen Schub des Google Chrome erlebt, welcher eine Zunahme von 2,7% am Marktanteil erreichte. Die weiteren Trends ähneln den von www.df.eu, wobei der Internet Explorer seit geraumer Zeit einen generellen Abstieg erlebt.

von Stefan Veröffentlicht in Allgemein

Der vergangene Monat bietet im Vergleich zur Juli-Statistik nur einen neuen Browser-Release. Dies betrifft den Firefox 6, welcher Mitte August die Bühne betreten hat und einige interessante neue Funktionen beinhaltet. Im laufenden Monat sind unter anderem der neue Google Chrome 14 und eventuell bereits der Firefox 7 zu erwarten.

Auf www.df.eu benutzten im vergangenen Monat erstmals über 40% der Benutzer den Firefox ab Version 4. Zudem steht der Browser aus dem Hause Google kurz vor der 10%-Hürde und nimmt stetig an Bedeutung zu.

Auf der Präsenz unter www.jiffybox.de hat es Opera geschafft den Internet Explorer 9 wieder zu überholen, aber schafft er dies auch im kommenden Monat wieder?

Ansonsten lässt sich nur der übliche – und erfreuliche – Trend in Richtung der neueren Browser- und Betriebssystemversionen für beide Präsenzen beobachten.