Wählen Sie Ihren Login

Kontaktieren Sie uns

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie erreichen uns auch telefonisch über eine kostenlose Hotline-Nummer und per E-Mail.

Kontaktieren Sie uns

Am 5. Juni 2014 von Anna veröffentlicht in Juhu
Kategoriebild juhu.png
2
Ein Loblied

Dieses tolle Lob haben wir heute von einem Kunden erhalten:

Guten Tag die Damen und Herren,

ich wollte nur kurz eine kleines Loblied auf DF anstimmen. Ich bin seit mehreren Jahren DF Kunde und mit mehr als 50 Projekten auf ihren Systemen aktiv. Ich empfehle jedem meiner Kunden ihr Angebot zu nutzen und würde keinen Moment zögern zu sagen, dass es keinen besseren Anbieter für “Premium Hosting, Premium Service” gibt. Sie sind das Rückrat meines Onlinehandels und nur durch ihre Zuverlässigkeit ist es uns hier möglich weltweit erfolgreich zu sein.

Besonders freut mich folgendes:

- die technische Kompetenz des Servicepersonals am Telefon und im Forum

- der vielfältige, schnelle und kostenfreie Support – der auch bei OneDone Themen sofort Hilfestellung gibt und IMMER erreichbar ist

- die technischen Möglichkeiten im Backend admin.df.eu  – die Oberfläche ist (auch inder Tiefe) einfach 1A

- die speziellen Tools wie z.B. status.df.eu  welche eine schnelle und unkomplizierte SELBSTÄNDIGE Problemlösung vereinfachen

Alles in Allem freue ich mich vor Jahren mit df.eu  (damals noch domainfactory.de) die richtige Wahl getroffen zu haben und wünsche mir, dass diese Zusammenarbeit noch lange so anhält und Sie weiter an der Umsetzung ihres Leitspruchs “Premium Hosting, Premium Service” feilen…

Danke für ihr erstklassiges Angebot. Danke an alle Mitarbeiter, die das ermöglichen und stets bereit sind mehr zu Leisten als die ihrer Mitbewerber.

Mit freundlichen Grüßen

Vielen, vielen Dank für diese schönen Worte! Die Mail haben wir intern an alle Kollegen geschickt, weil wir uns sehr darüber freuen und uns so tolles Feedback immer wieder erneut anspornt, unser Bestes zu geben und zuzusehen, dass unsere Kunden immer so zufrieden sind! :)

Schlagwörter:
Am 28. Mai 2014 von Anna veröffentlicht in Interna
Kategoriebild interna.png
4
Subject: Pizza for FREE!

Nein, da haben unsere Supporter – auch wenn es im ersten Moment so scheint – keine Spammail erhalten.

Diese Mail ging gerade vom Supportchef mit folgendem Inhalt an alle Kollegen aus dem Support:

Hallo,

ja genau, richtig gelesen, kein Scherz! :)

Warum? Als kleines Dankeschön!

Ich weiß, letzte(n) Woche(n) war ganz schön viel los, viele krank oder im Urlaub, aber das wisst ihr ja selbst! Und weil wir als Team das Ganze supertoll gewuppt haben, und weiterhin werden, haben wir uns Pizza for FREE verdient!!

Darum kommen heute um 13.15 Uhr 3x Familienpizzas (Salami / Schinken / Vier Käse) – lasst es euch schmecken und nochmals DANKE für euren unermüdlichen Einsatz, unsere Kunden glücklich zu machen, auch wenn es mal stressiger ist.

Viele Grüße

Euer liebender Chef

Lasst es euch schmecken! :)

Schlagwörter: ,
Am 14. Mai 2014 von Anna veröffentlicht in Juhu
Kategoriebild juhu.png
4
Schönes Lob :)

Es ist immer wieder schön für uns, wenn unsere Kunden so richtig zufrieden mit uns sind!

Daher freuen wir uns ganz besonders über einen Blogartikel, den eine Kundin verfasst hat, nachdem wir beim Reparieren ihres Blogs geholfen haben.

Der Blogartikel ist hier zu finden.

Ein solches Lob betrachten wir stets als Ansporn für unseren Kundenservice und freuen uns sehr darüber.

Ganz herzlichen Dank für diese netten Worte! :)

 

Am 7. Mai 2014 von Anna veröffentlicht in Allgemein
Kategoriebild allgemein.png
35
Abstimmung für unsere Warteschleifenmusik

Manchmal muss man leider etwas warten, wenn man bei uns anruft. Auch wenn wir immer versuchen, das so weit wie möglich zu verhindern kommt man nicht drum herum, ab und zu mal etwas Warteschleifenmusik zu hören.

Bislang lief dann klassische Musik – das war einigen allerdings zu einschläfernd.
Darum haben wir auf Jazz gewechselt. Das war dann vielen allerdings viel zu fetzig.

Wir sind halt ein Webhostingunternehmen und keine DJs, daher haben wir hier, auf unserer Facebookseite Vorschläge für unsere Warteschleifenmusik gesammelt.
Denn wer könnte besser entscheiden, welche Musik unsere Kunden hören wollen, als unsere Kunden? :)

Unten findet ihr also die 5 beliebtesten Vorschläge, die nun auf Facebook gesammelt wurden (Stimmen von Mitarbeitern wurden ausgenommen).  Zusätzlich haben wir noch einen Vorschlag von uns und die Möglichkeit, dass nichts geändert wird, mit in die Abstimmung genommen.

Dass der Gewinner eine kostenfreie Domain bekommt und einer derjenigen, der den Siegersong mit “gefällt mir” markiert hatten, eine kostenfreie .de-Domain, haben wir natürlich nicht nicht vergessen. Gewinnt eine unserer beiden Optionen, schauen wir dafür, welcher der anderen Vorschläge die meisten Stimmen hat! ;)

Also: Welche Musik wollt ihr für die Warteschleife?

  • Tetris Theme (Korobeiniki) performed by "Critical Hit" (29%, 67 Votes)
  • Oliver Onions - Flying Through The Air (20%, 46 Votes)
  • (Vorschlag von uns) 2CELLOS - Where The Streets Have No Name (15%, 34 Votes)
  • Helge Schneider - Telefonmann (14%, 31 Votes)
  • The Beez - Die Warteschleife (9%, 20 Votes)
  • Alles gut so wie es ist - bitte ändert die Musik in der Warteschleife nicht! (8%, 18 Votes)
  • Europe - The final countdown 8-bit (5%, 13 Votes)

Total Voters: 229

Loading ... Loading ...

Hier noch die Links zu youtube.com, damit ihr euch die Lieder anhören könnt:

Tetris Theme (Korobeiniki) performed by “Critical Hit”

Helge Schneider – Telefonmann

Europe – The final countdown 8-bit

The Beez – Die Warteschleife

Oliver Onions – Flying Through The Air

(Vorschlag von uns) 2CELLOS – Where The Streets Have No Name

Die Abstimmung läuft bis einschließlich 14.5.2014. Wir sind gespannt auf das Ergebnis! ;)

UPDATE

Der Sieger steht fest! Und gewonnen hat…:

Tetris Theme (Korobeiniki) performed by “Critical Hit”

Damit es nicht zu langweilig wird, spielen wir aber natürlich nicht nur das eine Lied rauf und runter, sondern haben uns das ganze Album besorgt. Ab sofort zu hören in unserer Warteschleife! :)

Schlagwörter:
Am 25. März 2014 von Anna veröffentlicht in Allgemein
Kategoriebild allgemein.png
8
Garantiert zufrieden!

Auf unserer Webseite ist an verschiedensten Stellen die „Zufriedenheits-Garantie“ zu finden.

zufriedenheitsgarantie

zufriedenheitsgarantie2

Aber was hat es damit eigentlich auf sich? Wie kann man Zufriedenheit garantieren? Und das auch noch zu 100 %?

Nun, wir möchten, dass alle Kunden „unterm Strich“ mit uns zufrieden sind.

Was aber, wenn es nicht so ist?

Kurz gesagt: Wenn es nicht so ist, sehen wir zu, dass es wieder so ist.

Dafür steht im Kundenmenü unter „Kundenservice“ unsere Geschäftsleitung direkt zur Verfügung:

onedone-gl

Eine Anfrage an die Geschäftsleitung wird nicht an den normalen Kundenservice, sondern direkt an Führungskräfte unseres Unternehmens zugestellt und dort weiter bearbeitet.

Das heißt, wir sehen uns an, welches Problem besteht und wie wir es lösen können. Eventuell kann der Fall direkt geklärt werden, ansonsten suchen wir nach einer individuellen Lösung, von der wir denken, dass sie dem Kunden zusagen könnte und schlagen das dann vor.
Ist der Kunde nicht einverstanden, suchen wir weiter nach einer Möglichkeit, die dem Kunden entgegenkommt.

Wie kann so eine Lösung aussehen?

Das ist wirklich individuell und kommt ganz auf das Problem an.
Klar, teilweise kommen wir dem Kunden finanziell entgegen. Aber eine Gutschrift löst nicht immer unbedingt Probleme. Vielmehr suchen wir nach einer dauerhaften Lösung, die für uns realisierbar und für den Kunden zufriedenstellend ist.

Und wenn alles nichts hilft…?

Leider kommt es auch manchmal vor, dass wir den Wünschen des Kunden einfach nicht gerecht werden können, weil sie gänzlich von unserem Angebot abweichen, in unserem System nicht umsetzbar sind oder keiner  unsere Vorschläge angenommen wird.

In dem Fall möchten wir den Kunden auch nicht „zwingen“, bei uns zu bleiben.
So bieten wir dann an, den Vertrag unabhängig von Laufzeiten und Kündigungsfristen zu beenden und erstatten dabei die im Voraus zu viel bezahlten Beträge selbstverständlich zurück.
Wünscht der Kunde dies, erhält er den genutzten Tarif noch einen Monat lang kostenfrei, um die Domain(s) und ggf. Homepage und Postfächer in Ruhe zu seinem neuen Provider umziehen zu können.

Tatsächlich ist das nur in den seltensten Fällen nötig und gewünscht. Aber dennoch ist die 100%-zufrieden-Garantie eine garantierte und auch in unserem Service Level Agreement (PDF) festgehaltene Leistung, mit der wir gerne nochmals verdeutlichen möchten, wie wichtig uns die Zufriedenheit unserer Kunden und auch unserer ehemaligen Kunden ist. Selbst wenn das bedeutet, dass wir dafür den Vertrag vorzeitig beenden und uns von dem Kunden trennen müssen.

Am 14. März 2014 von Anna veröffentlicht in Interna
Kategoriebild interna.png
11
Flauschiges Kapuzenhandtuch – Chef führt Dienstkleidung ein!

Eigentlich ist unser Chat ja für wichtigere Dinge da…

Aber manchmal geht es mit den Kollegen ein bisschen durch ;)

chat

Ein Update folgt natürlich umgehend, sobald das Kapuzenhandtuch geliefert wurde!

 

UPDATE: Ohje, das Kapuzenhandtuch ist da…

Armin, die kleine Prinzessin:

arminschuechtern

Aber das passt noch nicht ganz…

Erst hat er sich ja ein wenig vor der Kamera geniert, bis er endlich aus sich herausgekommen ist und Posen geboten hat, wie man es sonst nur aus einer bekannten Casting-Serie für angehende Topmodels kennt:

arminkommtaussichraus

Abgemacht allerdings war das Kapuzenhandtuch nicht
als Kopfschmuck – gell, Armin?

Ab um die Hüften damit, die Latschen dürfen nicht fehlen – Obersupportcheffe persönlich kümmert sich darum!

arminmitobercheffe

Schlagwörter:
Am 13. März 2014 von Anna veröffentlicht in Allgemein, Juhu
Kategoriebild allgemein.png
9
Tschüss, dF LiveGhost – hallo, TeamViewer!

Vor einigen Jahren hatten wir das Support-Tool „dF LiveGhost bereitgestellt, durch das unsere Mitarbeiter mit der Einverständnis des Kunden auf dessen Desktop zugreifen und somit z.B. das E-Mail-Programm einrichten oder die Verbindung zum FTP-Server im lokal genutzten FTP-Programm herstellen konnten.

Was zunächst sehr schön und einfach klang, hat sich in der Praxis jedoch leider als kaum umsetzbar erwiesen.

Jeder Supporter hier kann an einer Hand abzählen, wie oft er dF LiveGhost verwendet hat und wird stöhnen wenn man fragt „Und, wie war‘s?“.

Zunächst, weil es nur auf Windowsrechnern läuft.
Jedoch möchten wir auch Mac-Nutzern Hilfe beim Einrichten lokaler Programme (im Bezug auf unsere Produkte) anbieten, bei der wir – wenn gewünscht – alles für den Kunden erledigen, ohne dass er selbst die Einstelllungen in seinen Programmen suchen und richtig setzen muss.

Aber auch wegen den Verbindungsproblemen.
Meistens hat es schon einige Zeit und viele Fehlversuche gebraucht, bis die Verbindung endlich stand. Manchmal gab es dann Probleme, bei denen das Klicken/Tippen nicht funktioniert hat oder sich die Maus einfach nicht bewegen ließ.
Und das, nachdem man schon 15 Minuten gebraucht hat, bis die Verbindung überhaupt mal stand…

Das ist ärgerlich und kostet Zeit – für uns und für den Kunden.

Anfangs haben wir dF LiveGhost also noch öfters verwendet, mittlerweile aber eigentlich gar nicht mehr.

Daher haben wir beschlossen, uns von dF LiveGhost zu verabschieden.

Natürlich möchten wir unseren Kunden aber weiterhin die Möglichkeit geben, bei der lokalen Einrichtung unserer angebotenen Dienste (z.B. E-Mailpostfächer) Hilfe von uns zu bekommen.
Und das nicht nur über Instruktionen à la „…und jetzt klicken Sie hier und dann da…“.

…Also:

Wir freuen uns, künftig Support via TeamViewer anbieten zu können!

Der große Vorteil: TeamViewer läuft auf allen gängigen Betriebssystemen und ist – wie wir nach einigen Tests feststellen konnten und auch persönliche Erfahrungen bestätigen – einfach und stabil.

Wer TeamViewer bereits in der Vollversion installiert hat und wünscht, dass wir im Rahmen unseres Supports auf seinen Desktop zugreifen – super, dann können wir direkt loslegen!

Ist das noch nicht der Fall, schicken wir dem Kunden einfach einen Link per Mail zu, über den der „TeamViewer QuickSupport“ heruntergeladen werden kann.

Das Betriebssystem wird dabei automatisch ermittelt, sodass man nur den Link anklicken und dann die Datei herunterladen und ausführen muss.

Wer sich schon mal für das nächste Telefonat mit dem TeamViewer QuickSupport wappnen möchte:
Der Link zum Download der Datei ist hier zu finden.
Eine Integration des Links auf unserer Homepage erfolgt in Kürze.

Wichtig: Wir bieten TeamViewer gerne als Option an, wer uns aber lieber keinen Zugriff auf den Desktop geben will, muss das natürlich nicht. ;)

Dadurch, dass keine Installation des TeamViewer QuickSupports notwendig ist, sondern die Datei lediglich ausgeführt werden muss, geht das auch alles recht schnell.
Wir haben die Software nun bereits im Alltag getestet und konnten feststellen, dass Telefonate, bei denen der Kundenservice TeamViewer/TeamViewer QuickSupport als Hilfsmittel einsetzt, im Regelfall unter 5 Minuten dauern und die Kunden sehr zufrieden waren, dass sie sich nicht durch die Einstellung-Menüs lokaler Programme „quälen“ mussten.

Wir hoffen, dass es noch vielen weiteren so gehen wird und unser Support mit TeamViewer großen Anklang findet!

Schlagwörter: ,
Am 5. März 2014 von Anna veröffentlicht in Allgemein
Kategoriebild allgemein.png
21
Fluch oder Segen?

Das mit dem Telefonpasswort ist so eine Sache:

Wer anruft und es hat, nennt es und die Sache ist erledigt.

Einfach für den Kunden, einfach für uns. Aber der Regelfall sieht natürlich anders aus.

Jeder Kunde vergibt eins bei der Bestellung – aber nicht jeder merkt es sich auch.
Natürlich verliert man damit nicht für immer die Chance, von unserem Kundenservice telefonische Auskunft zu dem Account zu bekommen. ;)
Man kann das Telefonpasswort jederzeit im Kundenmenü neu setzen. Wie das geht, ist hier beschrieben.

Lästig?

Für viele Kunden ist das ein nerviger Zeitaufwand und auch unserem Kundenservice wäre es lieber, wenn jeder Anrufer sein Telefonpasswort sofort nennen könnte, da einige Telefonate dann deutlich weniger Zeit in Anspruch nehmen würden.

Liegt das Passwort für das Kundenmenü auch nicht vor, wird es noch schwieriger, dann muss dies zunächst in Erfahrung gebracht werden, damit dann im Kundenmenü das Telefonpasswort geändert werden kann.
Dafür haben wir übrigens eine Passworterinnerungsfunktion auf unserer Webseite.

Natürlich dauert das Ganze dann noch länger, für den Kunden und auch für den Mitarbeiter am Telefon. Und obwohl wir den Anrufern ja wirklich meistens glauben, dass sie berechtigt sind, brauchen wir unbedingt das Telefonpasswort, wenn es um Fragen zum Account geht.

Ein Fluch, das Telefonpasswort!

Könnten wir nicht einfach nach dem Geburtsdatum fragen?

Klar, könnten wir, sein eigenes Geburtsdatum weiß ja nun wirklich jeder.

Das Problem ist nur, viele andere wissen es auch.
Ob nun die 500 Freunde aus sozialen Netzwerken, die Freunde und Exfreunde aus der realen Welt, der Arbeitgeber aus der Personalakte, andere Firmen und somit deren Mitarbeiter, bei denen es auch hinterlegt ist…
Da könnte man vieles aufzählen, Fakt jedoch ist: Das Geburtsdatum kennen im Regelfall schon eine Menge Leute.

Und das Geburtsdatum in Kombination mit der Kundennummer? Oder der Adresse? Vielleicht sogar der Bankverbindung? Das ist schon sicherer, aber wenn man genau überlegt, sind auch da verschiedene Konstellationen denkbar, in denen Dritte diese Daten herausfinden können.

Selbst der Name des ersten Haustiers ist eventuell aus einer Person herauszukitzeln, wenn man es nur geschickt anstellt und die Person darauf eingeht. Also auch nicht unbedingt eine sichere Art der Authentifizierung.

Lieber auf Nummer sicher gehen!

Ein Passwort, speziell vergeben für telefonische Anfragen weiß nur der, der es definiert hat. Und – was wir aber nicht empfehlen – jemand, dem es explizit genannt wurde.

Natürlich sollte man dabei nichts „Offensichtliches“ wie den Namen der Partnerin oder des Partners wählen und auch nicht in einem Raum voller Menschen ins Telefon schreien „MEIN TELEFONPASSWORT ZUR KUNDENNUMMER K1234567 BEI DOMAINFACTORY LAUTET 2DAMPFNUDELN+VANILLESOß“.
Wenn man das beachtet, ist das Telefonpasswort die sicherste Variante einer Authentifizierung, die nur eine berechtigte Person kennen kann. Und dieser Person können wir dann auch ohne Bedenken telefonisch Auskünfte erteilen.

Ein Segen, das Telefonpasswort!

Übertreiben wir vielleicht ein bisschen, was die Sicherheit angeht?

Tun wir das? Was meint ihr?

Bei einem authentifizierten Telefonat können wir nicht nur Informationen zum Account geben, sondern auch kostenpflichtige Dinge wie einen Tarifwechsel oder die Neubestellung einer Domain am Telefon durchführen.
Auch können wir den Authcode einer Domain nennen, und dieser sollte niemals in falsche Hände geraten.

Für unsere Kunden ist es oft schön und eine Arbeitserleichterung, wenn wir Dinge wie eben die Planung eines Tarifwechsels ohne eigenes Zutun des Kunden (abgesehen von anrufen ;) )  planen können und das tun wir auch sehr gerne. Aber dafür ist eben eine Authentifizierung notwendig, die nicht irgendwie zweifelhaft ist.

Also – es mag sein, dass das Telefonpasswort für viele nervig ist. Auch für uns ist es ein großer Zeitaufwand. Aber Sicherheit geht einfach vor – und das ist es wert!

Schlagwörter: ,
Am 31. Januar 2014 von Anna veröffentlicht in Interna
Kategoriebild interna.png
5
Arbeitsvolumen 2013 im Kundenservice

Was unsere Entwicklung letztes Jahr so alles geschafft hat, hatten wir hier bereits berichtet.
Aber auch unser Kundenservice war sehr fleißig im letzten Jahr!

Von gesamt 176.339 eingegangen E-Mails für alle Abteilungen (Kundenservice, Technik, Buchhaltung und Vertragsbearbeitung) wurden 74.622 von unserem Kundenservice bearbeitet, wobei Mehrfachantworten dabei nicht mitgezählt sind!
Unsere durchschnittliche Antwortzeit der E-Mails lag bei 3,6 Stunden.
Das ist doch ein schöner Wert, gerade wenn man bedenkt, dass nachts keine E-Mails beantwortet werden, was den Durchschnittswert natürlich nochmal deutlich anhebt.
Man kann also davon ausgehen, im Regelfall eine Antwort gut unter 3,6 Stunden zu erhalten.

Auch unser Live-Chat wurde viel genutzt: In gesamt 7.081 Chats haben wir die Fragen unserer Kunden beantwortet.

Telefonisch haben uns im letzten Jahr 108.375 Kundenanfragen erreicht, die mittlere Wartezeit lag dabei bei 52 Sekunden.
(Wie lange man bei einem Anruf voraussichtlich Warten muss, kann übrigens jederzeit hier geprüft werden.)

Oder kurz ausgedrückt hat unser Kundenservice 2013 die folgende Menge an Anfragen bearbeitet:

Anzahl E-Mails (ohne Mehrfachantworten):

74.622

Anzahl Live-Chats:

7.081

Anzahl Telefonate:

108.375

Gesamt:

190.078

Und es geht munter weiter – wir freuen uns über jeden Interessenten oder Kunden, dem wir helfen können!

Schlagwörter: ,
Am 13. August 2013 von Anna veröffentlicht in Allgemein
Kategoriebild allgemein.png
14
Könnt ihr schnell mal gucken…?

Wer eine Frage oder ein Problem hat, will meist sofort eine Antwort. Das verstehen wir und tun immer unser Bestes, das so weit wie möglich zu erfüllen.

Kurz bei uns anrufen macht da natürlich Sinn. Im Idealfall – und tatsächlich auch in den meisten aller Fälle – können wir die Anfragen in einem Telefonat klären.

Soll jedoch z.B. der Geldeingang nach einer Überweisung geprüft werden, muss dies direkt durch unsere Buchhaltungsabteilung geschehen, so dass der Telefonsupport das nicht „mal schnell erledigen“ kann.
Gleiches gilt auch für Probleme bei der Webseitenauslieferung, die auf die Programmierung der Seite zurückzuführen sind. Kann der Mitarbeiter am Telefon den Fehler nicht selbst ausfindig machen, ist oft eine kurze Rückfrage bei der Technikabteilung sinnvoll, eventuell kann ein Techniker ja den Grund des Problems direkt entschlüsseln.
Auch wenn wir grundsätzlich auf Webhosting und nicht auf Webprogrammierung spezialisiert sind, sehen wir uns gerne an, warum die Seite nicht wie gewünscht ausgeliefert wird, und geben Tipps zur Optimierung und Fehlerbehebung.
Nun kann es aber durchaus vorkommen, dass auch ein Techniker die Ursache des Problems nicht sofort entdecken kann. Wir möchten unsere Kunden in dem Fall jedoch nicht allzu lange in der Warteschleife am Telefon warten lassen und entscheiden uns dann lieber für den Kommunikationsweg via Ticket.

So muss unser Kunde nichts mehr weiter zu tun, als die Antwort der Techniker abzuwarten, während der Techniker sich ganz auf die Problemlösung konzentrieren kann.

Ginge es da nicht schneller, einfach selbst kurz mit der Technik zu telefonieren?

Einfach gesagt: Nein, das denken wir nicht.
Das Problem wird bereits durch den Kundenservice erfasst und an die Technik weitergegeben. Bei sehr komplexen Problemen kann es auch sein, dass der Kunde gebeten wird, sein Anliegen selbst nochmal kurz als E-Mail an die Technikabteilung zu formulieren, im Regelfall wird das Ticket jedoch direkt durch den Kundenservice eröffnet.

Unsere Techniker oder natürlich auch Mitarbeiter aus anderen Abteilungen wie Vertragsbearbeitung oder Buchhaltung können so ihre ungeteilte Aufmerksamkeit der in dem Ticket beschriebenen Anfrage widmen, ohne durch ein Telefonat abgelenkt zu werden. Wir sind der Meinung, dass wir Kundenanfragen auf diese Weise am schnellsten und effektivsten bearbeiten können.

Wird durch unseren Kundenservice also eine Problemlösung via Ticket vorgeschlagen, dann nur um den Vorgang zu beschleunigen und für den Kunden die bestmögliche Lösung zu erarbeiten.