11
11. Mai 2010
Kategoriebild allgemein.png
JiffyBox in der aktuellen c’t

Die c’t hat in der aktuellen Ausgabe über unser Angebot JiffyBox berichtet. Das hat uns gefreut, auch wenn wir die JiffyBoxen nicht nur für den Teilzeitbetrieb sehen sondern als interessante 24/7-Alternative. Durch den neuen, bereits in Vorbereitung befindlichen Tarif mit einem Stundenpreis von nur noch 0,02 € bei sekundengenauer Abrechnung wird das aber hoffentlich noch mehr in den Fokus rücken.

Auf www.df.eu sind inzwischen übrigens auch Hinweise und Links auf JiffyBox.de angebracht, damit Interessenten die unter www.df.eu suchen auch fündig werden.

4
15. April 2010
Kategoriebild presse.png
Presseberichte [Update]

Wie freuen uns über verschiedene veröffentlichte Artikel zum anstehenden JiffyBox-Start:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/JiffyBox-Virtuelle-Server-on-demand-977043.html

http://www.internet-professionell.de/news/2010/04/14/domainfactory-jiffybox-20100415

http://www.itespresso.de/news/2010/04/14/domainfactory__flexibler_rootserver_in_der_cloud

http://serversupportforum.de/forum/hosting-provider/38752-jiffybox-domainfactory-rechnet-vserver-sekundengenau-ab.html

http://virtualist.de/wb/pages/news-neuentdeckungen.php

http://www.webdeveloperfactory.de/allgemeines/jiffybox-virtuelle-server-on-demand/

[Update]

http://www.onlinepc.ch/index.cfm?page=104029&artikel_id=23282

http://www.cryptload-board.de/webmaster-corner/webmasters-corner/7603-jiffybox-virtuelle-server-on-demand/

[/Update]

Toll! :-)

(Weitere Berichte gefunden? Dann gerne einfach hier kurz als Kommentar posten. Danke!)

5
16. Februar 2010
Kategoriebild interna.png
domainfactory in der c’t

Die aktuelle Ausgabe der c’t (5/2010 vom 15.02.) widmet sich unter der Überschrift “Sammelleidenschaft” dem Thema IP-Nummern in Logfiles.  Auch domainfactory wird auf Seite 156 erwähnt:

Tobia Marburg, Geschäftsführerin des Hosters domainfactory, nahm unsere Anfrage offensichtlich zum Anlass, die Logging-Praxis zu ändern. Man werde bei Nekunden-Accounts das Speichern von IP-Adressen zukünftig deaktivieren, teilte sie uns mit. Ohnehin entstünden aber keine “Datenhalden, weil die IP-Adressen bei domainfactory nur für sieben Tage gespeichert werden”. Marburg betonte, dass man “grundsätzlich kein Interesse an der Erfassung von IP-Nummern der Webseitenbesucher unserer Kunden” habe. “In der Praxis ist dies jedoch eine Funktion, die immer noch als branchenüblich betrachtet werden kann, vertraglich geschuldet wird und durch Kunden genutzt wird, um zum Beispiel die Verweildauer und Besucherströme zu anlaysieren.”

Aus gutem Grund anonymisieren wir IP-Nummern in Logfiles übrigens nicht. Denn sowohl bei einer zufälligen Änderung der letzten Ziffern der IP-Adresse bei jedem Seitenaufruf als auch bei einem  “festen” Austausch einer IP-Nummer gegen eine andere IP-Nummer bleibt ein erhebliches Problem: Es stehen auf einmal – valide! – IP-Nummern in Logfiles von Anschlüssen, über die in Wirklichkeit dies jeweilige Seite niemals aufgerufen worden ist. In Fällen von strafrechtlichen Ermittlungen (weil z.B. jemand Hasseinträge in einem Gästebuch hinterlassen hat)  gerät dann diese “anonymisierte” (aber eben unter Umständen existierende) IP-Nummer ins Fadenkreuz von Ermittlungsmaßnahmen. Wenn dann auf einmal eine Hausdurchsuchung auf dieser Basis erfolgt, weil der Webseitenbetreiber die Anonymisierung der  IP nicht wahrgenommen oder vergessen hat, steht der Nutzen von dieser Anonymisierung in keinem Verhältnis mehr zum entstandenen Schaden.

Gerade bei Einwahlprovidern ist es ja auch so, dass der Austausch der letzten Ziffern der IP-Adresse letztendlichwieder zu einer gültigen Adresse eines anderen Kunden dieses Unternehmens führt.

Selbstverständlich wäre auch eine andere Form der Anonymisierung denkbar. So könnte die ganze IP-Nummer gegen eine andere Zeichenfolge ausgetauscht oder es könnten bei der Anyonmisierung Buchstaben anstatt Ziffern genutzt werden. In diesem Fall kann man sich den Aufwand aber auch gleich sparen und die IPs ganz weglassen. Denn eine einfache Auswertung mit den üblichen Tools ist dann nicht mehr möglich (weil eine IP-Nummer eben in einem bestimmten Format aufgebaut ist und aus Ziffern besteht).

1
21. Oktober 2009
Kategoriebild allgemein.png
Presse-Echo

Ein paar weitere Presse-Echos:

  • Berliner Morgenpost: Der in Ismaning ansässige Anbieter domainfactory dagegen nimmt die Wünsche seiner Kunden bereits am Freitag entgegen und leitet diese an DENIC weiter, sagt Franz-Georg Philipp vom Kundenservice des Unternehmens.
    http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1193770/Strato-verzichtet-vorerst-auf-neue-Web-Adressen.html
  • n-tv: “Der in Ismaning ansässige Anbieter domainfactory hält sich ebenfalls vorerst zurück. Sobald jedoch die DENIC eine reguläre Registrierung der Domains anbiete, werde domainfactory die neuen Domains zur direkten Bestellung über seine Seite anbieten, sagt Franz-Georg Philipp vom Kundenservice des Unternehmens.” Leider wird der Sachverhalt nicht vollständig wiedergegeben, wir bieten ja eine Vorregistrierung an. Und der zitierte Mitarbeiter war nun über die Nennung überrascht. Liegt dem Statement doch eine gewöhnliche E-Mailanfrage zu Grunde, die er ganz arglos beantwortet hat. Tja, so schnell kann’s gehen. ;-)
    http://www.n-tv.de/technik/Kurz-Domains-erlaubt-article556457.html
  • Aachner Nachrichten: Der in Ismaning ansässige Anbieter domainfactory hält sich ebenfalls vorerst zurück. Sobald jedoch die DENIC eine reguläre Registrierung der Domains anbiete, werde domainfactory die neuen Domains zur direkten Bestellung über seine Seite anbieten, sagt Franz-Georg Philipp vom Kundenservice des Unternehmens.” (dito., vermutlich dpa-Zulieferung)
    http://www.an-online.de/news/computer-detail-an/1088740?_link=&skip=&_g=Du-und-123-Neue-Internetadressen-werden-moeglich.html
  • domain-recht.de: “Bei DomainFactory in Ismaning hat man sich dafür entschieden, eine Startplatzauktion durchzuführen, bei der jedermannbis zu fünf Voranmeldungen abgeben darf; für die Entgegennahme der Voranmeldung fällt eine erfolgsunabhängige Servicegebühr in Höhe von EUR 25,00 inklusive Umsatzsteuer je Domain-Name an. Die am Ende tatsächlich vereinnahmten Platzierungsgebote der erfolgreich registrierten Domains werden (…)  ebenfalls an gemeinnützige Organisationen gespendet.
    http://www.domain-recht.de/magazin/domain-news-2009/update-vw-de-und-die-folgen-fuer-die-praxis-id667576.html
  • Basic Thinking: “Die Abwicklung der Voranmeldungen erfolgt bei Domainfactory ab Montag per Telefax über ein durch uns bereitgestelltes Fax-Formular. Dessen Übermittlung ist auch als Scan per E-Mail möglich. Die letzte Zusendung ist bis 22.10.2009, 12:00 Uhr möglich. Für die Entgegennahme der Voranmeldung fällt eine erfolgsunabhängige Servicegebühr in Höhe von 25,00 € inkl. ges. Mehrwertsteuer je Gebot (d.h. je Domain) an. Diese Kosten sind auch dann zur Zahlung fällig, wenn keine erfolgreiche Registrierung möglich sein sollte. Weitere Details und das Formular sind im Domainfactory-Forum zu finden.”
    http://www.basicthinking.de/blog/2009/10/19/kurz-domains-die-deutschen-hoster-erlaeutern-ihre-registrierungsverfahren/
2
16. Oktober 2009
Kategoriebild presse.png
dF Blog im Spiegel Netzwelt-Ticker

Nice: Nach heise online jetzt auch im Netzwelt-Ticker.

Einerseits ja wirklich schön. Aber andererseits mit einem so ungeschliffenen Zitat. Egal, ist wenigstens authentisch. ;-)

0
1. Oktober 2009
Kategoriebild presse.png
Interview

Bereits im September erschienen ist ein kurzes Interview Statement im “e-commerce-MAGAZIN” rund um das Thema Webhosting erschienen.

e-commerce-magazin

Hintergrund: Es wurden mehreren (insgesamt sieben) Firmen die folgenden Fragen mit der Bitte um Beantwortung gestellt:

Fragen

Hier die Antworten für für domainFACTORY (es ist gar nicht so einfach, alles was man sagen möchte und könnte zu selektieren und in einen begrenzten Textumfang zu “pressen”):

e-commerce-magazin

e-commerce-magazin

Den ganzen Artikel gibt es im e-commere-MAGAZIN 06/2009 von September 2009.

3
20. August 2009
Kategoriebild presse.png
Tabelle

Eine Fachzeitschrift bittet für eine Marktübersicht um Feedback. Hierzu soll eine Tabelle ausgefüllt werden. Soweit, so gut. Und der Termin passt auch perfekt, da die Veröffentlichung erst nach der Tarifreform erfolgt. Leider ist die Tabellenvorgabe für uns nicht ganz unproblematisch, da die neuen Angebote diesen Rahmen sprengen. Aber gut, sehn wir mal, wie sich das bestmöglich machen lässt ;-).