DomainFactory FAQ

FAQCloudServerAnleitungenRoundcube Webmail installieren (Debian, Ubuntu)

Roundcube Webmail installieren (Debian, Ubuntu)

Haben Sie Fragen?

Sie kommen aus Deutschland?

Dann besuchen Sie unsere deutsche Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Deutschland, wählen Sie bitte DE, in Österreich AT und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Sie kommen aus Österreich?

Dann besuchen Sie unsere österreichische Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Österreich, wählen Sie bitte AT, in Deutschland DE und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Sie befinden sich außerhalb Deutschlands oder Österreichs?

Dann besuchen Sie unsere internationale Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit außerhalb Deutschlands oder Österreichs, wählen Sie bitte INT, in Österreich AT und in Deutschland DE.

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Roundcube-Webmail installieren und ist geprüft mit Roundcube 0.9.5 unter Debian Wheezy und Ubuntu 12.04.

Voraussetzungen

Diese Anleitung setzt voraus, dass die folgenden Dienste installiert und gestartet sind:

  • Mailsystem
  • Apache 2
  • MySQL-Server

Pakete herunterladen und entpacken

1. Legen Sie im Verzeichnis "/var/www" ein Verzeichnis namens "roundcube" an:

# mkdir /var/www/roundcube

2. Wechseln Sie anschließend in das Verzeichnis und laden Sie Roundcube herunter. Die aktuelle Version finden Sie unter http://roundcube.net/download.

# cd /var/www/roundcube
# wget http://downloads.sourceforge.net/project/roundcubemail/roundcubemail/0.9.5/roundcubemail-0.9.5.tar.gz

3. Entpacken Sie das Paket mit folgendem Befehl:

# tar xvf roundcubemail-0.9.5.tar.gz

Die Datenbank und den MySQL-Nutzer anlegen

1. Verbinden Sie sich mit den folgenden Befehlen auf die MySQL-Shell und legen Sie eine Datenbank an:

# mysql -uroot -p
mysql> CREATE DATABASE roundcube;

2. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sich nicht als Root-Benutzer auf diese Datenbank verbinden. Legen Sie daher nun mit folgendem Befehl einen neuen Benutzer an – ersetzen Sie dabei PASSWORD durch ein sicheres Passwort:

mysql> GRANT ALL PRIVILEGES ON roundcube.* TO 'roundcube'@'localhost' IDENTIFIED BY 'PASSWORD';

Die Datenbank vorbereiten

Spielen Sie den Dump für MySQL aus dem Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5/SQL mit folgendem Befehl ein – aus Sicherheitsgründen erfolgt dieser Schritt als User:

# mysql -uroundcube -pPASSWORD roundcube < /var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5/SQL/mysql.initial.sql

Roundcube konfigurieren

Hier sind einige grundlegende Informationen zur Konfiguration des Dienstes zusammengefasst. Details zur Konfiguration entnehmen Sie bitte der Dokumentation des Dienstes unter http://trac.roundcube.net/.

1. Wechseln Sie in das Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5/config und kopieren Sie die Standard-Konfigurationen:

# cp -av db.inc.php.dist db.inc.php
# cp -av main.inc.php.dist main.inc.php

2. Passen Sie in der Datei db.inc.php die folgende Zeile entsprechend an – ersetzen Sie PASSWORD dabei durch ein sicheres Passwort:

$rcmail_config['db_dsnw'] = 'mysql://roundcube:PASSWORD@localhost/roundcube';

In der Standard-Konfiguration wird mit "localhost" verbunden. Abhängig von der Konfiguration Ihrer Datenbank müssen hier unter Umständen weitere Konfigurationen vorgenommen werden.

Virtual Hosts anlegen

1. Wechseln Sie in das Verzeichnis /etc/apache2/sites-available:

# cd /etc/apache2/sites-available

2. Legen Sie in dem Verzeichnis eine neue Konfigurationsdatei 01-webmail an und fügen Sie die folgenden Zeilen ein:

<VirtualHost *:80> 
  ServerAdmin webmaster@dummy-host.example.com
  DocumentRoot /var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5
  ServerName webmail.domainname.de
  ErrorLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-error_log
  CustomLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-access_log common
</VirtualHost>

3. Aktivieren Sie abschließend die Seite und starten Sie den Apache-Server neu:

# a2ensite 01-webmail
# service apache2 restart

Installation testen und abschließende Arbeiten

1. Anschließend kann Roundcube über http://webmail.example.com/installer getestet werden.

2. Für die Verwendung muss nach den Tests noch das Verzeichnis "/var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5/installer" gelöscht werden:

rm -rfv /var/www/roundcube/roundcubemail-0.9.5/installer

3. Sie können sich nun auf http://webmail.example.com/ mit den Zugangsdaten Ihrer Postfach-Benutzer und dem Server localhost anmelden.

DFFeedbackformular positiv

DFFeedbackformular positiv

Geben sie uns Ihr Feedback

Das freut uns und wir haben Ihre positive Rückmeldung vermerkt. Wenn Sie möchten, teilen Sie uns gerne noch Details mit: Was hat Ihnen besonders gefallen? Welche Informationen waren besonders hilfreich?

DFFeedbackformular negativ

DFFeedbackformular negativ

Geben sie uns Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass Sie mit den FAQ nicht zufrieden sind. Welche Information vermissen Sie? Was können wir besser machen?

nach oben

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Die Seite wird geladen.