DENIC erlaubt neue Domains (z.B. einstellig, zweistellig)

In Folge eines BGH-Urteils erlaubt die DENIC zukünftig die Registrierung von Domains

  • mit nur einem Zeichen (z.B. a.de)
  • mit nur zwei Zeichen (z.B. ab.de)
  • mit nur Ziffern (z.B. 1.de, 123456.de)
  • die einem KFZ-Kennzeichen entsprechen (z.B. ke.de)
  • die einer anderen Top-Level-Domain entsprechen (z.B. com.de)

Die Einführung wird in einem Hau-Ruck-Verfahren zum 23.10.2009, 9:00 Uhr, erfolgen. Kurz: Das ist der absolute Wahnsinn und wird intern für viel Wirbel sorgen, jetzt auf die Schnelle die erforderlichen Systemanpassungen für zweistellige .de-Domains und möglichst eine wie auch immer geartete Vorregistrierung auf die Beine zu stellen. Wir sitzen ja nicht rum, drehen Däumchen und warten auf gute Gelegenheiten um mal wieder was zu tun zu haben.

Aber auch egal. Wir werden morgen brainstormen und sehen, was sich da machen lässt.

Die Einführung Seitens der DENIC wird übrigens wie folgt ablaufen:

Während der Erstregistrierung steht jedem DENIC-Mitglied eine IP-Adresse zur Verfügung, die vorab autorisiert werden muss. Alle Aufträge sind über diese Adresse an ein separates Mail Registry Interface einzureichen. Jeder Auftrag kann jeweils nur die Einrichtung einer Domain betreffen. Die eingehenden Aufträge verarbeiten wir nur über diese E-Mail-Registrierungs-Schnittstelle. Für jeden Zugang sind pro Minute nur vier E-Mails zulässig. Alle eingehenden E-Mails müssen mit einem gültigen PGP-Kommunikations-Key aus der DENIC-Produktionsumgebung signiert werden.

Über das reguläre, produktive MRI/RRI können im Einführungszeitraum keine Domains unter Berücksichtigung der neuen Richtlinien registriert werden.

Warum sehe ich nur die $$$ €€€ Zeichen in den Augen der Domaingrabber aufleuchten?

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

46 Kommentare

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


  • Dennis Frank - 15. Oktober 2009 um 19:27

    This is madness?! This is DENIC!

    Und mit Domainfactory als Hoster habe ich sicherlich schlechte Chancen auf meine Initialien. 😉

    Wie sieht das eigentlich mit zweistelligen Umlautdomains aus?

    Ich bin schon gespannt, wie Ihr das handhaben werdet…

  • Tobia Sara - 15. Oktober 2009 um 19:44

    Richtig, wir werden natürlich versuchen, df.de zu erlangen (das dürfte angesichts der Nutzung von df.eu offensichtlich sein) und nötigenfalls auch auf unsere Markenrechte nach z.B. http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/1662665/305508822/DE zurückgreifen, soweit möglich.. Hier geht es ja nicht darum, sich eine schöne x-beliebige Domain zu sichern, sondern unseren Markenkern zu schützen. ///Edit: Es ist klar, dass wir nicht die Einzigen mit Anspruch auf die Zeichenfolge “df” sind und da auch eine Portion Glück mit dazu gehören wird. Wenn es nicht klappt, geht die Welt nicht unter. ///

    Morgen können wir hoffentlich sagen, wie genau wir die Vorregistrierung handhaben werden. Mir schwebt schon eine Idee vor, wie man das für wirkliche Interessenten sinnvoll handhaben können wird. Ein Chaos wie bei der .eu-Einführung (bei der jeder irgendwelche guten .eu-Domains auf “Gut-Glück” gratis vorbestellt hat und ernsthafte Interessenten oft in die Röhre geschaut haben) möchte ich jedenfalls vermeiden. Damit war (und ist) keinem gedient.

  • Besim Karadeniz - 16. Oktober 2009 um 11:56

    Das riecht nach viel Ärger. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wer beispielsweise 4711.de registrieren wird, oder 007.de oder 030.de, gar nicht zu reden von hh.de, b.de etc. Ohne Vorregistrierungsphase wird das ein heißer Ritt und wir werden die nächsten Wochen und Monate viel Spaß mit Gerichten haben, die in der eh schon grauzönlichen Region viele tolle Hüh-Hott-Urteile fällen werden.

  • Ianal und so ... - 16. Oktober 2009 um 12:25

    @dennis, unabhängig ob Frau Marburg schon mit dpma Links wedelt, fallen mir etliche Gründe ein, die du mit der Domain anstellen dürftest, aber dies weiß sie sicher auch selbst :o)

  • Sven - 16. Oktober 2009 um 12:27

    >nötigenfalls auch auf unsere Markenrechte […] zurückgreifen

    Zweifelhaft, ob das etwas bringen wird. Wenn ein hypothetischer Dominik Fischer gern eine DE-Domain mit seinen Initialen haben möchte und sein Registrar die Registrierung bei der DeNIC um Sekundenbruchteile früher plaziert als Ihr, ist das Rennen schon gelaufen; Ihr könnt dann höchstens freundlich fragen.

  • Marcel - 16. Oktober 2009 um 12:34

    Ich hoffe doch sehr, dass domainfactory das Bestellsystem zeitnah anpasst damit ich meine Wunschdomain schnell registrieren kann 😉

  • Stefan - 16. Oktober 2009 um 12:44

    Immerhin gleiches Recht für alle. Ansonsten ist die Deutsche Bahn mit db.de oder die Zeitschrift IX mit ix.de schwer im Vorteil. Daher fand ich die nachträgliche mindestlänge von 3 Zeichen immer schon etwas ungerecht.

  • darki - 16. Oktober 2009 um 12:52

    Da pro Minute nur maximal 4 Domainanträge zulässig sind, wird das verdammt schwer werden, überhaupt eine Domain zu erhalten. Egal bei welchem Anbieter.

  • Tobia Sara - 16. Oktober 2009 um 13:00

    “ianal”: Aber wer wedelt denn hier? 😉 Im Ernst: Das wir nicht als Einzige Anspruch auf die Zeichenfolge DF haben, ist auch uns klar. Und wenn wir Pech haben, haben wir halt Pech.

  • Lukas - 16. Oktober 2009 um 13:36

    Wird es so etwas wie eine Registrierungsgebühr wie bei einstelligen .ws-Domains geben? Von den normalen Domainkosten mal abgesehen? :)

  • Thomas Roth - 16. Oktober 2009 um 13:54

    Tja Leute, die Autokennzeichen werden sich die Kreise unter den Nagel reissen und wer es auf die Klage ankommen lässt, den verweise ich schon mal auf das Heidelberg Urteil des BGH. Damit fallen schon mal viele Sachen weg u.a. auch HH und das ist gut so.

    Ich bezweifle, dass der Run so stark ist, wie befürchtet. Jeder, der halbwegs denken kann, wird es sich überlegen mit Initialen gegen einen Markennamen anzurennen. Übrigens gab es ja schon einige Zweibuchstaben Domains. ix.de, db.de udn noch einige wenige weitere. Die stammen noch aus der Vordenic-Zeit.

    Für die Rechtsanwälte wird das ein lustiges Spielchen werden.

  • Markus Hagge - 16. Oktober 2009 um 14:34

    Es gab bisher genau 3 zweistellige .de-Domains – neben den beiden genannten noch hq.de 😉

    Ich glaub aber auch nicht, das das zu seinem so großen Run kommen wird (jedenfalls erfolgreichen Run). Neben KFZ-Kennzeichen dürften sich da ne Menge vorrangige Rechte wie Marken etc. befinden – sprich selbst wenn man eine Domain bekommen kann man nicht sicher sein, das einem jemand das Recht streitig machen will….

    Urlaubssperre für Juristen 😉

  • Marc Dávid Várdai - 16. Oktober 2009 um 16:09

    Das ist natürlich der ganz normale Wahnsinn. Vor allem wird es mal wieder unsere Gerichte hübsch über die nächsten Jahre beschäftigen, da es genug Markeninhaber gibt, die bei dem Verfahren von den Domaingrabbern vor die Nase gestoßen werden. Vorausgesetzt natürlich, selbst die Domaingrabber kommen noch zum Zug. Das wird sicherlich der größte Run auf Domains überhaupt.

    Viel Spaß.

  • U. Klauer - 16. Oktober 2009 um 16:39

    Apropos Markenkern, bei der neuen Werbekampagne von Gruner + Jahr für deren Zeitschriften muß ich auch immer an dF denken – grüne Kästen, und auch die Schriftart ist sehr ähnlich.

    Eigentlich werden doch insgesamt nur rund 1500 Kurzdomains freigegeben, oder? Der Rest sind ein paar Umlautdomains und vor allem Nur-Ziffer-Domains; von denen gibt es natürlich einige Fantastilliarden, die aber größtenteils keinen Interessenten finden werden …

  • Tobias West - 16. Oktober 2009 um 16:53

    hallo

    wo kann man sich am besten fuer eine domain registrieren lassen.
    d.h.: wo hat man die besten chancen?

    danke fuer jeden tip!!

  • Paul - 16. Oktober 2009 um 17:40

    Ich bin gespannt wie schnell das Internet aufschreien wird.
    Vor allem frage ich mich wie schnell die einzelnen Anbieter sind.
    Ich kann es kaum noch erwarten. Mögen die Spiele beginnen =)

  • Michael W. Dietrich - 16. Oktober 2009 um 17:47

    “Wir sitzen ja nicht rum, drehen Däumchen und warten auf gute Gelegenheiten um mal wieder was zu tun zu haben.”

    Nun ja, interessant ist schon, dass die Denic in Person von Frau Dolderer erklärt: “Man habe sich technisch lange auf diesen möglichen Fall vorbereitet, Probleme seien nicht zu befürchten.”

    Warum dann haben sich die Provider nicht aufs diesen nicht nur möglichen sondern spätestens nach Einreichung der Klage durch VW *abshebaren* Fall vorbereitet? Mangelnder Weitblick bei den Providern und vorhandener Weitblick bei der Denic?

    Es bleibt schließlich festzustellen, dass die Denic weiterhin eine Genossenschaft der Provider ist – so ist also auch df Genosse. Wenn die Genoosen Ihre Genossenschaft nicht “im Griff” haben und dort jeder HansFranz entscheiden kann, was er will, ohne die Genossen zu fragen oder zu informieren sollten diese sich vielleicht nicht öffentlich beklagen, sondern mal was für die seit Jahren überfällige Strukturreform (aka gegen die Selbstherrlichkeit der DENIC und Ihrer Mitarbeiter) tun – ich sag hier nur TTL!

    “nötigenfalls auch auf unsere Markenrechte zurückgreifen. ”

    Da scheinen aber noch EINIGE!!! andere Markenrechte an df zu besitzen – viel Spaß also.

    mwd

  • Tobia Sara - 16. Oktober 2009 um 18:18

    Hi Michael,

    die Entscheidung des BGH war so nicht abzusehen und wurde nich von uns und anderen Providern erwartet. Und selbst wenn man die Entscheidung unterstellt hätte, wäre damit nicht automatisch das Wissen darüber verbunden gewesen, wie die DENIC nun damit umgeht bzw. ob z.B. durch das Gericht eine Änderung der Domainrichtlinien verlangt wird. Insofern wäre jede vorsorgliche Planung sehr, sehr spekulativ gewesen. Da hatten wir (und vermutlich so ziemlich jedes DENIC-Mitglied) eindeutig Bessseres (im Sinne unserre Kunden) zu tun.

    Das wir nicht die einzigen mit Markenrechten an “df” sind und auch Pech haben können, hatte ich ja bereits oben bestätigt. Ich bitte das gestrige Posting nicht arg zu sehr auf die Goldwaage zu legen. 😉

  • Sabine Guenther - 16. Oktober 2009 um 20:30

    hallo

    wo kann man die neuen Domain registrieren lassen?

    danke

  • Tobia Sara - 16. Oktober 2009 um 20:32

    Sabine: Siehe http://forum.df.eu/forum/showthread.php?t=53479.

  • Mik - 16. Oktober 2009 um 21:11

    Sedo macht das recht krasse mit den Vorregistrierungen http://sedo.de/de/sedo/sedodesonderauktion/ — könnte aber klappen, die arbeiten mit den größten Registraren zusammen

  • cleeray - 17. Oktober 2009 um 13:23

    Mal eine andere Frage: DENIC schreibt in der Presseerklärung von “Chancengleichheit”. Ist damit Chancengleichheit für alle Domaininteressierten (im Sinne von Chancengleichheit bei Lotto) oder nur Chancengleichheit nur für DENIC-Mitglieder gemeint? Was hindert ein DENIC-Mitglied daran, vor seinen Kunden alle erfolgreich bei DENIC erworbenen Domains abzugreifen (“front running”), um sie dann an höchstbietende (die nicht unbedingt Kunden sein müssen, die an der “Vorregistrierung” teilgenommen haben) zu versteigern?

  • FlyPen - 18. Oktober 2009 um 11:18

    Wieso werden denn bei Sedo schon massenweiße ein- bzw. zweistellige Domains versteigert, wenn man diese doch eigentlich erst ab freitag bestellen kann?

  • Tobia Sara - 18. Oktober 2009 um 11:21

    Man gibt dort nur ein Gebot für den Einführungszeitpunkt ab. Wer also den höchsten Betrag für z.B. fp.de bietet, für den wird SEDO die Registrierung bei der DENIC versuchen.

    Beispiel: ich biete jetzt 100 € auf fp.de und FlyPen bietet übermorgen 150 € auf fp.de, dann wird Sedo die Domain – im Erfolgsfalle (und nur dann, natürlich) – für FlyPen und nicht mich für registrieren.

  • cleeray - 18. Oktober 2009 um 13:10

    Hier geht es weiter mit einer Frage zum Missbrauch der Monopolstellung von DENIC-Mitgliedern bei der Registrierung von zweibuchstabigen Domains. Es dürfte für das eine oder andere Mitglied wie auch für die allgemeine Öffentlichkeit interessant sein. Ich hätte auch großes Interesse, eine Stellungnahme von DENIC oder von den einzelnen Mitgliedern zu erfahren:

    http://www.frag-einen-anwalt.de/Was-unterscheidet-zweibuchstabige-Dom%C3%A4nennamen-von-Funkfrequenzen-__f76964.html

  • Werner Winkler - 20. Oktober 2009 um 11:18

    Ich finde es voll schade, dass man bei denic nicht etwas kreativer gewesen ist und z.B. eine (!) öffentliche Versteigerung aller neuen .de-Domains zu Gunsten einer Hilfsorganisation wie “Aktion Deutschland hilft” durchgeführt hat.

    Hätte auch in Kooperation mit ebay laufen können, da wäre die Infrastruktur schon vorhanden und erprobt …

  • DeBugger - 20. Oktober 2009 um 13:38

    Habe DF.de mal mit in meine Liste aufgenommen. Falls es noch weitere kreative Einfälle zu den Domains gibt, würde ich mich freuen.

    Grüße DeBugger

  • Der Fritz - 21. Oktober 2009 um 20:17

    Hallo zusammen, kennt sich da jemand aus? Ich möchte gerne meine Initialien sichern, aber auf der Internetseite von Denic muss man glaube ich Mitglied werden. Der Weg dafür sehr bürokratisch und teuer. Ich muss etwa mit 1500 EUR rechnen, aber dies erscheint mir etwas übertrieben. Wie kann man sich dennoch ein Domain mit zwei Buchstaben sichern?? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen…. Danke vorab.

  • Frank A. - 21. Oktober 2009 um 20:45

    Moin, ich möchte gerne für meine Firma ein Domain mit zwei Buchstaben sichern. Wer bietet derartige Domains an bzw. wie hoch wären die Kosten? Schöne Grüße Frank A.

  • Richard - 22. Oktober 2009 um 10:04

    Alle Denic-Mitglieder (http://www.denic.de/denic/mitglieder/mitgliederliste.html) sind berechtigt diese Domains zu registrieren. Die Chance, eine Top-Domain zu ergattern liegt mittlerweile aber bei 0, da entweder alle Slots reserviert sind, oder aber utopische Preise gefordert werden.

    Infos zu den zweistelligen Domains bei domainFACTORY findest du hier: http://forum.df.eu/forum/showthread.php?t=53479

  • Brian - 23. Oktober 2009 um 22:14

    Es ist eine neue Anekdote zum Domaingrabbing-Thema aufgetaucht und ist so ein wenig nüchtern zurückblickend auf das was falsch gelaufen ist:

    http://www.geekbench.de/2009/10/23/von-mafiamethoden-domaingrabbern-und-kaltem-kaffee/

x