So einfach können Sie Cookies löschen

Fast jede Website zeigt heute beim ersten Besuch den Cookie-Hinweis an. Nach den Regeln der DSGVO dürfen Cookies nicht automatisch aktiviert sein, stattdessen müssen Besucher Ihrer Website ausdrücklich ihre Erlaubnis zur Aktivierung erteilen. Diese Regel setzen viele Websites bisher nicht richtig um. Zum Schutz der Privatsphäre empfehlen Sicherheits-Experten Anwendern das regelmäßige Löschen der Cookies und die Optimierung der Browser-Einstellungen. Lernen Sie jetzt die notwendigen Schritte kennen.

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen über den Seitenbesucher, die Websites über den Browser auf dem Computer oder Smartphone speichern. Cookies können unter anderem Daten zur aktuellen Session und Produkte im Warenkorb eines Onlineshops speichern. Quelle sind nicht nur Websites, sondern ebenso zum Beispiel Werbebanner und andere Inhalte von Drittanbietern. Der Besuch einer Website kann die Speicherung mehrerer Cookies zur Folge haben.

Was sind die Vorteile der Cookies?

Dank der Cookies befinden sich beispielsweise ausgewählte Produkte noch im Warenkorb eines Onlineshops, bei dem Sie den Einkauf zwischendurch unterbrechen und später fortsetzen. Sie dienen als Merkzettel und haben eine vom Programmierer definierte Lebenszeit. Diese beträgt Stunden, Tage oder Wochen – manche Cookies haben gar kein Verfallsdatum.

Welche Arten von Cookies gibt es?

Es gibt verschiedene Cookie-Arten: die notwendigen und nicht notwendigen Cookies.

Notwendige Cookies

Notwendige Cookies speichern beim Surfen auf einer Website Informationen über Sie, damit Sie beim nächsten Seitenbesuch zum Beispiel Ihren Einkauf fortführen können. Die sogenannten Session-Cookies steigern also den Anwenderkomfort und sind wichtiger Bestandteil einer Website mit Login-Bereich.

Nicht notwendige Cookies

Leistungs- und Performance-Cookies sammeln Informationen, wie etwa Ladezeiten oder das Verhalten der Webseite bei verschiedenen Browser-Typen. Damit kann der Betreiber die Seite nutzerfreundlicher gestalten.

Tracking- oder Werbe-Cookies verfolgen Sie über den Besuch einer einzelnen Website hinaus, sie zeichnen Ihr Surfverhalten auf. Auf diese Weise werden detaillierte Nutzerprofile erstellt, die unter anderem der Schaltung zielgerichteter Werbung dienen. Die Profile lassen sich darüber hinaus mit den Social-Media-Konten der Nutzer verbinden, sodass ohne das Wissen des Anwenders ein detailliertes Gesamtbild entsteht.

Tracking-Cookies sind die Cookies, deren Speicherung Sie einschränken und deren Löschung Sie regelmäßig durchführen sollten.

Wie kann ich Browser-Cookies löschen und den Schutz vor ungewünschten Cookies steigern?

Das Löschen der Cookies funktioniert bei allen Browsern über die Einstellungen und wird beispielhaft für Chrome und Firefox gezeigt. Auch auf Ihrem Smartphone mit Android oder iOS klappt das Löschen mit wenig Aufwand. Zusätzlich bieten moderne Browser die Option, keine Cookies von Drittanbietern zu akzeptieren.

Wie Cookies löschen in Chrome?

  1. Im Browser oben rechts auf das Dreipunkt-Menü und „Einstellungen“ klicken.
  2. Auf „Erweitert“ klicken und unter „Datenschutz und Sicherheit“ die Website-Einstellungen öffnen.
  3. Jetzt auf Cookies > Alle Cookies und Websitedaten anzeigen > Alle entfernen klicken und Auswahl mit Klick auf „Alle löschen“ bestätigen.

Tipp: Alternativ können Sie Cookies eines bestimmten Zeitraums löschen. Klicken Sie dafür neben „Zeitraum“ auf das Auswahlmenü und löschen Sie etwa die Cookies der letzten Stunde oder der letzten 24 Stunden.

Wie Cookies löschen in Firefox?

  1. Im Browser oben rechts über das Menü die Einstellungen öffnen.
  2. Den Abschnitt „Datenschutz & Sicherheit“ auswählen und den Bereich „Cookies und Website-Daten“ öffnen.
  3. Auf „Daten entfernen“ klicken, im Folgefenster einen Haken bei „Cookies und Website-Daten“ setzen und Cookies löschen.

Tipp: Klicken Sie auf „Daten verwalten“, um Cookies einzelner Websites zu löschen.

Keine Cookies von Drittanbietern akzeptieren

In der Browser-Konfiguration können Sie einstellen, dass der Browser keine Cookies von Drittanbietern mehr annimmt. Diese sind für die einwandfreie Funktion einer Website in der Regel überflüssig. Daten wie Anmeldeinformationen werden weiterhin abgespeichert, Tracking-Cookies von Werbebannern jedoch nicht. In Firefox öffnen Sie dafür die Einstellungen und wählen „Datenschutz & Sicherheit“ aus. Der Abschnitt „Seitenelemente blockieren“ öffnet sich. Für das Blockieren wählen Sie zwischen „Standard“, „Streng“ und „Benutzerdefiniert“. Klicken Sie auf „Benutzerdefiniert“, setzen Sie einen Haken bei „Cookies“ und wählen zwischen:

  • Nutzer verfolgende Elemente von Drittanbietern
  • Cookies von nicht besuchten Websites
  • Alle Cookies von Drittanbietern
  • Alle Cookies

Hinweis: Wenn Sie alle Cookies blockieren, funktionieren einige Websites nicht mehr richtig. Standard ist die Blockade von Nutzer verfolgenden Elementen.

Wie kann ich Cookies vom Handy löschen?

Auf Ihrem Smartphone hinterlegen Websites und Drittanbieter ebenfalls zahlreiche sinnvolle und unerwünschte Cookies. Zum Löschen öffnen Sie den oder die verwendeten Browser und wechseln zu den „Einstellungen“.

Bei Android-Smartphones suchen Sie dort nach einem Menüpunkt „Datenschutz“, tippen auf „Persönliche Daten löschen“ und setzen einen Haken bei „Cookies und Sitedaten“.

Beim iPhone öffnen Sie die „Einstellungen“-App und den Menüpunkt „Safari“. Dann scrollen Sie abwärts und klicken auf die Schaltfläche und tippen Sie auf „Verlauf und Websitedaten löschen“. Wenn Sie die Cookies löschen, den Verlauf aber beibehalten möchten, öffnen Sie die „Einstellungen“-App und den Menüpunkt „Safari“. Scrollen Sie nach unten und tippen auf „Erweitert“ , dann auf „Website-Daten“ und anschließend auf „Alle Website-Daten entfernen“.

Zusammenfassung

Session-Cookies sind praktische Helfer für ein komfortables Surferlebnis. Tracking-Cookies sind Spionage-Tools, mit denen Unternehmen Daten über Sie sammeln und zum Beispiel für die Anzeige zielgerichteter Werbung nutzen. Zusätzlich zum regelmäßigen Löschen der Cookies ist die Einschränkung der Speicherung sinnvoll, damit weniger Drittanbieter-Cookies auf Ihrem System landen.

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

0 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz