domain*go: Bis zu dreimal mehr Speicherplatz und neue Features

Für unserer Hauptmarke „domainFACTORY- Premium Hosting. Premium Service.“ und die gesondert angebotenen „JiffyBox Cloudserver On Demand“ stehen Qualität, Service und technische Leistungen gepaart mit fairen Preisen und einer besonders hohen Kundenorientierung an erster Stelle. Bereits seit mehr als zehn Jahren hat sich diese Mischung als beste Grundlage für eine langjährige Zusammenarbeit immer wieder bewährt und wird von unseren Kunden sehr geschätzt.

Nicht jeder Nutzer stellt an seinen Hostprovider jedoch solche Anforderungen. Statt dessen suchen manche Anwender nach noch günstigeren „Preisbrechern“ und nehmen dafür auch einen geringeren Leistungsumfang, weniger Serverperformance oder die gesonderte Abrechnung mancher Serviceanfragen in Kauf. Für diese – vergleichsweise zwar kleine aber uns dennoch wichtige – Zielgruppe bieten wir seit vielen Jahren mit unsere Lowcost-Marke „domain*go“ eine Alternative an.

Denn unter dem Motto „Hosting zum Pauschalpreis“ lassen sich bei domain*go unterschiedliche Pakete mit vielen verschiedenen Inklusiv-Leistungen zum besonders kleinen Preis nutzen. Gerade für Hosting-Einsteiger mit schmalem Geldbeutel oder als „Spielwiese“ zum Erfahrung sammeln und testen kann das sehr interessant sein, zumal wenn man bei nicht den Tarif betreffenden Fragen auf die Unterstützung von Freunden, Bekannten und Onlinecommuniys setzt und eben, im Gegensatz zur domainfactory, geringere Erwartungen an die zusätzlichen Leistungen und Services hat.

Nach einer heute umgesetzten Tarifreform konnten wir das domain*go Angebot nun weiter verbessern. So stehen in den neuen „power+“ Tarifen z.B.5-25 GB Webspace in Verbindung mit beliebig vielen Datenbanken, Postfächern und vielem mehr für bereits ab 1,99 €*monatlich zur Verfügung; der günstige Account mit eigenem Speicherplatz (relax S+) wird sogar bereits für 0,79 €* monatlich angeboten.

Weitere Details dazu finden Sie auf der domain*go Webseite www.domaingo.de bzw. für Österreich  www.domaingo.at sowie nach Klick auf den untigen Weiterlesen-Link. Egal ob bei „domainfactory – Premium Hosting. Premium Service.„, „JiffyBox – Cloudserver On Demand“ oder eben „domain*go – Hosting zum Pauschalpreis„: Wir freuen uns über jeden Kunden und laden Sie gerne ein, unsere unterschiedlichen Angebote zu testen. Bei domainfactory natürlich mit unserem Premium-Service wie 0800-Kundenservice, 60 Tage Geld zurück Garantie und vertraglich vereinbartem „Service Level Agreement“.

domain*go: Bis zu dreimal mehr Speicherplatz und neue Features

Bis zu dreimal mehr Webspace, mehr Leistung und nützliche Zusatzfeatures wie WebDAV: Die neuen „Plus-Tarife“ des Münchner Pauschalpreis-Hosters domain*go machen ihrem Namen alle Ehre. Ein Minus gibt es nur bei den Preisen: Im Rahmen der Einführungsaktion hat domain*go die Preise deutlich reduziert.

Ab sofort bietet der Münchner Pauschalpreis-Hoster domain*go deutlich mehr fürs Geld: Bei der neuen Tarifgeneration erhöht sich der verfügbare Webspace um 67 bis 333 Prozent. Beim kleinsten Hostingpaket „relax S+“ etwa sind statt 300 nun 500 MB Webspace inklusive, beim größten Paket „power XL+“ statt 10 nun 25 GB. Die Größe pro E-Mail-Postfach verdoppelt sich von 2 auf 4 GB.

Mehr Möglichkeiten

Gleichzeitig stattet domain*go seine neuen Angebote mit vielen zusätzlichen Features aus. Die Tarife „power L+“ und „power XL+“ ermöglichen nun den Zugriff via WebDAV. Damit können Benutzer ihren Webspace bequem als Online-Festplatte verwenden. In den power-Tarifen können die Kunden auch externe Domains und Verzeichnis-Quotas nützen. Laufzeit und RAM-Zuteilung für Server-Skripte verdoppeln sich.

In allen Tarifen ab „relax S+“ haben die Kunden jetzt vollen Zugriff auf die Whois-Einträge (Handles) ihrer Domains. Auch Features wie Autoresponder und SMS-Benachrichtigungen bei E-Mails stehen ab sofort allen domain*go-Kunden zur Verfügung. Einzig der Tarif „relax D+“ bleibt wie sein Vorgänger Webvisitenkarten und Weiterleitungen vorbehalten.

Preise sinken

Zur Einführung der neuen Tarifgeneration senkt domain*go auch noch die Preise: Bei Bestellungen bis Ende Oktober von Neukunden kostet etwa der Tarif „power XL+“ in den ersten sechs Monaten nur 1,99 Euro* pro Monat, danach dauerhaft 4,99 Euro* pro Monat. Der Einstieg ins Webhosting mit „relax S+“ ist bis Ende Oktober sogar schon für 0,79 Euro* monatlich möglich. Nach dem Ende dieser Einführungsaktion gelten die günstigen Preise der bisherigen Tarifpakete.

„Die neuen domain*go-Pakete bieten ausgesprochen viel Leistung für ganz wenig Geld“, ist Geschäftsführerin Sara Marburg überzeugt. „Damit tragen wir den ständig steigenden Anforderungen unserer Kunden Rechnung.“

Information: Hotline Deutschland 089 / 45 24 99 33, www.domaingo.de
Hotline Österreich 0820/50 07 09**, www.domaingo.at

Factbox: Tarif-Pakete von domain*go

  • relax D+: Webvisitenkarte und Webweiterleitung 0,49 Euro* pro Monat
  • relax S+: 500 MB Webspace (bisher: 300) Aktion: 0,79 Euro* pro Monat
  • relax M+: 1 GB Webspace (bisher: 500 MB), Aktion: 1,29 Euro* pro Monat
  • relax L+: 2 GB Webspace (bisher: 1 GB) Aktion: 0,99 Euro* pro Monat in den ersten sechs Monaten, danach 1,79 Euro*
  • power S+: 5 GB Webspace (bisher: 2 GB) Aktion: 1,99 Euro* pro Monat
  • power M+: 10 GB Webspace (bisher: 3 GB) Aktion: 2,99 Euro* pro Monat
  • power L+: 15 GB Webspace (bisher: 5 GB) Aktion: 3,99 Euro* pro Monat
  • power XL+: 25 GB Webspace (bisher: 10 GB) Aktion: 1,99 Euro* pro Monat in den ersten sechs Monaten, danach 4,99 Euro*

In allen Tarifen inklusive: eine .de-Domain, Traffic-Flatrate, unbegrenzte Zahl an E Mail-Postfächern, etc.

*) Alle Preise für Kunden aus Deutschland und inklusive ges. Mehrwertsteuer.  Die Abrechnung erfolgt – soweit nicht anders angegeben – monatlich, bei den „relax+“ Tarifen für ein Jahr im Voraus. Monatlicher Tarifpreis für Bestellungen zwischen 24.07.2012 und 31.10.2012 von relax S+ 0,79 € [bzw. von relax M+ 1,29 €, relax L+ 1,79 €] statt 0,99 € [bzw. relax M+ 1,49 €, relax L+ 1,99 €]. Für relax L+ beträgt der monatliche Tarifpreis bei einem Neuvertrag (kein Tarifwechsel) in den ersten 6 Monaten 0,99 €, anschließend monatlich 1,79 €. Tarifpreise für relax und power Pakete zuzüglich einer einmaligen Setupgebühr von 2,99 €. Alle anderen Preise sind, soweit nicht anders angegeben, ohne Setupgebühr.

** 11,6 Ct. pro Min.

 

Über domain*go

Unter der Marke domain*go (www.domaingo.de und www.domaingo.at) bietet die domainfactory GmbH Hostingpakete zu außergewöhnlich günstigen Preise. In den Tarifen sind alle wichtigen Leistungen unbegrenzt enthalten, etwa die Zahl der E-Mail-Postfächer oder der Traffic.

Das Unternehmen domainfactory mit Sitz in München-Ismaning (www.df.eu) wurde 2000 gegründet und zählt heute zu Deutschlands größten Webhostern. Für mehr als 150.000 Kunden verwaltet das Unternehmen über 900.000 Domains. domainfactory beschäftigt derzeit über 60 Mitarbeiter. Das Unternehmen investiert in den Umweltschutz und betreibt sein Webhosting für alle Tarife klimaneutral.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

7 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • marc
    marc - 24. Juli 2012 um 11:16 Uhr

    ist es richtig, dass ihr auf domaingo kein roundcube als webmailer anbietet?

    gruß marc

  • Sara
    Sara - 24. Juli 2012 um 11:33 Uhr

    Das ist richtig, eine eigene Installation in den „power +“ Tarifen ist aber natürlich möglich (Tarifseite: http://www.domaingo.de/angebote/power.html)

  • CeKaDo
    CeKaDo - 24. Juli 2012 um 18:06 Uhr

    Gern empfehle ich auch domain*go weiter, keine Frage.

    Allerdings habe ich gerade am vergangenen Sonntagmorgen wieder einmal den umwerfend guten und schnellen Service von Domainfactory schätzen gelernt. Nach zwei Hackerangriffen waren meine Seiten mit einem bösartigen Script infiziert. Mit der kompetenten und unglaublich schnellen Hilfe der df-Technik konnten die infizierten Dateien ausgemacht und eine Sicherheitslücke in einem Script identifiziert werden.

    Gleichzeitig gab es als Zugabe noch einen prima Tipp zur Verhinderung weiterer Lücken und damit konnte das Schlimmste verhindert werden.

    Mein Dank gilt dem Notfall-Support und ganz besonders Matthias Marischler, der sich auf einem Sonntag um 07.43 Uhr meiner Sorgen angenommen hat. Auch wenn ich sicher viel Geld mit domain*go sparen könnte, auf diese Unterstützung werde ich und werden meine Kunden ganz bestimmt nicht verzichten wollen. 🙂

  • wrumsel
    wrumsel - 25. Juli 2012 um 15:25 Uhr

    @CeKaDo:
    Da die Mitarbeiter von dF und domainGo sicher sehr deckungsgleich sind, ist zu vermuten, dass Du auch bei domainGo die gleiche Kompentenz der Mitarbeiter (und vielleicht sogar ebenfalls Herrn Marischler) genossen hättest. Und ich vermute stark, dass bei einem Hackerangriff auch domainGo Kunden nicht im Regen stehen gelassen werden.

    @Sara:
    Als fast komplett zufriedener dF Kunde (da war noch was mit Exchange im RP2) frage ich mich natürlich schon: gibt es eigentlich eine Übersicht über die genauen Vorteile von dF gegenüber domainGo, die den deutlich höheren Preis rechtfertigen?

    • Krause, Thomas
      Krause, Thomas - 14. Januar 2015 um 14:48 Uhr

      Ich kann meine Seite seit Oktober 2014 nicht mehr öffnen, weswegen ich einen enormen Ennahmeverlust hinnehmen muss. Da ich auch noch kein Webside Fachmann bin, helfen mir auch die Tipps der Domain*Go Fachkräfte nicht weiter. Ständig neue Passwörter und Nachfragen meiner Kunden, die ich ohne die Nutzung meiner Seite leider nicht beantworten kann. Die Kosten werden allerdings problemlos von Domain*Go eingezogen, während mein Guthaben schrumpft. Wenn die Beratungsmails leichter verständlich wären, hätte ich mein Problem sicher schon im November gelöst. So sieht es für mich momentan als unlösbar aus. Am besten, ich kündige und suche mir etwas besser verständliches für Werbung aus.

      • Anna
        Anna - 15. Januar 2015 um 07:40 Uhr

        Wir melden uns diesbezüglich bei Ihnen!

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 25. Juli 2012 um 21:42 Uhr

    domainFACTORY ist das Premium-Angebot der domainfactory GmbH. Als Kunde erhalten Sie nicht nur normale Webhosting-Pakete, sondern mit den ManagedHostingPro Tarifen extrem flexible Angebote, die einem eigenen Server sehr nahe kommen. Natürlich auch bei Bedarf eigene Server, die es bei domain*go nicht gibt. Die Angebote von domainFACTORY richten sich daher auch klar an professionelle Nutzer, ambitionierte Webmaster und gewerbliche Kunden, die im Detail eben „mehr“ benötigen, als ihnen viele andere Hoster geben können. Auch für Reseller sind die Angebote ideal, da sie jedem den günstigen und unkomplizierten Einstieg als Webhoster ermöglichen.

    Für die große Mehrheit der Kunden zählen daher auch vor allem die folgenden Leistungen:

    – extrem hohe Flexibilität
    – enorm viel Serviceleistungen, wie oben schon erwähnt (http://www.df.eu/de/service/premiumservice/)
    – besonders wenige Kunden je Server für hohe Performance (in Stufen auswählbar)
    – höhere Scriptlaufzeiten als bei domain*go und vielen anderen Anbietern
    – kostenfreier Support (auch bei „Grenzfällen“)
    – hohe Qualität der Angebote
    – umfangreiche Optionen und Konfigurationsmöglichkeiten (z. B. php.ini-Editor, enorm leistungsfähige E-Mail-Filter mit vielen Optionen)

    Für den typischen domainFACTORY Kunden nicht so wichtig ist hingegen der Preis. Vielmehr zählt das (an den Leistungen und der Zuverlässigkeit sowie dem Support) gemessene Preis-/Leistungs-Verhältnis, was sehr gut ist.

    domainFACTORY richtet sich somit an Kunden, die mehr Wert auf die Qualität als auf den Preis legen.

    Für einige Kundengruppen ist domainFACTORY jedoch keine „Option“. Denn trotz eines sehr guten Images sind die Mehrleistungen von domainFACTORY nicht für alle Kunden wichtig. Standard-Support und durchschnittliche Server-Performance reichen für die große Mehrheit aller Webseiten aus und gerade für Privatkunden ist eine hohe Kostensicherheit wichtiger als das letzte Quäntchen „Leistung“.

    Aus diesem Grund wurde damals domain*go entwicklet. Dieses Angebot richtet sich an alle Kunden, die ein preiswertes Hosting-Angebot suchen und dabei eine höchstmögliche Kostensicherheit haben möchten.

    domain*go basiert auf der gleichen technischen Plattform, die auch von domainFACTORY genutzt wird. Es gibt jedoch einige – je nach persönlicher Situation mehr oder weniger gewichtige – Unterschiede:

    – niedrigere Scriptlimits
    – beschränkte Domainzahl je Account
    – kein kostenfreier Premium-Support
    – es fehlen entscheidende Profi-Funktionen (z.B. php.ini-Editor, komplexe Mailfilter)
    – es gibt keine direkt Möglichkeit, einen Account Webspace, Mailspace, Performance zu erweitern
    – es gibt keine Resellertarife
    – mehr Kunden bzw. Accounts pro Server

    Diese Liste ließe sich weiter ergänzen. Es ist jedoch bereits gut zu sehen, dass domain*go nicht mit domainFACTORY identisch ist. Für viele Nutzer werden die o.g. Punkte nicht wichtig sein. Sie würden daher aber auch nicht zu domainFACTORY gehen oder längerfristig bei domainFACTORY bleiben. Durch das Angebot bei domain*go kann aber eine weit größere Zielgruppe erreicht werden, als es alleine mit domainFACTORY möglich ist.

    domain*go spricht – kurz gesagt – also Nutzer an, denen Preis vor Qualität geht. Dennoch wird natürlich eine Mindestqualität sichergestellt.