„Gefällt mir“

Man kann zu Facebook stehen, wie man möchte: Immer mehr Menschen nutzen dieses „Social Network“ und der „Gefällt mir“ Button hat eine sehr weite Verbreitung gefunden.

Nachdem wir bisher von einer Nutzung abgesehen haben, gehen nun auch wir diesen Schritt und blenden ab sofort unter allen Einträgen die bekannte „Gefällt mir“ Schaltfläche ein. Diese ist jeweils auf den zugehörigen Artikel bezogen und somit individuell nutzbar.

Wer den „Gefällt mir“ Button blocken möchte, kann dies mit AdBlockern tun. Wie dies z.B. mit dem weit verbreiteten „AdBlock Plus“ geht, ist u.a. unter http://gehackt.es/?p=95 nachlesbar.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

9 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Mario
    Mario - 24. November 2010 um 14:11 Uhr

    Bah !! Es ist zum heulen… auch wir werden unser System mit dieser S****** ab nächstes Jahr infizieren müssen, da immer mehr Kunden sehr großen Wert darauf legen. EINDEUTIG: Gefällt mir nicht! 🙂

  • Sara
    Sara - 24. November 2010 um 14:14 Uhr

    @Mario: Aus Interesse: in welchem Bereich ist das? Würde da spontan an Softwareentwicklung (CMS, Webshop, o.ä.) denken. Sicherlich ist Facebook ein zweischneidiges Schwert, genauso wie der „Gefällt mir“ Button. Bewusst haben wir daher auch den Hinweis zum einfachen filtern gegeben.

  • jrmy
    jrmy - 24. November 2010 um 14:23 Uhr

    Unter Opera geht das über Extra>Weiteres>Blockierter Inhalt & dort folgendes einfügen: http://www.facebook.com/plugins/like.php?*
    So sieht der Blog schon wieder schöner aus 😉

  • Mario
    Mario - 24. November 2010 um 14:31 Uhr

    @ Sara: Richtig vermutet… wir haben ein zentrales CMS mit mitlerweile über 1400 vernetzten Seiten. Besonders kommunale Projekte wollen immer mehr „modern“ sein und FaceBook, Twitter usw mit einbinden.

  • Christian Voigt
    Christian Voigt - 24. November 2010 um 14:47 Uhr

    Uiuiui, das war aber eine sehr schlechte Idee, oder wenigstens Implementierung : Diese Seite erzeugt jetzt anstelle von 0 HTML Fehlern gleich 17, zusammen mit dem fehlerhaften Facebook Code im (!!) iframe (!!) sogar 31 🙁

  • Sara
    Sara - 24. November 2010 um 16:14 Uhr

    @Christian Voigt: Das ist seltsam, da – zumindest auf unserer Seite – nur der folgende Code durch das neue Plugin im Seitenquelltext eingefügt wird:

    iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Fblog.df.eu%2F2010%2F11%2F24%2Fdrei-kunden-ein-ergebnis%2F&layout=standard&show_faces=true&width=450&action=like&colorscheme=light&height=80" scrolling="no" frameborder="0" style="border:none; overflow:hidden; width:450px; height:80px;" allowTransparency="true">

    Evtl. lag es auch am alten Social Bookmark Tool (wurde inzwischen
    deaktiviert um das nicht doppelt abzudecken).

  • Christian Voigt
    Christian Voigt - 24. November 2010 um 16:49 Uhr

    @Sara:
    also der Hauptpunkt dürfte sein das die Kiste ein iframe verwendet, was xhtml ja nicht erlaubt, diese Seite aber als xhtml deklariert ist. Transitional wäre vielleicht die bessere Wahl. Na gut, ein paar der Fehler sind wegen euren grafischen Überschriften in der Seitenleiste, die werden nicht korrekt geschlossen 🙂 Die habe ich vorher wohl übersehen 🙂

    Und für die Fehlerhafte Plugin-datei auf facebook.com könnt Ihr ja nichts 🙂

  • Gerald
    Gerald - 24. November 2010 um 18:02 Uhr

    Kennt ihr auch das?
    http://www.sumit-online.de/2010/facebook-gefallt-mir-button-rechtswidrig/

  • Sara
    Sara - 26. November 2010 um 07:59 Uhr

    @Gerald: Danke für den Hinweis. Die Neuerung im Blog wird seit dem Tag der Einführung in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.df.eu/de/datenschutz/ berücksichtigt :-).