Schöne Feier

Da im Blog bereits kurz die am vergangenen Freitag stattgefundene Weihnachtsfeier erwähnt worden ist, möchten wir unseren Lesern eine Zusammenfassung natürlich nicht vorenthalten. Nachdem wir im vergangenen Jahr anlässlich unseres Jubiläums alle Register gezogen hatten, ging es in diesem Jahr wieder bodenständiger zu. Hierzu hatten wir einen (fast) eigenen Bereich im schönen Münchner „Wirtshaus in der Au“. Das Restaurant ist nicht nur für Feierlichkeiten sehr zu empfehlen und besticht durch ein sehr schönes Ambiente, freundlichen Service und wirklich gutes Essen.

Nachdem einige Mitarbeiter die Location bereits aus eigenen Erfahrungen gekannt haben, war die Vorfreude und Erwartungshaltung intern natürlich groß. Und zum Glück wurden wir auch nicht enttäuscht. Bereits beim eintreffen präsentierten sich uns liebevoll geschmückte Tafeln, die uns bereits vor dem ersten Platz nehmen auf eine festlich-weihnachtliche Stimmung eingestimmt haben.

Der positive erste Eindruck wurde auch im weiteren Verlauf des Abends, der sich für den letzten „harten Kern“ bis ca. Mitternacht ausgedehnt hat, nicht enttäuscht sondern rundum bestätigt.

Als Vorspeise wurden Etagieren mit Köstlichkeiten wie hauchdünnem San Daniele Schinken, eingelegtem Schafskäse mit frischen Kräutern, Schwammerlsalat, Tatar von der hausgebeizten Lachsforelle und Winter-Antipasti serviert. Für den Hauptgang standen dann eine Portion ofenfrische Weihnachtsgans, saftiges Filet vom oberbayerischen Weidebullen und rosa gebratene Hirschmedaillons ebenso zur Auswahl wie das (berühmte) „Knödeltrio“ als vegetarische Alternative.

Für ein weiteres Highlight sorgten die mit einigem zeitlichem Abstand aufgetragenen und mit großen Wunderkerzen verzierten „Zuckerbäckerpfändl“, auf denen hausgemachtes Lebkuchenmousse mit beschwipstem Blutorangen-Ragout, goldgelb gebackene Apfelkücherl, Marzipan-Nikolaus-Bratäpfel, Schoko-Knödel mit Waldbeeren und viele weitere Leckereien darauf wartet, vernascht zu werden.

Aber nicht nur kulinarisch hat alles hervorragend gepasst. Sondern auch was die Getränke, die oben bereits erwähnte Dekoration und den Service sowie unsere Stimmung angeht gibt es rein gar nichts auszusetzen.

Damit konnten wir die Anstrengungen des langsam aber sicher endenden Jahres gemeinsam im besten Sinne feiern und uns schon mal ein wenig auf die sich bei diesen Temperaturen noch weit weg anfühlenden Weihnachtsfeiertage einstimmen. 🙂

Hier noch ein paar Impressionen:

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

5 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Sebastian Tänzer
    Sebastian Tänzer - 12. Dezember 2011 um 15:42 Uhr

    Die Au ist ein feiner Laden. Waren im letzten Sommer vor’m U2-Konzert da dinieren und hatten viel Spaß und ein traumhaftes Essen! Der „größte Knödel der Welt“ war wirklich riesig. Kann ich nur empfehlen, nicht nur für Weihnachtsfeiern – und sowas als Rheinländer 😉

  • Gerald
    Gerald - 12. Dezember 2011 um 18:46 Uhr

    Das letzte Bild mit den guten Sachen in den Maßkrügen….hmmmm. Hat mich jetzt auch auf eine Idee gebracht. Danke! 🙂

  • Stefan Wisnewski
    Stefan Wisnewski - 14. Dezember 2011 um 08:44 Uhr

    AUF KOSTEN DES KUNDES ODER WAS??? VERSUCHE SEID WOCHEN MEINE RECHNUNG ZU BEZAHLEN ABER IHRE BUCHHALTUNG IST UNFÄHIG !!!

  • Sara
    Sara - 14. Dezember 2011 um 09:21 Uhr

    @Stefan Wisnewski: Es tut mir leid, dass bezüglich des ja bereits intern ausführlich kommunizierten Sachverhaltes noch Unklarheiten bei Ihnen bestehen. Bitte seien Sie dennoch so freundlich und sehen Sie von weiteren Massen-Kommentaren hier im Blog ab. Dafür im Voraus vielen Dank. Gerne nehmen wir uns natürlich die Zeit, um den Sachverhalt noch einmal – auch persönlich – mit Ihnen zu besprechen, damit Sie diesen nachvollziehen können. Falls Sie daran Interesse haben, antworten Sie bitte einfach auf die bisherigen E-Mails der QualityManagements mit Hinweis auf diesen Kommentar oder senden Sie eine E-Mail an gl@df.eu (ebenfalls mit Hinweis auf diesen Kommentar und unter Angabe Ihrer Kundennummer).

    Wir stehen Ihnen jedenfalls gerne weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

  • Sabine
    Sabine - 30. Dezember 2015 um 08:34 Uhr

    Sieht nach einer wirklich gelungenen Verantstaltung aus! Die Idee mit Vorspeisen auf einer Etagere gefält mir gut, da kann sich jeder ein paar Dinge runternehmen.
    Wir waren letztens im Adolf-Kolping Haus bei einem Fest. Der Caterer Altmünchner-Gesellenhaus hat fantastisches Essen gemacht. Das war auch ein toller Abend! Essen und Trinken beeinflussen meine Stimmung schon erheblich 😉

    Grüße
    Sabine