Sicherheitslücke: Update

Wir haben alle Systeme auf denen wir User-Zugriff vergeben untersucht: Diese sind gegenüber der Lücke nicht anfällig. Dies schließt auch alle Systeme im Shared-Hosting sowie Managed-Server ein.

Der Grund dafür ist der Einsatz präventiver Sicherheitssysteme (PaX, GrSecurity).

Zusätzlich enthalten die auf den Systemen eingesetzten Kernel laut unseren Tests keines der bisher als verwundbar identifizierten Protokolle (PF_APPLETALK, PF_IPX, PF_IRDA, PF_X25, PF_AX25, PF_BLUETOOTH, PF_IUCV, IPPROTO_SCTP/PF_INET6, PF_PPPOX, PF_ISDN).

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz