Überlastungsschutz: HighPerformance Tagesserver

Wird für eine Webseite z.B. aufgrund einer Werbeaktion ein erhöhtes Besucheraufkommen erwartet, braucht man einen besonders starken Server. Denn würde es im Bereich unserer Sharedhosting-Tarife zu einer Serverüberlastung kommen, müssten unsere Techniker eingreifen, um die Serverstabilität wieder herzustellen. Sonst würden sowohl die eigene, als auch andere Seiten auf dem Server nur noch eingeschränkt ausgeliefert werden. Um dies zu vermeiden, bieten wir einen Überlastungsschutz an, durch den der Account für einen begrenzten Zeitraum auf einen dedizierten Server übertragen wird.

Überlastungsschutz für unerwartete und für erwartete Überlastungen

Ein hohes Besucheraufkommen kann durch verschiedene Ursachen wie z.B. die Nennung der Webseite in Medienberichten vorhersehbar entstehen, aber auch ganz überraschend kommen.

So kann es zu einer Serverüberlastung kommen, durch die die Serverstabilität und somit die Verfügbarkeit der eigenen, aber auch anderer Seiten auf dem Server beeinträchtigt wird. In diesem Fall müssen unsere Techniker eingreifen, um eine schnelle und zuverlässige Webseitenauslieferung anderer Kundenpräsenzen auf dem Server sicherzustellen und die lastverursachenden Skripte bzw. die entsprechende Datenbank oder sogar die ganze Webseite temporär sperren. Ausgenommen davon sind natürlich Präsenzen auf dedizierten Servern.

Mit dem Überlastungsschutz bieten wir sowohl für erwartete, als auch für unerwartete Überlastungen jeweils eine Möglichkeit, schnell und professionell auf Serverüberlastungen durch plötzlich ansteigendes Besucheraufkommen zu reagieren, indem wir den Account auf einen leistungsstarken, dedizierten Server – also auf einen Server, der nur Ihnen zur Verfügung steht – übertragen.

Überlastungsschutz

Der Überlastungsschutz ist im Kundenmenü unter dem Menüpunkt „Überlastungsschutz“ zu finden und unterscheidet zwischen Unerwartete Überlastungen und Erwartete Überlastungen.

Unerwartete Überlastungen

Wird der Überlastungsschutz für unerwartete Überlastungen im Kundenmenü aktivert, ziehen wir den Account im Falle einer Überlastung automatisch auf einen HighPerformance Tagesserver um, anstatt dass eine Sperrung erfolgt.

Die Aktivierung des Überlastungsschutzes ist kostenlos, kann über das Kundenmenü erfolgen und auch jederzeit zurückgenommen werden.

Überlastungsschutz - Unerwartete Überlastungen

Überlastungsschutz – Unerwartete Überlastungen

Der Überlastungsschutz kommt nur dann zum Einsatz, wenn tatsächlich eine Überlastung stattfindet. Bitte beachten Sie dabei, dass der Umzug sofort mit der Überlastung erfolgt und somit auch tagsüber durchgeführt wird. Die Dauer des Ausfalls durch den Umzug variiert dabei von der zu übertragenden Datenmenge.

Pro Tag wird der Tagesserver mit  4,95 EUR berechnet, die maximale Dauer der Nutzung des Tagesserver beträgt 7 Tage.

Vier Mal pro Jahr jedoch kann der Schutz vor Überlastungen für drei Tage kostenfrei genutzt werden!

Erwartete Überlastungen

Für erwartete Überlastungen kann ein Termin für den Umzug auf einen HighPerformance Tagesserver festgelegt werden.

Überlastungsschutz - Erwartete Überlastungen

Überlastungsschutz – Erwartete Überlastungen

Dabei können Sie angeben, zu welchem Datum der Umzug erfolgen soll und wie viele Tage Sie den Tagesserver benötigen werden. Es können mindestens 3 und maximal 30 Tage gewählt werden, jeder Tag wird mit 4,95 EUR berechnet.

Wir starten den Umzug in der Nacht zu dem von Ihnen gewünschten Datum.

Warum einen Tagesserver-Umzug trotz aktiviertem Überlastungsschutz planen?

Bei dem Schutz vor Überlastungen starten unsere Techniker den Umzug in dem Moment, in dem der Account den Server zu stark in Anspruch nimmt. Das ist oft tagsüber der Fall, da dann das Besucheraufkommen dann meistens am höchsten ist. Während der Datenübertragung kommt es zu einem Ausfall der Seite, die Dauer ist dabei abhängig von der zu übertragenden Datenmenge und dauert in der Regel zwischen wenigen Minuten und einer Stunde.
Der Umzug muss sofort erfolgen, um den anderen Kundenaccounts auf dem Server die gewohnte Performance gewährleisten zu können.

Ist man sich also über einen bevorstehenden Besucheransturm bewusst macht es Sinn, bereits im Vorfeld den Tagesserverauftrag an uns zu senden, so dass der Umzug über Nacht zum gewünschten Termin erfolgt.

Wann macht es Sinn, den Überlastungsschutz zu aktivieren?

Eigentlich immer. Das Aktivieren kostet nichts und viermal im Jahr bieten wir den Schutz vor Überlastungen kostenfrei für drei Tage an. Der Überlastungsschutz kann auch jederzeit wieder deaktiviert werden.

Überlastet ein Account den Server, kann das die eigene Seite, aber auch andere Kunden beeinträchtigen, sodass unsere Techniker eingreifen müssen. Ist der Schutz vor Überlastungen nicht aktiviert, müssen die Skripte oder Datenbanken, die den Server zu stark beanspruchen, temporär blockiert werden. Dies kann man verhindern, indem man den Schutz vor Überlastungen aktiviert, dann wird im Falle einer Überlastung der Tagesserverumzug gestartet.

Ab wie vielen Aufrufen spricht man von einer Überlastung?

So einfach in Zahlen kann man das nicht festlegen. Wird oft auf eine HTML- oder „normale“ PHP-Datei zugegriffen, wird der Server diese ohne Probleme ausliefern. Auch Datenbankabfragen können die Server in größeren Mengen abarbeiten.

Startet ein Skript jedoch z.B. eine sehr umfangreiche Datenbankabfrage, und das vielleicht sogar mehrfach, oder wird ein Skript, das dem Server viel Rechenarbeit abverlangt, in kürzester Zeit vermehrt aufgerufen, kann das den Server beeinträchtigen.

Unsere Techniker werden in so einem Fall informiert und prüfen, wieso die Serverlast ansteigt und leiten entsprechende Maßnahmen ein, um die Serverstabilität möglichst vor einer merklichen Beeinträchtigung wiederherzustellen. Ist eine Webseite dafür die Ursache wird geprüft, ob der Überlastungsschutz aktiviert ist. Wenn das der Fall ist, zieht die Präsenz auf einen Tagesserver um, ansonsten werden die entsprechenden Skripte oder die Datenbank temporär blockiert.

Wie erhält man Informationen über die Lasterzeugung des Account?

Wenn wir merken, dass die Last auf einem Server aufgrund eines Accounts stetig ansteigt, informieren wir den Accountinhaber darüber, empfehlen gegebenenfalls den Überlastungsschutz und schlagen ein Tarifupgrade vor. Auch bietet unsere Technikabteilung Hilfe bei der Performance-Optimierung und steht immer gerne mit nützlichen Tipps zur Seite.

Nur bei einer sehr plötzlich ansteigenden Last müssen wir leider ohne Vorwarnung reagieren, da sonst andere Kundenpräsenzen beeinträchtigt werden könnten.

Bei Interesse prüfen wir natürlich auch gerne einzelne Accounts auf deren Auslastung, dazu reicht ein kurzer authentifizierter Anruf oder ein Ticket über das Kundenmenü.

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

7 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Rainer.D
    Rainer.D - 8. Mai 2013 um 12:38 Uhr

    Hmm. Das Web-Tagebuch ist ja zu den FAQ mutiert. Verboten ist das zumindest nicht … 🙂

  • Rainer.D
    Rainer.D - 10. Mai 2013 um 12:49 Uhr

    Um das nicht falsch zu verstehen: Die Frau Anna macht sich ja total viel Mühe und verdient ein Lob 🙂 Ich bin aber ein großer Fan von den belanglosen Dingen aus dem DF Office. *ggg* Die Beiträge von Frau Anna passen doch prima ins FAQ …

  • Jens
    Jens - 10. Mai 2013 um 13:17 Uhr

    Hallo Rainer und danke für die Anregung! Wir werden sicher bald auch mal wieder etwas richtig belangloses hier posten, keine Angst – Sie wissen ja: die Mischung machts 😉

  • Jonas zu Hohenlohe
    Jonas zu Hohenlohe - 13. Mai 2013 um 17:46 Uhr

    Wieso schreibt Sara hier keine Beiträge mehr? Ist etwas passiert?

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 13. Mai 2013 um 18:11 Uhr

    @Jonas zu Hohenlohe: Danke der Nachfrage, aber wir können Sie beruhigen! Sara Marburg geht es gut und sicher werden auch mal wieder Beiträge von ihr kommen 🙂

  • Mimi
    Mimi - 1. Mai 2018 um 11:16 Uhr

    Der Überlastungsschutz ist im Kundenmenü unter dem Menüpunkt „Überlastungsschutz“ zu finden .
    Wenn ich ihn nur finden könnte den Menüpunkt

    • Nils Dornblut
      Nils Dornblut - 1. Mai 2018 um 23:13 Uhr

      Sie können den Überlastungsschutz im Kundenmenü optional beauftragen, auch für zukünftige Termine. Die hier im älteren Beitrag erwähnte Seite gibt es nicht mehr. Wenn Sie eine Beauftragung machen möchten, dann bitte über das Kundenmenü „Restore & andere Aufträge“ Auftragstyp „Tagesserver Auftrag“. Dort bieten sich dann entsprechende Optionen.