Umstellung (nicht) in Echtzeit

Ein Kunde hat sich bei uns für den Service bedankt und dabei sehr nette Worte gewählt. Gefreut hat sich der Kunde auch über die zeitnahe (nächtliche) Erhöhung der Performance-Stufe:

Für den Umzug eines Projektes wollte ich vom Support wissen, ob und in welchem Zeitraum ein Upgrade der Performace-Stufen bei Ihren neuen Managed-Hosting-Tarifen möglich ist. Die Antwort Ihrer Mitarbeiterin hat michregelrecht gerührt: „Herr Schneider, das tut mir fürchterlich leid, aber ein Upgrade der Performance-Pakete ist nicht in Echtzeit möglich. Das geht nur über Nacht“. Das sind die Ansprüche, wie ich Sie von Domainfactory gewohnt bin!

Wie ist das nun aber überhaupt bei Tarifupgrades und Erhöhungen der gewählten Konfiguration – wann werden diese wirksam?

Nun, jedes Upgrade von Tarifmerkmalen (wie das hinzubuchen von Addons und der Wechsel in eine höhere Tarifkonfiguration) wird in der Regel sofort aktiviert. Wer also z.B. mehr Speicherplatz oder Mailspace benötigt, kann einfach die Tarifkonfiguration anpassen und die Mehrleistungen dann sofort nutzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn ein physischer Serverumzug aufgrund der gewünschten Erhöhung erforderlich wird, da wir diesen aufgrund der damit verbundenen kurzen Nichterreichbarkeit nur nachts durchführen. Konkret sind das:

  • Upgrade von bei MyHome nicht-dynamisch auf dynamisch
  • Erhöhung der ManagedHosting Performancestufe
  • Grundsätzliches Tarif-Upgrade (z.B. von MyHome in ManagedHosting)

Alle anderen Erhöhungen der Tarifkonfiguration werden hingegen – wie bereits gesagt – im Normalfall sofort wirksam. Und: Natürlich gilt das auch für z.B. die Einrichtung von Subdomains, E-Mailadressen, FTP-Accounts, usw. Aber das ist sowieso selbstverständlich.

Wer umgekehrt eine Leistung nicht mehr benötigt und z.B. den gebuchten Umfang reduzieren möchte, kann dies immer mit Wirkung zum Ende des laufenden Abrechnungs- und Vertragszeitraums tun. In der Regel also monatlich, da alle aktuell angebotenen Tarife (mit Ausnahme des MyMail-Tarifs) monatlich abgerechnet werden. Nur beim MyMail-Tarif sind es drei Monate, weil wir ansonsten 0,55 € / Monat per Lastschrift einziehen müssten und die Bankgebühren etc. dazu in keinem sinnvollen Verhältnis mehr stehen würden.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

1 Kommentar

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Oliver Verlinden
    Oliver Verlinden - 3. Dezember 2009 um 07:57 Uhr

    Da möchte ich mich dem Kunden gerne anschließen.
    Erst gestern konnte ich mich erneut von super Service von DomainFactory überzeugen: Ich wollte meinen Account vom Domainmanager auf Mymail upgraden. Leider ist dabei (ich gebe zu, mein Fehler) etwas schief glaufen, also habe ich den Support angerufen. Der freundliche Mitarbeiter erkannte mein Problem sofort und bat mich, eine Kundenanfrage per Email zu stellen. Er erwähnte, dass die Umstellung jedoch ein paar Tage dauern könne, weil gerade viel los ist in der Firma.
    Nunja, darauf habe ich mich dann auch eingestellt. Zu meiner Überaschung war am nächsten Morgen direkte die Bestätigung in meinem Postfach, dass die Umstellung bereits erledigt wurde wurde.
    Das ist doch mal Service! Trotz Trubel und angekündigter Wartezeit (was ja kein Problem ist) ist der Auftrag schnell und zuverlässig ausgeführt. Das freut das Kundenherz. 🙂

    Gruß
    Oliver Verlinden