Unsere Empfehlung: MySQL 5.1 und PHP 5.3

Die Grundlage für viele dynamische Webauftritte, sei es mittels einer Eigenentwicklung oder vorgefertigten Skripten, bildet neben PHP auch eine Datenbank. In allen dynamischen Hostingtarifen bieten wir deshalb neben verschiedenen PHP-Versionen auch MySQL-Datenbanken an. Im Laufe der vergangenen Jahre erhielt MySQL zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen seitens des Herstellers, weshalb wir derzeit auch verschiedene MySQL-„Generationen“ zur Verfügung stellen:

  • MySQL 3.23.58
  • MySQL 4.1.22
  • MySQL 5.1.54

MySQL 3 und 4 werden zwischenzeitlich nicht mehr weiterentwickelt und sind als veraltet anzusehen. Dies hat zur Folge, dass keine Neuerungen, Innovationen oder Verbesserungen in diese Datenbankversionen Einzug halten. Dadurch verzichten Anwender, die diese Versionen einsetzen aber nicht nur auf neue Möglichkeiten und Performanceverbesserungen; viel wichtiger ist in unseren Augen, dass es auch keine Sicherheitsupdates mehr gibt.

Diese Punkte haben die Hersteller vieler kommerzieller und Open-Source-Software erkannt und erfordern daher in den neuesten Versionen bereits MySQL 5, um den vollen Featureumfang nutzen zu können.

Auch wir haben diese Problematik früh erkannt und so wird bei der Neuanlage von Datenbanken daher standardmäßig immer die neueste Version vorausgewählt. Auch bei Kundenanfragen wird grundsätzlich die neueste Version empfohlen, für die wir auch ein sog. Slow-Query-Log im Kundenmenü über unseren CGI-Debugger bereitstellen. Dadurch kann für alle MySQL-Datenbanken in der Version 5 eingesehen werden, ob es Abfragen gibt, die sehr langsam laufen und Optimierungsbedarf besteht.


MySQL 4 – Das war neu

Der Sprung von MySQL 3 hin zu MySQL 4 ging mit einer großen Anzahl an neuen und geänderten Features einher. Die größten und in unseren Augen relevantesten Unterschiede sind:

  • InnoDB
    Die MySQL-Version 4.1 beinhaltet mit InnoDB ein neues optionales Tabellenformat, dass sich signifikant vom standardmäßigen MyISAM-Format unterscheidet. So arbeitet InnoDB transaktionsorientiert und bietet neben der Möglichkeit, Schreiboperationen rückgängig zu machen („Rollback“) u.a. auch die Verwendungsmöglichkeit von Fremdschlüsseln.
  • Unicode / UTF-8
    Der so genannte Unicode definiert für jedes Zeichen plattform-, programm- und sprachunabhängig eine Nummer und ermöglicht somit im Gegensatz zu anderen Zeichensätzen den direkten, verlustfreien Informationsaustausch von Daten, ohne diese entsprechend aufbereiten zu müssen.
  • Subqueries
    Subqueries, so genannte „Unterabfragen“, ermöglichen die Erstellung von verschachtelten und komplexen Datenbankabfragen.

MySQL 5 – Das ist neu

Mit der Version 5 von MySQL entwickelte sich die beliebte Open-Source-Datenbank zu einem umfangreichen Datenbank-System. MySQL 5 enthält nun beispielsweise einige neue Features, die bisher im Wesentlichen ausschließlich in großen, kommerziellen Datenbanksystemen verfügbar waren. Nachstehend zwei Beispiele, von denen auch Sie als Kunde direkt profitieren:

  • Stored Procedures
    Mit Stored Procedures können Abläufe von SQL-Statements direkt auf dem Server gespeichert und über einen einzigen Aufruf ausgeführt werden. Um einen bestimmten Ablauf von SQL-Statements aufzurufen, müssen Clients dann nicht mehr die einzelnen SQL-Abfragen nacheinander aufrufen, sondern können auf die jeweilige Stored Procedure auf dem Server zurückgreifen. Stored Procedures können so für eine verbesserte Performance und erhöhte Sicherheit sorgen.
  • Views
    Mit Views können virtuelle Tabellen aus mehreren Tabellen erstellt werden, womit der Zugriff auf die entsprechenden Daten limitiert werden kann.

Die Entwicklung blieb nicht stehen und so gibt es mit MySQL 5.1 eine Reihe weiterer recht interessanter Neuerungen. Dazu zählt für PHP-Entwickler ein neues Backend für die PHP-Extensions mysql und mysqli, sofern diese schon mit PHP 5.3 arbeiten. Diese von den MySQL-Entwicklern erstellte Bibliothek ist effizienter als das frühere libmysql und lässt sich zudem direkt in den jeweiligen PHP-Code integrieren.

Eine Übersicht aller Änderungen in MySQL 5.1 finden Sie unter dem folgenden Link:
http://dev.mysql.com/doc/refman/5.1/en/mysql-nutshell.html


Unsere Empfehlung: MySQL 5.1 und PHP 5.3

Das volle Potential der Möglichkeiten wird aktuell somit nur mit MySQL 5.1 in Verbindung mit PHP 5.3 ausgeschöpft, so dass wir unseren Kunden einen Wechsel auf die jeweils aktuelle Version nahelegen möchten. Uns ist natürlich bewusst, dass nicht jede Anwendung mit der neuesten MySQL- oder PHP-Version funktionieren wird und empfehlen daher im Zweifelsfall zunächst einige Tests und bei Unklarheiten sich an den Hersteller der Software zu wenden.

Auch wir sind gerne bereit, hier unterstützend tätig zu werden, bitten jedoch schon vorab um Verständnis, dass gerade bei Eigenentwicklungen und Fremdsoftware unsere Möglichkeiten dabei begrenzt sind und wir keine Umprogrammierung von Skripten vornehmen können.


MySQL 5.5 – Ein Ausblick

Die erste Version von MySQL 5.1 ist bereits einige Jahre alt und es existiert seit Dezember 2010 mit MySQL 5.5 schon ein Nachfolger und die derzeit sich noch in der Entwicklung befindliche Version von MySQL 5.6 ist ebenfalls auf dem Weg.
Beide Versionen haben wir seit einiger Zeit im Auge und würden zumindest MySQL 5.5 gerne im kommenden Jahr aufnehmen und bei uns einführen. Hierzu gibt es aber noch zahlreiche Punkte intern zu klären und wünschenswert wäre es natürlich, zuvor MySQL 3 (und 4) verbannen zu können 😉 Nein, keine Angst, wir schalten die alten MySQL-Versionen morgen nicht ab und werden einen solchen Schritt natürlich rechtzeitig vorab ankündigen.
Wir werden Sie zu gegebener Zeit natürlich informieren, sobald Details vorliegen und das Projekt „MySQL 5.5“ angegangen wird.

 

Gerüstet für aktuelle und neue Open-Source-Software

Planen Sie bereits neue Projekte oder Updates/Upgrades bestehender Installationen und haben noch Fragen zur Umstellung? Unser Support hilft Ihnen gerne weiter und wir stehen Ihnen auch bei komplexen Themen im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Rat und Tat zur Seite.

Übrigens: Fast alle Kunden auch in alten Tarifen können, sofern ihnen MySQL zur Verfügung steht, ebenfalls MySQL 5 nutzen. Stellt Ihr Tarif noch keine MySQL5-Datenbanken zur Verfügung? Bitte sehen Sie sich unsere aktuellen Webhosting-Tarife einmal an und wenden sich gegebenenfalls gerne an unseren Support, um gemeinsam den passenden Tarif mit Ihnen zu finden.

End of article

Dietmar

Über den Autor

Dietmar

Dietmar ist seit 2005 bei domainFACTORY in wechselnden Aufgabenbereichen tätig. Seit 2013 unterstützt er als "Spezialist Qualitätssicherung Web" die Kollegen in der Entwicklungsabteilung bei allen Themen rund um Quality Assurance / Testing. Dabei kommt ihm die jahrelange Erfahrung im direkten und indirekten Kundensupport und der Begleitung bei der Einführung unseres ResellerProfessional-Systems zu Gute. Auch für viele Kollegen ist er bei Fragen dazu oder sehr alten Tarif-Konstellationen noch immer gerne eine Anlaufstelle.

1 Kommentar

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz