Postfix konfigurieren

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Postfix-Serverdienst konfigurieren, um eine
grundlegende Funktion zu gewährleisten. Die Anleitung ist geprüft unter Debian. Weitere
Informationen zur Konfiguration von Postfix finden Sie unter

www.postfix.org/documentation.html.

Konfigurationsdateien anpassen

Postfix wird über zwei Dateien konfiguriert: master.cf und main.cf. Beide Dateien finden Sie unter /etc/postfix/.

Die Datei "master.cf"

In der Datei "master.cf" finden Sie Details zu den einzelnen Prozessen des Postfix-Dienstes. Diese Datei muss normalerweise nicht angepasst werden, um eine Minimalkonfiguration zu gewährleisten.

Die Datei "main.cf"

In der Datei "main.cf" finden Sie alle Anweisungen, die für den erfolgreichen Empfang und Versand von Nachrichten notwendig sind. In dieser Anleitung gehen wir davon aus, dass die tatsächlichen Systembenutzer und deren Aliase verwendet werden.

Grundlegende Konfiguration

Die grundlegende Konfiguration können Sie über die unten stehenden Anweisungen vornehmen. Ersetzen Sie hierfür den Inhalt der Datei "main.cf" durch diese Anweisungen – passen Sie dabei die Informationen entsprechend für Ihre Domain an.

 

myhostname = mail.domain.tld

 

mydomain = domain.tld

 

inet_interfaces = all

 

mynetworks_style = host

 

myorigin = /etc/mailname

 

mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain, $mydomain

 

smtpd_banner = $myhostname SMTP-Mailserver

 

home_mailbox = maildir/

Postfach- und Nachrichtengröße definieren

Um die Postfach- und Nachrichtengröße zu definieren, fügen Sie der Datei "main.cf" die unten stehenden Zeilen hinzu. Die Größe für das Postfach und die maximale Nachrichtengröße werden dabei in Bytes angegeben. Im folgenden Beispiel sind jeweils 10 MB hinterlegt.

 

mailbox_size_limit = 10485760

 

message_size_limit = 10485760

Alias-Adressen definieren

1. Wenn Sie Aliase verwenden wollen, ist der folgende Eintrag notwendig:

 

alias_maps = hash:/etc/aliases

 

2. Anschließend können Sie in der Datei /etc/aliases Aliase definieren. Wenn Ihr Benutzer "test" z.B. auch unter dem Alias "mein.test" erreichbar sein soll, hinterlegen Sie den folgenden Eintrag:

 

mein.test: test

 

Alle Nachrichten an mein.test@domain.tld werden dann in das Mailverzeichnis des Benutzers "test" geleitet.

3. Wichtig: Führen Sie nach jeder Änderung an "/etc/aliases" in der Shell den Befehl newaliases aus, damit Postfix die Änderungen übernimmt. Ansonsten erkennt Postfix die neuen Alias-Einträge nicht:

 

# newaliases

 

Starten Sie Postfix gegebenenfalls nach den Änderungen neu.

Restriktionen definieren

Mit den folgenden Anweisungen können Sie den Postfix-Dienst absichern:

 

smtpd_helo_required = yes

 

smtpd_helo_restrictions = reject_invalid_hostname

 

smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks, reject_unknown_recipient_domain, permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination

 

smtpd_sender_restrictions = reject_unknown_address

 

smtpd_client_restrictions = reject_invalid_hostname

 

strict_rfc821_envelopes = yes

Geben sie uns Ihr Feedback

Das freut uns und wir haben Ihre positive Rückmeldung vermerkt. Wenn Sie möchten, teilen Sie uns gerne noch Details mit: Was hat Ihnen besonders gefallen? Welche Informationen waren besonders hilfreich?

Leider können wir Ihr Feedback nicht direkt beantworten, wir verwenden es jedoch, um die FAQ weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir freuen uns auf Ihre Antwort!

Geben sie uns Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass Sie mit den FAQ nicht zufrieden sind. Welche Information vermissen Sie? Was können wir besser machen?

Leider können wir Ihr Feedback nicht direkt beantworten, wir verwenden es jedoch, um die FAQ weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir freuen uns auf Ihre Antwort!

nach oben

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Die Seite wird geladen.