Seite 1 von 33 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 489
  1. #1
    Reseller
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    128

    Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Wie stellt sich Domainfactory SSL-Verschlüsselung in Zukunft in ihren Managed/Reseller-Tarifen vor?

    So wie es momentan aussieht, wird es in naher Zukunft erforderlich sein, dass sämtliche Webseiten auch verschlüsselt aufgerufen werden können.

    Hintergrund:Insbesonders für uns Reseller wäre es hilfreich zu wissen, wohin diesbezüglich die Reise bei Domainfactory geht, also ob
    • mein hiermit geäußerter Wunsch - Mozillas Lets encrypt auf den von DF gemanagten Servern unterstützt wird - idealerweise zeitnah zum offiziellen Start,
    • oder ob DF eine andere vergleichbare kostenlose Basisverschlüsselungslösung anbieten wird (die nicht sslsites.de heißt),
    • oder ob wir unseren Endkunden in Zukunft auch noch ein SSL-Zertifikat für jede Domain (und ggf. Subdomain) mitverkaufen müssen (was ich persönlich für eine Sackgasse und keine Lösung halte).

  2. #2
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    43.961

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Hallo eposjk,

    danke für die Nachfrage hierzu.

    die Erfahrung lehrt uns, dass Ansätze wie Let's encrypt" erst einmal mit einem gesunden Abstand betrachtet werden müssen. Die wurde hier auch schon diskutiert und Hindernisse diesbezüglich aufgezeigt: https://www.df.eu/forum/threads/7560...fikat-sinnvoll

    Wir beobachten gerade die Entwicklungen im Bereich Sicherheit sehr genau und möchten natürlich auch unseren Kunden bestmögliche Angebote machen. Die von uns angebotenen Zertifikate wurden vor einigen Monaten geändert und wir denken, dass hier schon viele gute Optionen dabei sind. Hier finden sich zu in unseren Augen guten Preisen entsprechende Lösungen. Auch bei der von Ihnen vorgeschlagenen Möglichkeit entstehen Aufwand und Kosten, wie im anderen Thread schon angedeutet. Daher beobachten wir das mit gesundem Abstand. Aktuell gibt es keine Bestrebungen in die Richtung, die konkret sind. Was spricht denn in Ihren Augen gegen sslsites.de? Der Proxy ist die günstigste Möglichkeit für Sie entsprechend gesicherte Kommunikation anbieten zu können. Alle anderen Lösungen, auch wenn die Zertifikate kostenlos wären, werden immer Kosten verursachen allein schon für Einbindung und Support.

    Grundsätzlich kann es für die Zukunft sein, dass wir auch Domains mit SSL-Zertifikaten anbieten. Allerdings ist das oft individuell und vom Einsatzzweck abhängig was der Kunde da will und braucht. Bisher gibt es da keine Universallösung und die getrennte Bestellung ist in unseren Augen sehr sinnvoll und kosteneffektiv.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  3. #3
    Reseller
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    128

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Hallo,

    ich habe Verständnis dafür, dass DF als Verkäufer von SSL-Zertifikaten kostenlose Konkurenzangebote kritisch beäugt.

    Ebenfalls hätte ich ihren weiteren Ausführungen bis vor einem Jahr zugestimmt.

    Allerdings glaube ich, dass sich diesbezüglich die Zeiten gerade gewaltig am Ändern sind (siehe oben zitierte News-Artikel):

    Vor ein paar Jahren ging es bei SSL primär darum, besonders schützenswerte Informationen vor fremden Augen zu verbergen.
    Irgendwann kam dann noch das Bewußtsein dazu, dass unverschlüsselte Verbindungen Angriffe aller Art erleichtern,
    es also eigentlich eine gute Idee wäre, sämtliche Verbindungen zu verschlüsseln. (Wenn da nicht der Aufwand/Kosten für die Zertifikate da wären...)
    Letztes Jahr hat Google HTTPS als Ranking-Faktor ausgerufen,
    und vorgestern hat Mozilla erklärt, dass bald neue Firefox Browser-Features nur noch per HTTPS nutzbar sein werden!

    Deshalb rechne ich damit, dass es bald erwartet werden wird, dass jede Internetseite verschlüsselt und mit gültigem Zertifikat aufrufbar ist.

    Sobald "Let's encrypt" fertig ist, fällt die vorletzte Hürde dafür (nämlich der einfache, kostenlose Zugang zu Basis-Zertifikaten).
    Als letzte Hürde diesbezüglich betrachte ich die Provider, die momentan mit Zertifikaten Geld verdienen und verständlicherweise kein Interesse an kostenlosen Zertifikaten haben.

    Bzgl. sslsites.de: Ich glaube nicht, dass die Verwendung von sslsites.de als SEO-Maßnahme geeignet ist (ok, Suche nach site:sslsite.de bei Google liefert durchaus ein paar Ergebnisse - konnte bei einer Stichprobe allerdings nicht beobachten, dass die sslsites.de-Seite der normalen Domain bevorzugt wird - womit ich eigentlich auch nicht gerechnet hätte - ausserdem würde sslsites.de in Google Suchergebnissen nicht wirklich einen professionellen Eindruck machen...)
    Ebenso habe ich Zweifel daran, ob, wenn die Firefox-Einschränkungen für unverschlüsselte Verbindungen kommen, es praktikabel sein wird, entsprechende Aufrufe durch sslsites.de durchzuleiten.

    Und was die Preise angeht: Ja, es ist zu begrüßen, dass DF die Preise für Zertifikate gesenkt hat. Allerdings wird das mittel- bis langfristig nicht ausreichen:
    Beispiel-Rechnung: Wir haben momentan 232 Domains bei DF liegen (+218 Subdomains, die wir in dieser Rechnung mal ignorieren). Eine Vollverschlüsselung für sämtliche Domains würde uns also 232 * 1,99 € * 12 Monate = 5540,16 € pro Jahr kosten (ok, minus 10% Reseller-Rabatt). Sprich: 5000€ pro Jahr für eine Leistung, die bald - wenn ich es richtig sehe in gleichwertiger Weise - auf anderen Servern kostenlos zu haben ist. 5000€ sind übrigens auch mehr, als uns das restliche Hosting auf einem ResellerServer bei DF kostet.

    Mein Plädoyer: Bitte behaltet diese Entwicklungen im Auge, und bietet euren Resellern entsprechende Zukunftsperspektiven - spätestens, wenn das Thema aufgrund der Fertigstellung von "Lets encrypt" wieder aktuell wird!

  4. #4
    Kunde Avatar von Stefan S.
    Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    1.923

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von eposjk Beitrag anzeigen
    Und was die Preise angeht: Ja, es ist zu begrüßen, dass DF die Preise für Zertifikate gesenkt hat. Allerdings wird das mittel- bis langfristig nicht ausreichen:
    Kann ich so nicht bestätigen. Am 30.1.2013 gab es das GeoTrust RapidSSL noch für 19,99 Euro. Irgendwann danach wurde die Angabe des Preises auf 1,99 Euro pro Monat geändert

    Quelle https://web.archive.org/web/20130210...produktdetails
    Geändert von Stefan S. (04.05.2015 um 11:31 Uhr)

  5. #5
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Das sehe ich auch so. Die Preise wurden in den letzten Monaten entgegen dem allgemeinen Trend ziemlich erhöht. Eine Preiserhöhung von 20 Prozent ist nicht gerade "geringfügig".
    Gruß ifox

  6. #6
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    18.383

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Es handelt sich um andere Produkte. Ich gehe nicht davon aus, dass dF seine Marge deutlich erhöht hat, sondern dass der Einkauf zu höheren Preisen erfolgt.

    Gruß,
    Jan
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  7. #7
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Es handelt sich um andere Produkte.
    Nein, das war noch zu Zeiten der alten Zertifikate. Die damals angepassten bzw. erhöhten Preise wurden dann nur für die neuen Zertifikate einfach übernommen.
    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Ich gehe nicht davon aus, dass dF seine Marge deutlich erhöht hat
    Der Grund für die Preisanpassung war die (vermutlich aus Gründen des Marketing) Umstellung der Preisangabe von jährlich auf monatlich. Und da sehen 1,99 monatlich (vorher 19,99 jährlich) einfach schöner aus und passen besser zur allgemeinen Preisstrategie. Die höhere Marge war da vermutlich nur ein schöner Nebeneffekt
    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    sondern dass der Einkauf zu höheren Preisen erfolgt.
    Der Anbieter wurde "hausintern" zu einem bei der HEG im Portfolio vorhandenen Tochterunternehmen gewechselt. Ich gehe davon aus, dass die Einkaufspreise sich dadurch nicht erhöht (warum soll ich zu einem Anbieter wechseln der deutlich teurer ist) sonder sogar erheblich reduziert haben.
    Geändert von ifox (04.05.2015 um 18:55 Uhr)
    Gruß ifox

  8. #8
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    18.383

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von ifox Beitrag anzeigen
    Nein, das war noch zu Zeiten der alten Zertifikate. Die damals angepassten bzw. erhöhten Preise wurden dann nur für die neuen Zertifikate einfach übernommen.
    Okay, das hatte ich nicht mitbekommen.
    Zitat Zitat von ifox Beitrag anzeigen
    warum soll ich zu einem Anbieter wechseln der deutlich teurer ist
    Weil das Produkt besser ist?

    Gruß,
    Jan
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  9. #9
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    43.961

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von ifox Beitrag anzeigen
    Nein, das war noch zu Zeiten der alten Zertifikate. Die damals angepassten bzw. erhöhten Preise wurden dann nur für die neuen Zertifikate einfach übernommen.
    Richtig, die Anpassung erfolgte am 01.07.2013 und war leider aufgrund geänderter Konditionen im Einkauf nötig. Gleichzeitig haben wir aber auch den Reseller-Rabatt für alle Zertifikate eingeführt. Informiert wurden damals u.a. über einen Newsletter an die Reseller.
    Der Anbieter wurde "hausintern" zu einem bei der HEG im Portfolio vorhandenen Tochterunternehmen gewechselt. Ich gehe davon aus, dass die Einkaufspreise sich dadurch nicht erhöht (warum soll ich zu einem Anbieter wechseln der deutlich teurer ist) sonder sogar erheblich reduziert haben.
    Zu den Einkaufspreisen können wir aus sicher verständlichen Gründen nichts sagen. Allerdings müssen diese nicht günstiger sein. Es bringt schon allein Vorteile, wenn innerhalb der Gruppe entsprechend gekauft wird und der Umsatz bzw. die Abnahmemengen aus Gruppensicht sich insgesamt erhöhen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  10. #10
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    43.961

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von eposjk Beitrag anzeigen
    ich habe Verständnis dafür, dass DF als Verkäufer von SSL-Zertifikaten kostenlose Konkurenzangebote kritisch beäugt.
    Darum geht es eigentlich nicht. Wir wären glücklich über eine einfache Lösung, die keine externen Kosten verursacht und wir breit anbieten könnten. Allerdings sind wir vorsichtig bei Ankündigungen, die noch nicht durch klare Fakten hinterlegt sind. Nur daher warten wir erst einmal ab.
    Allerdings glaube ich, dass sich diesbezüglich die Zeiten gerade gewaltig am Ändern sind (siehe oben zitierte News-Artikel):
    Das denken wir auch, wie wir hier beispielsweise auch selbst schreiben: https://www.df.eu/blog/2014/12/11/ne...ign-mit-sha-2/
    Vor ein paar Jahren ging es bei SSL primär darum, besonders schützenswerte Informationen vor fremden Augen zu verbergen.
    Irgendwann kam dann noch das Bewußtsein dazu, dass unverschlüsselte Verbindungen Angriffe aller Art erleichtern,
    es also eigentlich eine gute Idee wäre, sämtliche Verbindungen zu verschlüsseln. (Wenn da nicht der Aufwand/Kosten für die Zertifikate da wären...)
    Letztes Jahr hat Google HTTPS als Ranking-Faktor ausgerufen,
    und vorgestern hat Mozilla erklärt, dass bald neue Firefox Browser-Features nur noch per HTTPS nutzbar sein werden!
    Auch dem stimmen wir zu, wie auch im Blog-Artikel erwähnt.
    Deshalb rechne ich damit, dass es bald erwartet werden wird, dass jede Internetseite verschlüsselt und mit gültigem Zertifikat aufrufbar ist.
    Hier bleibt abzuwarten, wie schnell sich das durchsetzt. Im geschäftlichen Bereich ist aber der Trend deutlich, das ist richtig.
    Sobald "Let's encrypt" fertig ist, fällt die vorletzte Hürde dafür (nämlich der einfache, kostenlose Zugang zu Basis-Zertifikaten).
    Wie gesagt, das muss man abwarten und einige User haben im anderen Thread ja bereits einige Punkte zu dem Verfahren genannt, die nicht so optimal sind. Wir werden uns das ganz genau ansehen, da können Sie sicher sein. Und es geht dabei nicht darum, dass wir Angst haben zu wenig Zertifikate zu verkaufen, wie ich gleich noch ausführe.
    Als letzte Hürde diesbezüglich betrachte ich die Provider, die momentan mit Zertifikaten Geld verdienen und verständlicherweise kein Interesse an kostenlosen Zertifikaten haben.
    Dem können wir so nicht zustimmen. Es wäre auch möglich SSL direkt anzubieten für Domains, wenn denn das so einfach geht wie von der Initiative versprochen und den entsprechenden Aufwand mit einzupreisen. Sollte da eine Lösung kommen, die nur Vorteile bringt, werden wir das aus eigenem Interesse sicher nicht boykottieren. Aktuell hören sich die Ankündigungen dazu sehr vielversprechend an, man wird aber sehen müssen, wie das in einem riesigen Setup dann funktionieren kann.
    Bitte behaltet diese Entwicklungen im Auge, und bietet euren Resellern entsprechende Zukunftsperspektiven - spätestens, wenn das Thema aufgrund der Fertigstellung von "Lets encrypt" wieder aktuell wird!
    Ganz klar, wir haben das ja bereits zugesichert.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  11. #11
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Es bringt schon allein Vorteile, wenn innerhalb der Gruppe entsprechend gekauft wird und der Umsatz bzw. die Abnahmemengen aus Gruppensicht sich insgesamt erhöhen.
    ...und drückt sich meistens in reduzierten Einkaufspreisen für die Gruppe aus

    Sogenannte Schwellenpreise sind natürlich werbepsychologisch sinnvoll, wie auch die Umstellung der Preisangabe damals durch die Geschäftsführung selbst im Blog erklärte wurde. Und wenn man dann noch von jährlicher zu monatlicher Darstellung ändert, erklären sich 1,99 Euro von allein (aber nicht durch finanzielle Kalkulation). Als Endkunde ist es mir auch relativ egal, ob ein Produkt nun 1,67 oder 1,99 Euro monatlich kostet. Deshalb würde ich garantiert nicht meinen Anbieter wechseln.

    Als Geschäftskunde interessiert mich aber ausschließlich der Nettopreis auf dem Taschenrechner - nach Rabatt und Steuern mal Stückzahl. Und der richtet sich selten nach der Werbepsychologie und sieht zumeist sehr "krumm" aus. Daher werden Preise für gewerbliche Kunden meist auch rein netto ausgewiesen.
    Gruß ifox

  12. #12
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Hallo eposjk,

    ich denke, das sind zwei verschiedene Dinge. "Let’s Encrypt" oder ähnliche Ansätze richten sich in erster Linie an den Systemadministrator bzw. Webhoster, da hierbei tief in die Konfiguration des Systems eingegriffen werden muss. Das hat erstmal mit den Endkunden bzw. Betreiber einer Website wenig zu tun.

    In jedem Fall entstehen für den Hoster nicht unerhebliche Kosten. Ob für die Signierung von Zertifikaten oder die Einbindung vor genannter Techniken spielt dabei keine Rolle. Dies muss in der Gesamtkalkulation und der Marktbeobachtung berücksichtigt werden. Und selbstverständlich werden die Einkaufs- bzw. Herstellungskosten mit einem entsprechenden Aufschlag versehen. Ob man nun beispielsweise 1,99 Euro separat auf der Rechnung ausweist oder gleich in den Tarifpreis einfließen lässt, ist dabei relativ egal.

    Und für den Endkunden kostet der Betrieb einer eigenen Website halt nun mal Geld. Im Verhältnis zu sonstigen Betriebsausgaben sind diese Ausgaben meistens vernachlässigbar klein. Wenn sich HTTPS als Standard durchsetzen sollte steht es Dir ja frei, Deinen Kunden entsprechende Komplettpakete einschließlich Verschlüsselung anzubieten. An einem Preis plus/minus 1,99 Euro sollte es eigentlich nicht scheitern. Als Problem sehe ich lediglich die derzeit nicht mögliche automatische Erneuerung des Zertifikats.

    Als Vergleich nehme die Kosten für die Domainregistrierung. Wenn der Betreiber einer Website eine eigene Domain benutzen möchte, muss er dafür eine Summe x bezahlen. Ob separat ausgewiesen oder im Tarifpreis einkalkuliert spielt dabei keine Rolle. Hier bietet der Markt derzeit beide Varianten an. Und bei einem Unterschied von wenigen Cent wird der Endkunde kaum seinen Anbieter wechseln. Die preisliche Alternative ist die Nutzung einer vom Hoster kostenfrei zur Verfügung gestellten Freedomain - allerdings keine Option für Geschäftskunden. Ähnlich verhält es sich bei einer verschlüsselten Verbindung. Das kostet ebenfalls eine Summe x, unabhängig wie dies berechnet wird. Die Alternative ist ein vom Hoster kostenfrei zur Verfügung gestellter Proxy - für Geschäftskunden ebenfalls keine Option. Der einzige Unterschied ist hierbei die automatische Verlängerung.

    Welche Möglichkeiten der Hoster für eine verschlüsselte Verbindung auch immer einsetzt ist eine rein technische Lösung, die sich der stets weitergehenden Entwicklung anpasst. In der Regel merkt der Nutzer dies noch nicht einmal. dF hat vor einiger Zeit auch den Anbieter gewechselt, ohne vorher die Kunden dazu gefragt zu haben. Das hat erstmal nichts mit den Kosten zu tun, die der Endkunde für den Betrieb einer (geschäftlichen) Website zu tragen bereit ist. Dies regelt der Markt schon weitgehend selber.
    Gruß ifox

  13. #13
    Kunde
    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    87

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Zitat Zitat von eposjk Beitrag anzeigen
    Wie stellt sich Domainfactory SSL-Verschlüsselung in Zukunft in ihren Managed/Reseller-Tarifen vor?
    Meine persönliche Meinung: DF ist "die Zukunft" und der Einsatz von SSL eigentlich nicht so richtig wichtig, solange man nicht großen Druck dafür bekommt. Allen Beteuerungen von DF zum Trotz. Bestes Beispiel: DF bekommt es auch in 2015 nicht hin, für bei DF gehostete Domains für die man ein SSL Zertifikat hat, ein funktionierendes IPv6 Setup zu haben (Nameserver, die per IPv6 erreichbar wären, wären noch so ein Thema). Seit über 3 Jahren wird danach hier im Forum gefragt und es ist weierhin so, dass man SSL dann nur per IPv4 bekommt.
    Und bevor wieder jemand auf "IPv6 ist noch nicht so verbreitet" hinweist - doch, ist es.

  14. #14
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    43.961

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Hallo 10vision,

    woher nehmen Sie die Information, dass uns der Einsatz von SSL nicht wichtig ist? Wir möchten das direkt dementieren. SSL ist uns sehr wichtig und wir verwenden viele Ressourcen für die Verbesserung der Sicherheit unserer Server im Bereich von SSL, gerade in den vergangenen Monaten. Bezüglich IPv6 sind wir leider noch nicht weitergekommen, das ist richtig. Hier haben wir für die Zukunft noch einiges zu tun. Dies lässt aber in unseren Augen in keiner Weise den Schluss zu, dass uns SSL nicht wichtig ist. Die beiden Themen sind in der Weise ja nicht verbandelt und uns sind keine Sicherheitseinschränkungen bekannt, im Zusammenhang der beiden Themen IPv6 und SSL entstehen. Uns ist bewusst, dass sich einige Kunden bessere Unterstützung von IPv6 wünschen und wir leider das bisher nicht erfüllen können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  15. #15
    Kunde
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    84

    AW: Unterstützung von "Let's encrypt" / Langfristiges SSL-Konzept von Domainfactory?

    Gestern wurde das erste Let's-Encrypt-Zertifikat ausgestellt (siehe http://stadt-bremerhaven.de/lets-enc...ertifikat-aus/), aber die sind noch nirgends als sicherer Anbieter hinterlegt. Laut des verlinkten Artikels soll sich das bald ändern - da bin ich ja mal gespannt, wie lange "bald" dauert. :-)

Seite 1 von 33 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 09:00
  2. Tarifwechsel von "power s paket" zur "managedhousting"
    Von feurio im Forum Domainnamen und Providerwechsel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 08:24
  3. KK-Antrag von "Sohn nicht d)f" auf "Vater bei d)f"
    Von mekano im Forum Domainnamen und Providerwechsel
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 11:47
  4. Daten per SCP und Cronjob von "Reseller" zu "Kunde" kopieren
    Von TYPO3-Consultant im Forum ResellerDedicated
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 11:05
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2002, 05:56

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •