Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 44
  1. #1
    Kunde
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    75

    Erfahrung Wordpress Cache Plugins und neue Tarife

    Ich habe jetzt einen alten ManagedHosting Pro 2-Sterne Account auf den neuen ManagedHosting Professional umgestellt.

    Und Nils Dornblut hat nicht gelogen, es sind SSDs drin... ;-)

    Nochmal danke für die Info. Ich hatte vorher auf der Webseite nachgeschaut und die neuen Tarife schon abgehakt, weil da noch SSD-Cache steht.

    Fazit nach kurzem Test heute morgen: durch die SSDs ist die Performance erheblich besser als vorher! Die Webseiten laufen auf Wordpress mit WP-Rocket Cache. WP-Rocket ist extrem schnell und leicht zu konfigurieren (im Gegensatz zu den Monstern Supercache oder W3 Total Cache) - sehr zu empfehlen, auch wenn es etwas kostet. WP-Rocket ist jeden Cent wert! Da WP-Rocket bei mir die Seiten in einen File-Cache speichert geht es jetzt mit den SSDs rasend schnell.

    Aus Umstellen auf einen neuen ManagedHosting Tarif ist also empfehlenswert. Ich habe bereits einen weiteren bestellt ;-)
    Geändert von sonnenfreund (30.01.2016 um 07:58 Uhr)

  2. #2
    Kunde
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    75

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Ich habe jetzt einen alten ManagedHosting Pro 2-Sterne Account auf den neuen ManagedHosting Professional umgestellt.

    Und Nils Dornblut hat nicht gelogen, es sind SSDs drin... ;-)

    Nochmal danke für die Info. Ich hatte vorher auf der Webseite nachgeschaut und die neuen Tarife schon abgehakt, weil da noch SSD-Cache steht.

    Fazit nach kurzem Test heute morgen: durch die SSDs ist die Performance erheblich besser als vorher! Die Webseiten laufen auf Wordpress mit WP-Rocket Cache. WP-Rocket ist extrem schnell und leicht zu konfigurieren (im Gegensatz zu den Monstern Supercache oder W3 Total Cache) - sehr zu empfehlen, auch wenn es etwas kostet. WP-Rocket ist jeden Cent wert! Da WP-Rocket bei mir die Seiten in einen File-Cache speichert geht es jetzt mit den SSDs rasend schnell.

    Aus Umstellen auf einen neuen ManagedHosting Tarif ist also empfehlenswert. Ich habe bereits einen weiteren bestellt ;-)

  3. #3
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    355

    Erfahrung Wordpress Cache Plugins und neue Tarife

    Zitat Zitat von sonnenfreund Beitrag anzeigen
    Bisher war es nur ein SSD-Cache, ansonsten waren normale lahme Festplatten eingebaut. Jetzt ist alles auf SSD.
    Ah, verstehe, habe nicht genau genug gelesen. Und das macht sich so krass bei dir bemerkbar und würde nicht ohnehin so schnell laufen, wegen des Caching-Plugins?

    WP-Rocket kostet jedes Jahr 200 Dollar, wenn man mehr als drei Sites hat. Das ist ziemlich happig, schon fast Wucher...
    Grüße,

    Martin11

  4. #4
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Das ist ziemlich happig, schon fast Wucher...
    Na ja, etwa 15 Euro pro Monat für eine gute Software ist nicht unbedingt viel Geld. Und die Entwicklung, Wartung und ggf. der Support müssen ja auch irgendwie bezahlt werden.
    Gruß ifox

  5. #5
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    355

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Warum "können" es dann mehrere andere Anbieter offenbar ähnlich gut für deutlich weniger bzw. überwiegend umsonst?
    Grüße,

    Martin11

  6. #6
    Kunde
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    75

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Ah, verstehe, habe nicht genau genug gelesen. Und das macht sich so krass bei dir bemerkbar und würde nicht ohnehin so schnell laufen, wegen des Caching-Plugins?

    WP-Rocket kostet jedes Jahr 200 Dollar, wenn man mehr als drei Sites hat. Das ist ziemlich happig, schon fast Wucher...
    Ich habe so ziemlich alle Cache Plugins für Wordpress durch. WP-Rocket ist das beste, mit Abstand. Wenn du mit deinen Webseiten Geld verdienst ist das auch nicht viel Geld.

    Supercache kann das auch (kostenlos), aber du erhälst keinen Support bei Problemen. Und es ist viel komplizierter einzustellen und instabiler nach meiner Erfahrung. Fastest Cache hat einen arroganten und unfreundlichen Programmierer, den es einen ******* interssiert was der Kunde für ein Problem hat oder für Ideen zur Verbesserung. Der Preis stieg da täglich, völlig unberechenbar. W3 Total Cache ist der Horror.

    Wichtig ist das Cache Plugin auf File-Cache zu konfigurieren. Das ganze läuft dann direkt in der HTACCESS ab, also ohne PHP zu laden.

    Es gibt auch einen Trick für WP-Rocket, der hat bei mir jedenfalls funktioniert: Ich habe erst die Version für 1 Seite gekauft und installiert. Nach ein paar Wochen kamen dann Sonderangebote für ein Upgrade auf die Business oder Pro Version. Nachdem ich dann für etwa 100 Euro extra auf die Pro gewechselt bin, kamen nach ein paar Monaten weitere Emails mit Angeboten diese für 2, 3 oder noch mehr Jahre zu verlängern. Ich habe dann nochmal 2 Jahre für 100 drangehängt. Ob die das noch immer so machen, weiß ich natürlich nicht.

    Der Support ist außerirdisch gut, also etwa wie der Support von KeyCDN oder Domainfactory ;-)

    Die kümmern sich richtig um einen, wenn man irgendein Konfigurationsproblem hat. Und bei guten Ideen hört der WP-Rocket Support auch zu und baut das ein, wenn es Sinn macht. Kann ich nur empfehlen.
    Geändert von sonnenfreund (30.01.2016 um 16:36 Uhr)

  7. #7
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Warum "können" es dann mehrere andere Anbieter offenbar ähnlich gut für deutlich weniger bzw. überwiegend umsonst?
    Das kann ich nicht beurteilen, da ich weder die Software noch deren Geschäftsmodell kenne. Aber "umsonst" lassen sich sicherlich weder Software noch andere Produkte oder Dienstleistungen herstellen.
    Gruß ifox

  8. #8
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    355

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    @ifox:
    Plugins gibt es doch die meisten "kostenlos". Selbst unter den guten sind viele kostenlos, weil sich die Hersteller anderweitige Vorteile versprechen (Werbung, Backlinks ect.).
    Grundsätzlich bezahle ich lieber und kann mich dann darauf verlassen, dass ich nicht in ein paar Monaten wieder neu suchen und rummurksen muss, ob alles kompatibel ist usw.

    Aber 200 Dollar jedes Jahr "nur" für ein einzelnes Plugin... Selbst mein komplettes Profi-Theme kostet (etwas) weniger.

    @sonnenfreund:
    Und du bist sicher, dass der Geschwindigkeitszuwachs an der Veränderung vom SSD-Cache zur kompletten SSD-Festplatte liegt und nicht am Plugin?

    W3 Total Cache scheint recht beliebt zu sein, warum ist es für dich "der Horror"?
    Grüße,

    Martin11

  9. #9
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    17.931

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Plugins gibt es doch die meisten "kostenlos". Selbst unter den guten sind viele kostenlos, weil sich die Hersteller anderweitige Vorteile versprechen (Werbung, Backlinks ect.).
    Backlinks kann man aber nicht essen.

    Es gibt Hobbyprogrammierer, die sich freuen, wenn andere die Software mögen, die sie erstellt haben. Es gibt Profis mit einem Job, in dem sie ihr Geld verdienen, und die sind nicht auf hohe Gewinne angewiesen. Es gibt Firmen, die das als Seitenprojekt betreiben (meist mit der Intention, das Produkt selbst bzw. für Kunden zu nutzen), und auch da ist die Bezahlung nicht das Wichtigste. Bei sehr, sehr, sehr beliebten Plugins mag auch Werbung etwas Geld in die Kasse spülen.

    Und dann gibt es Programmierer, die davon leben müssen. Wer professionell Software erstellt, weiß, wie aufwendig das ist und wie viele Kenntnisse man dafür erworben haben muss. Da geht viel Zeit drauf, wenn man alle möglichen Eventualitäten berücksichtigen möchte, dem Sicherheitsaspekt die nötige Aufmerksamkeit widmet, intensiv testet (am besten zusätzlich mit einer ganzen Armee automatisierter Tests), eine vernünftige Dokumentation erstellt und das Ganze auch noch gut aussehen soll.

    Diese Qualität bietet bei weitem nicht jedes Plugin (ich würde sagen, die wenigsten), und ständige Weiterentwicklung und guter Support sind auch nicht selbstverständlich. Was Letzteren angeht, kann man durch einen hohen Preis sogar die Nutzerzahl selbst etwas begrenzen - und dadurch einer Überforderung des Teams bei ungefähr gleichen Einnahmen vorbeugen.

    Ich kenne das besagte Plugin nicht und weiß nicht, ob es die von mir genannten Kriterien erfüllt, aber grundsätzlich ist ein solcher Preis für eine gute Softare durchaus akzeptabel. Ich wundere mich im Gegenteil, wie schnell Benutzer meckern, wenn sie in einem App-Store mal 3,50 EUR für eine wirklich aufwendige und gute App bezahlen sollen, für die es ständig Updates und guten Support gibt. Klar ist es für mich als Benutzer besser, wenn ich etwas kostenlos oder zum Spottpreis erhalte - ich kann mein Geld dann für andere Dinge ausgeben. Aber wie z. B. bei Lebensmitteln darf ich mich dann nicht wundern, wenn die Qualität mangelhaft ist oder der Anbieter schnell vom Markt verschwindet.

    Ich zahle für gute Produkte gern etwas mehr. Die Qualität muss dann natürlich stimmen, aber wenn das so ist, unterstütze ich nicht nur den Hersteller, sondern letztlich auch mich selbst, weil ich relativ sicher sein kann, dass es das Produkt auch in ein paar Jahren noch geben wird.

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Und du bist sicher, dass der Geschwindigkeitszuwachs an der Veränderung vom SSD-Cache zur kompletten SSD-Festplatte liegt und nicht am Plugin?
    Ich habe nach dem Umstieg auf einen der neuen Reseller-Tarife ohne sonstige Änderungen ebenfalls einen spürbaren Performancegewinn bemerkt.

    Gruß,
    Jan
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  10. #10
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Wenn ich das noch kurz ergänzen darf

    Wir reden hier über finanzielle Größenordnungen, über die man in der Regel im normalen Konsumverhalten überhaupt nicht nachdenkt und gerne mal für kleine Annehmlichkeiten ausgibt. Selbst das monatliche Budget für freiwillige Trinkgelder wird bei den meisten vermutlich erheblich höher liegen.
    Gruß ifox

  11. #11
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    355

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von ifox Beitrag anzeigen
    Wenn ich das noch kurz ergänzen darf

    Wir reden hier über finanzielle Größenordnungen, über die man in der Regel im normalen Konsumverhalten überhaupt nicht nachdenkt und gerne mal für kleine Annehmlichkeiten ausgibt. Selbst das monatliche Budget für freiwillige Trinkgelder wird bei den meisten vermutlich erheblich höher liegen.
    Eieiei, jetzt lässt du es dir aber raushängen
    Ich weiß nicht, wen du da so vereinnahmend mit "man" und "normales Konsumverhalten" meinst. All jene, die sich über den einen Euro für die D-Option mokieren oder über die etwas "günstigeren" neuen Tarife freuen wie zur Weihnachtsbescherung, können es jedenfalls nicht sein. Mit 200 Dollar Trinkgeld im Monat... kann ich mir kaum vorstellen, dass du repräsentativ für den durchschnittlichen dF-Kunden sprichst. Wenn du so große Brötchen bäckst und glücklich bist... fein. Maßstab für WP-Plugins... nein.

    Wenn ich Äpfel mit Birnen vergleiche, werde ich immer ganz leicht unzählige Beispiele finden, die viel zu teuer oder viel zu billig sind. Wir reden von Wordpress-Plugins und von diesem einen, das offenbar sehr gut ist, aber im Wesentlichen nur eine einzige Funktion hat. Innerhalb dieses Bereiches machen Vergleiche Sinn. Und da sind 200 Dollar jährlich sehr teuer. Übrigens kann man auch durch zu hohe Preise vom Markt verschwinden und damit ist den Kunden dann sicherlich auch nicht geholfen.

    Wenn sonnenfreund es gerne bezahlt, weil er so zufrieden ist, wunderbar. Ich für meinen Teil sehe das nicht mehr im Verhältnis und würde 200 Dollar eher anders investieren und damit meine ich nicht essen gehen und Trinkgelder oder "selbstverständliche kleine Annehmlichkeiten" in dieser Größenordnung .
    Grüße,

    Martin11

  12. #12
    Kunde Avatar von ifox
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    All jene, die sich über den einen Euro für die D-Option mokieren oder über die etwas "günstigeren" neuen Tarife freuen wie zur Weihnachtsbescherung, können es jedenfalls nicht sein.
    Bei der Diskussion zur D-Gebühr geht es weniger um den monetären Anteil sondern eher um prinzipielle Fragen zur grundsätzlichen Thematik. Und die Freude über die neuen Tarife bezieht sich IMHO auf zusätzliche Leistungen, die vorher so nicht möglich waren.

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Mit 200 Dollar Trinkgeld im Monat... kann ich mir kaum vorstellen
    Du hast von 200 Dollar im Jahr gesprochen! Und Trinkgelder in einer Größenordnung zwischen 3,50 Euro (siehe Beitrag von Jan) und 15 Euro (siehe Plugin) im Monat sind selbst für Geringverdiener durchaus realistisch. Ich wollte damit ausdrücken, dass mir keine Personen bekannt sind, die sich im "normalen Leben" über Beträge zwischen 3,50 und 15 Euro einen großen Kopf zerbrechen - im Gegensatz zu "Wucher". Abgesehen davon, dass dies in der Regel auch Betriebsausgaben sind.

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Wir reden von Wordpress-Plugins und von diesem einen, das offenbar sehr gut ist, aber im Wesentlichen nur eine einzige Funktion hat. Innerhalb dieses Bereiches machen Vergleiche Sinn. Und da sind 200 Dollar jährlich sehr teuer.
    Es gibt unterschiedliche Sichtweisen: Die Entwicklung, Wartung und der Support einen guten Software verursacht nicht unerhebliche Kosten. Der persönliche Wert ist von den individuellen Anforderungen und Vorstellungen des Nutzers abhängig.
    Gruß ifox

  13. #13
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    17.931

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Mit 200 Dollar Trinkgeld im Monat
    Ich denke, ifox hat das hochgerechnet - die 200 Dollar fallen schließlich jährlich an, nicht monatlich. Zweimal essen gehen, den einen oder anderen Kaffee oder ein Bierchen schlürfen, ein wenig Taxi fahren - da ist das Trinkgeld schnell verteilt.

    // Edit: Da habe ich mich zu lange ablenken lassen...

    Im betrieblichen Umfeld werden solche Summen übrigens ganz anders gesehen. Wenn ich zu einem Kunden, für dessen Projekt ich gern eine externe Komponente einsetzen möchte, sage: "Das Programm / Skript kostet aber etwas", ist kurzzeitig etwas Anspannung im Gesicht meines Gegenüber zu sehen, aber wenn ich dann sage, dass es sich um ein- bis dreihundert Euro handelt (einmalig oder auch jährlich), sieht man richtig die Erleichterung, und die Freigabe erfolgt sofort. Solche Summen führen dort sogar eher zu Belustigung...

    Gruß,
    Jan
    Geändert von Enigma (31.01.2016 um 02:00 Uhr)
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  14. #14
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    42.469

    AW: Erfahrung Wordpress Cache Plugins und neue Tarife

    Hallo zusammen,

    hier im gesonderten Thread kann man sicher besser über de interessante Thematik diskutieren. Daher haben wir das ausgelagert.

    Cache-Plugins sind ein interessantes Thema und ich denke auch, dass man für gute Software auch durchaus solche Beträge verlangen kann. Es steht ja jedem frei, seine Auswahl zu treffen.

    Grüße

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  15. #15
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    42.469

    AW: Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting

    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Im betrieblichen Umfeld werden solche Summen übrigens ganz anders gesehen. Wenn ich zu einem Kunden, für dessen Projekt ich gern eine externe Komponente einsetzen möchte, sage: "Das Programm / Skript kostet aber etwas", ist kurzzeitig etwas Anspannung im Gesicht meines Gegenüber zu sehen, aber wenn ich dann sage, dass es sich um ein- bis dreihundert Euro handelt (einmalig oder auch jährlich), sieht man richtig die Erleichterung, und die Freigabe erfolgt sofort. Solche Summen führen dort sogar eher zu Belustigung...
    Nach meiner Erfahrung ist da eher der Weg der Abrechnung das Problem und nicht der Betrag. Kreditkarte und Paypal im Zusammenhang mit kleinen ausländischen Firmen verzögert es durchaus. Hier reiche ich die Kosten teilweise durch und es gibt weniger Probleme.

    Viele Grüße

    Nils
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Webhosting-Tarife: ManagedHosting und ResellerHosting
    Von Anna Philipp im Forum Neuerungen
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 20:32
  2. Schadhafte Skripte in Ihrem Auftrag - Wordpress / Themes / PlugIns machen Ärger!
    Von tjgon im Forum Datensicherheit und Privatsphäre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 21:41
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 16:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •