Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 46 bis 50 von 50
  1. #46
    Reseller Avatar von Ossi2612
    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    1.680

    AW: NEU: DSGVO-konformer ADV-Vertrag optional und kostenfrei zum direkten Download

    Ja natürlich ernst nehmen. Aber das, was da derzeit passiert, ist völlig überzogen. Als Analogie auf mein Beispiel mit dem Straßenverkehr bezogen würde dies bedeuten, dass Verkehrsverstöße mit Bußgeldern in Millionenhöhe geahndet werden könnten, an jeder Ecke ein Blitzer steht und der Autofahrer einen Vertrag vor der Benutzung einer Tankstelle oder eines Parkhauses abschließen müsste.
    Ceterum censeo RP² esse delendam!

  2. #47
    Reseller Avatar von Ossi2612
    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    1.680

    AW: NEU: DSGVO-konformer ADV-Vertrag optional und kostenfrei zum direkten Download

    Bitte Vorsicht mit dem zusammenwürfeln von Dingen. DS-GVO hat erst einmal nichts mit Abmahnungen zu tun. Diesbezüglich, also auf Abmahnungen bezogen, ändert sich an der aktuellen Situation nicht so viel. Hier wird das wie bisher immer auf Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und Unterlassungsklagengesetz (UKlaG) hinauslaufen, was thematisch betroffen sein könnte von den Auswirkungen der DS-GVO, aber so ja keine Änderung erfährt. Wer mehr lesen will, dann hier:

    https://www.datenschutz-guru.de/abma...rch-die-dsgvo/


    Guter Link, interessant. Dann hoffen wir, dass die Herren der Abmahngilde sich nicht darüber hinaus was einfallen lassen.

    Geht es da um den Nachweis, dass er es könnte wenn gewünscht? Dafür gibt es viele Messenger, die das heute schon unterstützen. Oder geht es um die technischen und organisatorische Maßnahmen (TOM). In den Ausfüllhilfen zu den konkreten Maßnahmen steht das oft drin nach meinem Kenntnisstand. Weitere Infos zu den TOMs auch hier:

    https://it-service.network/blog/2018...tz-toms-dsgvo/

    Also auch hier würde ich empfehlen mal genau zu schauen, was wirklich sein muss und was "nur" schön wäre. Man muss da ja nicht alles reinschreiben was technisch gehen würde und schießt sicher da auch recht leicht über das ziel hinaus. Auch hier ist wieder oft viel Angst und Unwissenheit unterwegs.


    TOM, genau. Führt eine externe Firma durch und wen mann nicht durchfallen möchte, so die Befürchtung, muss man so viel wie möglich umsetzen. Auf jeden Fall ist es, abgesehen von diesem Beispiel, dass egal in welche Firma ich reinkomme, alles sauer sind und schimpfen und irgendein Beispiel parat haben, wie spinnert das ganze ist. So z.B. mit dem Wartungsmonteur vom Kopiergerät, der vorher die Festplatte ausbauen muss, damit er keine Daten auslesen tut....


    Ich bin ja ein Fan von realistischen Betrachtungen, aber gerade bei dem Thema Datenschutz ist sehr viel die letzten Jahre passiert und (Zugangs)Daten sind reihenweise abgeflossen. Es macht schon Sinn, dass sich jede Firma da grundsätzlich mal mit beschäftigt. Bitte gehen Sie davon aus, dass da allgemein außerhalb unserer Branche recht vieles lasch gehandhabt bzw. nicht beachtet/gewusst wird bisher. Es sollte jetzt dazu kommen, dass es hier ein allgemeines gutes Niveau gibt. Das heißt aber umgekehrt nicht, dass sich dem bewusste Unternehmen jetzt noch viele Schippen drauflegen müssen.

    Sicher, ja, aber die Grenze wurde m.E. eindeutig überschritten. Außerdem wird über jede Branche und selbst dem kleinsten Handwerker das drüber gestülpt, obwohl es sicherlich ein Unterschied ist, ob ich einen Onlineshop betreibe und Kartendaten sammle, oder ob eine kleiner Handwerker seine Buchhaltung wie immer macht.

    Cyberattacken und Industriespionage sind denke ich große Gefahren für die Wirtschaft, diese haben durchaus indirekt auch mit den jetzt nötigen Maßnahmen zu tun in meinen Augen. Umgekehrt müssen Endanwender geschützt werden, damit mit ihren Daten kein Schindluder getrieben wird. Dazu gibt es durchaus viele Fälle mit sehr negativen Auswirkungen für einzelne Betroffene, beispielsweise Schädigung der eigenen Reputation.

    Das sind richtig große Gefahren, vor allem der Staat muss in befähigt werden, dies zu bekämpfen und die Täter zu verfolgen. Aber gerade dem Staat werden nur negative Absichten unterstellt und die richtigen Mittel verwehrt, statt dessen haut man die übertriebenen Anforderungen dem kleinen Mann um die Ohren. Damit kann man bestenfalls wenige Prozent an Schlampern erreichen, die Täter selber, die dicken Fische betrifft das gar nicht, die lachen da höchstens drüber.
    Ceterum censeo RP² esse delendam!

  3. #48
    Kunde Avatar von Stefan S.
    Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    1.923

    AW: NEU: DSGVO-konformer ADV-Vertrag optional und kostenfrei zum direkten Download

    Zitat Zitat von Ossi2612 Beitrag anzeigen
    Ja natürlich ernst nehmen. Aber das, was da derzeit passiert, ist völlig überzogen. Als Analogie auf mein Beispiel mit dem Straßenverkehr bezogen würde dies bedeuten, dass Verkehrsverstöße mit Bußgeldern in Millionenhöhe geahndet werden könnten, an jeder Ecke ein Blitzer steht und der Autofahrer einen Vertrag vor der Benutzung einer Tankstelle oder eines Parkhauses abschließen müsste.
    Hätte ich jetzt nichts dagegen (man muss sich nur mal München täglich anschauen) - oder generell mal ein Fahrverbot in Betracht ziehen (= Datensparsamkeit)!

  4. #49
    Reseller Avatar von Rainer.D
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    3.594

    AW: NEU: DSGVO-konformer ADV-Vertrag optional und kostenfrei zum direkten Download

    Zitat Zitat von Ossi2612 Beitrag anzeigen
    Bußgeldern in Millionenhöhe.
    Wenn man "bis zu [irgend-was-extrem-hohes] EUR Bußgeld" in ein Gesetz schreibt will man damit die Möglichkeit schaffen sowohl z.B. 100,- EUR für einen kleinen Unternehmer als auch dieses "bis-zu" für einen internationalen Groß-Konzern als Strafe zu verhängen.

    Vermutlich sind hier einige Reseller nicht so groß wie Facebook und Co. - mal einfach so ins Blaue hinein geraten ...

  5. #50
    Forenexperte Avatar von [headcrash]
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    2.430

    AW: NEU: DSGVO-konformer ADV-Vertrag optional und kostenfrei zum direkten Download

    Naja, hier gibt es eine prozentuale Regelung vom Umsatz, die nur irgendwann gedeckelt ist, also schon relativ heftig.

    Rüdiger

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. DSGVO ADV bei Mailnutzung
    Von RubiRed im Forum Datensicherheit und Privatsphäre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2018, 23:23
  2. Wie direkten download von Bildern ermöglichen?
    Von JohnStuart im Forum htaccess
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 12:50
  3. Audiodateien mergen/stitchen und zum Download anbieten
    Von Horschäk im Forum Scriptsprachen / SQL / Anwendungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 00:02
  4. NEU: Abtretungen kostenfrei
    Von domainFACTORY im Forum Neuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2003, 15:46

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •