Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    406

    Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Hallo,
    ich möchte anregen, über eine Anhebung der Skriptlaufzeit und RAM bei den ManagedHosting-Tarifen nachzudenken.

    Wer automatische Backups per Plugin macht (sind bestimmt viele), der läuft Gefahr, dass die naturgemäß resourcenintensiven Backup/Restore-Vorgänge gerade beim Basic und Medium-Tarif an Grenzen stoßen. Es hängt zwar auch wesentlich von der Größe der Site ab, aber z.B. 64 MB RAM und 30 Sek. beim Basic ist schon etwas mickrig.
    Grüße,

    Martin11

  2. #2
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Hallo Martin11,

    wir haben bei der letzten Aktualisierung die Limits da massiv angehoben. Bitte beachten Sie, dass diese sich immer auf einen Aufruf beziehen und wir die Anzahl der Aufrufe und somit den Ressourcenverbrauch insgesamt nicht begrenzen.

    Sie liegen bei:

    • 64 MB RAM, 30 CPU-Sek. (ManagedHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 40 CPU-Sek. (ManagedHosting Medium)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Professional)
    • 256 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 120 CPU-Sek. (ManagedHosting Ultimate)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ResellerHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Medium)
    • 256 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Pro)
    • 256 MB RAM, 100 CPU-Sek. (ResellerHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 140 CPU-Sek.(ResellerHosting Ultimate)


    Bei erhöhten Anforderungen müssen wir daher auch höhere Tarife empfehlen. Leider ist es uns im unteren Preissegment aktuell nicht möglich da mehr Ressourcen zu bieten.

    Natürlich schauen wir uns bei der nächsten Überarbeitung das wieder an und die Chance auf weitere Erhöhung ist nicht unwahrscheinlich. Dies wird aber nicht kurzfristig passieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  3. #3
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    18.461

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    wir haben bei der letzten Aktualisierung die Limits da massiv angerufen.
    Hoffentlich habt Ihr eine Flatrate...

    Gruß
    Jan
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  4. #4
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    406

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Hallo Martin11,

    wir haben bei der letzten Aktualisierung die Limits da massiv angerufen. Bitte beachten Sie, dass diese sich immer auf einen Aufruf beziehen und wir die Anzahl der Aufrufe und somit den Ressourcenverbrauch insgesamt nicht begrenzen.

    Sie liegen bei:

    • 64 MB RAM, 30 CPU-Sek. (ManagedHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 40 CPU-Sek. (ManagedHosting Medium)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Professional)
    • 256 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 120 CPU-Sek. (ManagedHosting Ultimate)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ResellerHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Medium)
    • 256 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Pro)
    • 256 MB RAM, 100 CPU-Sek. (ResellerHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 140 CPU-Sek.(ResellerHosting Ultimate)


    Bei erhöhten Anforderungen müssen wir daher auch höhere Tarife empfehlen. Leider ist es uns im unteren Preissegment aktuell nicht möglich da mehr Ressourcen zu bieten.

    Natürlich schauen wir uns bei der nächsten Überarbeitung das wieder an und die Chance auf weitere Erhöhung ist nicht unwahrscheinlich. Dies wird aber nicht kurzfristig passieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eigentlich habe ich gar keine "erhöhten Anforderungen" und ich weiß schon, dass sich die Angaben auf einen einzelnen Skriptlauf beziehen. Aber ein normales Backup mit einem Plugin, wie es millionenfach genutzt wird, sollte resourcenmäßig problemlos möglich sein bei einem Wordpress-Tarif für kleinere Websites.

    Inwieweit hier eine "massive Anhebung" der Resourcen stattfand, die bei durchschnittlichen Anforderungen "massiv ausreicht", kann ich letztlich nicht wirklich kompetent einschätzen. Ich kann nur sagen, dass ein Backup per Plugin eine sehr übliche und ratsame Maßnahme ist, die naturgemäß mehr Resourcen braucht - im Gegensatz zum normalen Besucherbetrieb. Und dass mit 30 Sekunden manche Webmaster tatsächlich Fehlermeldungen bekommen beim Backup. Meiner eher oberflächlichen Beobachtung nach liegt dF im Vergleich mit anderen Hostern bei ähnlichen Tarifen im Hinblick auf RAM und Skriptlaufzeit ziemlich weit unten.

    Wenn ich die Resourcen nicht brauche, fahre ich gerne mit einem Kleinwagen statt einem Mittelklasse-Wagen auf der Autobahn. Die 256 MB RAM und 60 Sek Skriptzlaufzeit, die offenbar bei vielen Hostern zu den DB-Einstiegstarifen gehören, sind mir völlig egal, wenn ich sie nicht brauche. Aber wenn ich es halt doch brauche - und wenn es auch nur für eine einzige Sache ist, nämlich Backups - dann sieht es halt wieder anders aus. Sie verstehen?

    Und nur wegen zuverlässig durchlaufender Backups einen eigentlich völlig überdimensionierten Tarif nutzen, der zwei Stufen über dem jetzigen liegt...

    Vielleicht probiere ich es einfach mal aus.
    Geändert von Martin11 (26.05.2018 um 11:18 Uhr)
    Grüße,

    Martin11

  5. #5
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    406

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    @Enigma:
    Auch eine Nachteule, die gern spät ins Bett geht?
    Grüße,

    Martin11

  6. #6
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    Eigentlich habe ich gar keine "erhöhten Anforderungen" und ich weiß schon, dass sich die Angaben auf einen einzelnen Skriptlauf beziehen. Aber ein normales Backup mit einem Plugin, wie es millionenfach genutzt wird, sollte resourcenmäßig problemlos möglich sein bei einem Wordpress-Tarif für kleinere Websites.
    Gut, wir sprechen das Wort "erhöht" aus meiner Formulierung und sprechen nur noch von Anforderungen. Für mehr Speicher müssen wir die Server größer dimensionieren und daher kostet der Tarif dann auch mehr. Wie oft das Plugin nun genutzt wird ändert an den Kosten ja nichts und wir können leider für aktuell 3,99 €/Monat leider nicht mehr möglich machen.

    Inwieweit hier eine "massive Anhebung" der Resourcen stattfand, die bei durchschnittlichen Anforderungen "massiv ausreicht", kann ich letztlich nicht wirklich kompetent einschätzen.
    Wir haben die Skriptlaufzeit auf 300 Sekunden erhöht (von 180 Sekunden) in den Tarifen. Die ScriptPower lag vorher bei den Resellern in den Abstufungen:
    • 50 MB RAM, 15 CPU-Sek. (Reseller Start S/XS)
    • 100 MB RAM, 20 CPU-Sek. (Reseller Plus M/L)
    • 100 MB RAM, 30 CPU-Sek. (Reseller Plus XL/XXL)


    Bei Endkundentarifen bei:
    • 50 MB RAM, 15 CPU-Sek. (My Home Plus)
    • 100 MB RAM, 30 CPU-Sek (Managed Hosting Pro)


    Nun liegen diese bei, wie oben erwähnt:

    • 64 MB RAM, 30 CPU-Sek. (ManagedHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 40 CPU-Sek. (ManagedHosting Medium)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Professional)
    • 256 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ManagedHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 120 CPU-Sek. (ManagedHosting Ultimate)
    • 128 MB RAM, 60 CPU-Sek. (ResellerHosting Basic)
    • 128 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Medium)
    • 256 MB RAM, 80 CPU-Sek. (ResellerHosting Pro)
    • 256 MB RAM, 100 CPU-Sek. (ResellerHosting Premium)
    • 256 MB RAM, 140 CPU-Sek.(ResellerHosting Ultimate)


    Ich kann nur sagen, dass ein Backup per Plugin eine sehr übliche und ratsame Maßnahme ist, die naturgemäß mehr Resourcen braucht - im Gegensatz zum normalen Besucherbetrieb. Und dass mit 30 Sekunden manche Webmaster tatsächlich Fehlermeldungen bekommen beim Backup. Meiner eher oberflächlichen Beobachtung nach liegt dF im Vergleich mit anderen Hostern bei ähnlichen Tarifen im Hinblick auf RAM und Skriptlaufzeit ziemlich weit unten.
    Die Betrachtung teilen wir nicht und denken, dass wir uns mit den Tarifen und möglichen Ressourcen nicht verstecken brauchen.

    Wenn ich die Resourcen nicht brauche, fahre ich gerne mit einem Kleinwagen statt einem Mittelklasse-Wagen auf der Autobahn.
    Sie werden aber auch beim Auto nicht mehr Leistung einfach so bekommen, weil eben den Hersteller auch das Geld kostet.

    Die 256 MB RAM und 60 Sek Skriptzlaufzeit, die offenbar bei vielen Hostern zu den DB-Einstiegstarifen gehören, sind mir völlig egal, wenn ich sie nicht brauche. Aber wenn ich es halt doch brauche - und wenn es auch nur für eine einzige Sache ist, nämlich Backups - dann sieht es halt wieder anders aus. Sie verstehen?
    Das verstehe ich schon, nur können wir die Leistung nur zur Verfügung stellen oder eben nicht. Wofür Sie sie dann nutzen, können wir nicht regeln und auch zeitlich nicht steuern.
    Und nur wegen zuverlässig durchlaufender Backups einen eigentlich völlig überdimensionierten Tarif nutzen, der zwei Stufen über dem jetzigen liegt...
    Sie können gerne Backups per FTP, rsync oder ähnlichem machen. Das tun hier recht viele Kunden. Dort haben Sie die Probleme dann nicht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  7. #7
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Martin11 Beitrag anzeigen
    @Enigma:
    Auch eine Nachteule, die gern spät ins Bett geht?
    Er schläft eigentlich nie, weil es Zeitverschwendung ist

    Grüße

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  8. #8
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Hoffentlich habt Ihr eine Flatrate...
    Die hätte der Kunde ja gerne

    Ist im eigentlichen Beitrag korrigiert, danke!

    Viele Grüße

    Nils
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  9. #9
    Forenexperte² (Reseller) Avatar von Enigma
    Registriert seit
    20.07.2001
    Beiträge
    18.461

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Er schläft eigentlich nie, weil es Zeitverschwendung ist
    Und im Moment ganz besonders...

    Gruß
    Jan
    Two hours of trial and error can save ten minutes of manual reading.

  10. #10
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Und im Moment ganz besonders...
    Einfach mal den Stundensatz erhöhen

    Viele Grüße


    Nils
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  11. #11
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    406

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Zitat Zitat von Nils Dornblut Beitrag anzeigen
    Sie können gerne Backups per FTP, rsync oder ähnlichem machen. Das tun hier recht viele Kunden. Dort haben Sie die Probleme dann nicht.
    Rsync habe ich noch nie gehört. Scheint eine Art manueller Kommunikation mit Linux-Befehlen zwischen Server und PC zu sein, wobei letzterer (als Windows-PC) erst mal linux-kommunikativ gemacht werden muss.
    Wäre rsync denn genauso zuverlässig wie ein bewährtes Plugin?
    Geändert von Martin11 (28.05.2018 um 17:21 Uhr)
    Grüße,

    Martin11

  12. #12
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Hallo Martin11,

    es wäre auf die Art wahrscheinlich sogar sicherer, allerdings ist der initiale Aufwand höher. Auch wir der Komfort sicher zurückgehen, weil das recht technisch ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

  13. #13
    Kunde
    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    44

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    moin in die runde, gerade wollte ich selbst einen thread zum thema DF ScriptPower eröffnen, wie schön, dass auch andere das bedürfnis nach mehr power haben.
    die sache ist doch ganz einfach, angenommen ich gebe 10 euro/monat aus:
    da bekomme ich bei df: 128 MB RAM, 60 CPU-Sek.
    beim großen blauen riesen: 512 MB RAM 60 CPU-Sek

    an sich laufen bei mir alle plugins und backupsachen - aber ich habe mich neulich mal bei nem anderen hoster in ne wordpressinstallation eingeloggt und das war im backend das schnellste, was ich je gesehen habe.
    klick klick und keine ladezeiten um sich plugin usw. anzeigen zu lassen - so macht arbeiten spaß, das beste, der kerl zahlt nur 5 euro monatlich und hat auch noch letsencrypt.
    da überlegt man schon, wo man den nächsten onlineshop hinpackt.
    Geändert von telemarker (30.05.2018 um 14:39 Uhr)

  14. #14
    Kunde
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    406

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Was mir an anderen Hostern auffällt: Der Vergleich der Skriptlaufzeit und CPU-Sekunden zwischen Hostern klappt oft gar nicht, weil viele
    - es gar nicht angeben,
    - nur eines von beidem angeben oder
    - verwirrende Bezeichnungen nutzen wie "Skriptpower CPU" --> sind die 100 Sekunden dann CPU-Sekunden oder die gesamte Skriptlaufzeit...

    Rein auf die nackten Zahlen schauen ist auch nicht unbedingt "die Wahrheit", weil es auch auf die Infrastruktur, Monitoring usw. ankommt. Solange die max. Werte nicht erreicht werden, kann es auch egal sein.
    Speziell bei RAM scheint dF tatsächlich bei vergleichbaren Tarifen anderer - zumindest auf dem Papier - durchgängig weniger zu erlauben.
    Die meisten Hoster bieten aber keine komplette Webspace/Festplatten-SSD an, "nur" für die DB.

    Wenn es kein "geschönter" Testzugang ist, sondern der Shop eines Kollegen, dann sollte das Ganze einen realistischen Eindruck geben. Das ist natürlich ideal.
    Grüße,

    Martin11

  15. #15
    Communityservice Avatar von Nils Dornblut
    Registriert seit
    15.10.2000
    Beiträge
    44.173

    AW: Skriptlaufzeiten und RAM bei ManagedHosting-Tarifen

    Hallo zusammen,

    zu anderen Anbietern können wir nichts sagen, denken aber, dass wir auch nach Rückmeldungen anderer da absolut gut positioniert sind. Wir könnten natürlich auch ein Vielfaches anbieten und an der Konfiguration der Server nichts ändern. Dann kann ein einzelner Nutzer dann auch den Server recht einfach abschießen. Entweder nimmt man das dann hin oder kündig solche Lastkunden "einfach". Wir möchten und haben immer ehrliche Angaben dazu gemacht, die auch nahezu immer verfügbar sind. Sie sehen das auch daran, dass es selten Probleme in den Bereichen gibt und gerade das Lastmanagement für uns absolut wichtig ist.

    Gerne kann natürlich jeder seine Erfahrungen sammeln und andere Angebote über Monate testen. Wir können da nicht viel mehr zu sagen. Bitte bedenken Sie aber immer, dass andere auch Hardware bezahlen, Rechenzentren bauen/mieten, Mitarbeiter für die Betreuung und den Support unterhalten müssen und vielleicht auch etwas Gewinn machen möchten. Leistung zu verschenken haben da wohl keine Mitbewerber.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Dornblut
    Communityservice
    __________________
    Blog - Facebook - Twitter
    Communitybetreiber: domainfactory GmbH
    Impressum / Pflichtangaben

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.04.2018, 22:24
  2. RAM und Kunden pro CPU-Kern bei HyHome Plus mit dynam. Option
    Von Martin11 im Forum MyHome und MyHome Plus
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 21:52
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 10:40
  4. Zusätzliche Datenbanken bei ManagedHosting-Tarifen
    Von WishMasterNND im Forum ManagedHosting
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 09:17
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.08.2003, 10:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •