DomainFactory FAQ

J-AppCONNECT

Haben Sie Fragen?

Sie kommen aus Deutschland?

Dann besuchen Sie unsere deutsche Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Deutschland, wählen Sie bitte DE, in Österreich AT und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Sie kommen aus Österreich?

Dann besuchen Sie unsere österreichische Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Österreich, wählen Sie bitte AT, in Deutschland DE und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Sie befinden sich außerhalb Deutschlands oder Österreichs?

Dann besuchen Sie unsere internationale Webseite.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit außerhalb Deutschlands oder Österreichs, wählen Sie bitte INT, in Österreich AT und in Deutschland DE.

Mit J-AppCONNECT können Sie einfach und schnell Ausgaben eines Java-Application-Servers in Ihre Webseite integrieren, ohne dass Besucher einer Seite merken, ob die jeweilige Seite von einem Java-Application-Server stammt.

Auf diese Weise können Seiten bzw. Dateien auch ohne die sonst notwendige Angabe des Ports des Java-Application-Servers aufgerufen werden.

Die für J-AppCONNECT zahlreich zur Verfügung stehenden Optionen ermöglichen eine detaillierte Konfiguration und somit eine nahtlose Einbindung von Ausgaben von Java-Application-Servern in Ihre Webseite. Neben der Definition, welche Dateien, Verzeichnisse oder Dateitypen von einem Java-Application-Server angefragt werden sollen, können Sie selbstverständlich auch Verbindungen zu unterschiedlichen Java-Application-Servern erstellen. Da über J-AppCONNECT auch externe Application-Server angesprochen werden können, die auf einem anderen Server als die eigentlichen Webinhalte installiert sind, eignet sich J-AppCONNECT auch ideal für die Arbeit bei großen Projekten mit verteilten Systemen.

Für eine erfolgreiche Verbindungsherstellung zu einem Tomcat-Application-Server sind in der Konfiguration von Tomcat selbst keine Anpassungen erforderlich, falls es sich um einen über den Menüpunkt "Dienste installieren" im Kundenmenü installierten Tomcat-Server handelt.

Bitte achten Sie bei der Erstellung der Verbindung mittels J-AppCONNECT jedoch darauf, den Namen der Verbindung "ajp13" zu nennen, damit eine Verbindungsherstellung zum Tomcat-Application-Server sichergestellt werden kann.

Um mittels J-AppCONNECT eine Verbindung zu einem JBoss-Server herzustellen, sind einige Änderungen an der Konfiguration des JBoss-Servers notwendig.

Nachfolgend finden Sie alle hierzu erforderlichen Anpassungen:

1. Editieren der Konfigurationsdatei "server.xml"

Gehen Sie per FTP oder mittels der SSH-Konsole auf Ihren Webspace und öffnen dort die Konfigurationsdatei server.xml, welche Sie im folgenden Verzeichnis finden:

/ms_appl/jboss_4.0.2/server/default/deploy/jbossweb-tomcat55.sar/

  • Suchen Sie in der Datei den folgenden Abschnitt:

    <Connector port="8009" address="${jboss.bind.address}" emptySessionPath="true" 
    enableLookups="false" redirectPort="8443" protocol="AJP/1.3"/>
    Ändern Sie den Port bei "Connector port" auf einen nicht bereits durch einen Tomcat-Server belegten Port ab, z.B. 8010

  • Suchen Sie in der Datei den folgenden Abschnitt:

    <Engine name="jboss.web" defaultHost="localhost">
    Ersetzen Sie diesen Eintrag durch den folgenden Abschnitt:

    <Engine name="jboss.web" defaultHost="localhost" jvmRoute="node1">


2. Editieren der Konfigurationsdatei "jboss-service.xml"

Gehen Sie per FTP oder mittels der SSH-Konsole auf Ihren Webspace und öffnen dort die Konfigurationsdatei jboss-service.xml, welche Sie im folgenden Verzeichnis finden:

ms_appl/jboss_4.0.2/server/default/deploy/jbossweb-tomcat50.sar/META-INF/

  • Suchen Sie in der Datei den folgenden Abschnitt:

    <attribute name="UseJK">false</attribute> 
    Ersetzen Sie dort "false" durch "true".


3. Neustart des JBoss-Servers

Loggen Sie sich in Ihr Kundenmenü ein und klicken dort auf den Menüpunkt "Serverkonfiguration". Unter "SystemSTARTUP" starten Sie nun den JBoss-Server neu, um die geänderte Konfiguration zu übernehmen.


4. Erstellen der Verbindung zum JBoss-Server

Nun kann die Verbindung zum JBoss-Server über "J-AppCONNECT", ebenfalls in der Serverkonfiguration in Ihrem Kundenmenü verfügbar, erstellt werden. Bitte achten Sie hierbei darauf, den Namen der Verbindung so zu nennen wie den Wert des Attributs "jvmRoute" (siehe Punkt 1). In oben stehendem Beispiel müsste der Name der Verbindung "node1" genannt werden.

Ausführliche Informationen rund um die Verbindungsherstellung zu einem Tomcat-Server finden Sie in der Dokumentation zu Tomcat auf der Hersteller-Webseite: http://tomcat.apache.org/connectors-doc/

Weitere Informationen rund um die Verbindungsherstellung zu einem JBoss-Server finden Sie in der Dokumentation zum JBoss-Server auf der Hersteller-Webseite:

https://community.jboss.org/wiki/usingmodjk12withjboss

Ab Schritt 8 auf dieser Seite können Sie die entsprechenden Informationen zur Verbindungsherstellung einsehen.

Werden beim Aufruf nicht existierender Dateien keine regulären Fehlerseiten (errordocs) mehr angezeigt, sondern auf eine Fehlermeldung des Application-Servers zurückgegriffen, so ist in den allgemeinen Optionen von J-AppCONNECT die Option "Verzeichnisse weiterleiten" aktiviert worden. Möchten Sie wieder auf die regulären Errordocs zurückgreifen, so deaktivieren Sie die Weiterleitung von Verzeichnissen bitte.

Befindet sich in einem Verzeichnis, das umgelenkt werden soll, eine .htaccess-Datei, wird diese .htaccess-Datei nicht interpretiert.

Dies ist bedauerlicherweise nicht möglich. Definieren Sie eine Umlenkung sämtlicher Inhalte zum Java-Application-Server durch die Angabe von "/*", so ist diese Umlenkung für alle Domains auf Ihrem ManagedServer gültig.

Haben Sie eine Umlenkung erstellt und hierbei beispielsweise definiert, dass der Ordner "/test/*" auf den Java-Application-Server umgeleitet werden soll, so beachten Sie bitte, dass hierbei nicht im Ordner "/test/*" Ihres ManagedServers nach den Daten gesucht wird, sondern im entsprechenden Unterordner des jeweiligen Java-Application-Servers.

Wenn Sie zum Beispiel Tomcat 6.0.20 nutzen, wird bei einer Umlenkung des Verzeichnisses "/test/*" in folgendem Verzeichnis nach den Daten gesucht:

/ms_appl/tomcat_6.0.20/webapps/ROOT/test

DFFeedbackformular positiv

DFFeedbackformular positiv

Geben sie uns Ihr Feedback

Das freut uns und wir haben Ihre positive Rückmeldung vermerkt. Wenn Sie möchten, teilen Sie uns gerne noch Details mit: Was hat Ihnen besonders gefallen? Welche Informationen waren besonders hilfreich?

DFFeedbackformular negativ

DFFeedbackformular negativ

Geben sie uns Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass Sie mit den FAQ nicht zufrieden sind. Welche Information vermissen Sie? Was können wir besser machen?

DomainFactory Forum

Im DomainFactory Forum finden Sie viele weitere Fragen und Antworten oder stellen Sie einfach Ihre Frage. Die DomainFactory Community hilft Ihnen gerne weiter!

Forenbereiche zum Thema dieser FAQ

nach oben

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Die Seite wird geladen.