Adminer: Installationsanleitung

PHPMyAdmin ist bei uns mit dem Kundenmenüpasswort geschützt. Wer einer dritten Person Zugriff auf die Datenbankverwaltung, aber nicht auf das Kundenmenü geben möchte, kann dafür das Datenbank-Verwaltungs-Tool Adminer verwenden. Das Tool ist schnell und einfach eingerichtet – und auch genauso problemlos wieder gelöscht, wenn es nicht mehr benötigt wird.

Zusammenfassung der einzelnen Schritte

Für die Installation von Adminer führen wir in dieser Anleitung folgende Schritte durch:

  1. Einrichtung einer Subdomain
    Damit Adminer einfach und schnell erreicht werden kann, richten wir im domainFACTORY Kundenmenü eine Subdomain ein, über die es dann später im Browser aufgerufen werden kann.
  2. Download und Installation
    Für die Installation wird natürlich das Tool an sich benötigt. Dafür laden wir es herunter und richten es anschließend auf dem Server ein.
  3. Datenbankverbindung erstellen
    Die entsprechende Datenbank wird mit Adminer verbunden, damit sie dort verwaltet werden kann.

Die Installationsanleitung kann auch als PDF heruntergeladen werden: installation_adminer.pdf

1. Einrichtung einer Subdomain

Über die Subdomain kann das Adminer später erreicht werden. In unserem Beispiel legen wir die Subdomain http://adminer.df-testaccount.de an:

Die Einrichtung der Subdomain erfolgt über das Kundenmenü: admin.df.eu

Klicken Sie im Kundenmenü zunächst in der Gesamtübersicht auf die Domain, unter der die Subdomain erstellt werden soll. In unserem Beispiel lautet die Domain df-testaccount.de.

Gesamtübersicht

Sie befinden sich nun in der Domainübersicht. Klicken Sie unten auf „Subdomain hinzufügen…“:

Subdomain hinzufügen

Füllen Sie nun die folgenden Angaben aus:

Subdomain: adminer (Sie können die Subdomain natürlich auch anders benennen, wenn Sie möchten.)
Typ: Pfad im Webspace des Auftrags
Pfad der Subdomain: /adminer (Auch hier können Sie einen anderen Namen verwenden. Das ist der Name des Ordners auf Ihrem Webspace, in dem sich das Tool befinden wird.)

Subdomain erstellen

Nun erscheint die Frage, ob der Pfad /adminer angelegt werden soll, da noch kein Verzeichnis mit einem solchen Namen auf dem Webspace existiert. Bestätigen Sie mit einem Klick auf „Pfad erstellen“.

Pfad erstellen

Die Subdomain ist nun fertig angelegt und wird in der Liste der Subdomains angezeigt.

Im nächsten Schritt wird das Skript in den gerade angelegten Ordner /adminer geladen.

2. Download und Installation

Zunächst muss Adminer heruntergeladen werden. Das Skript dazu ist hier zu finden:

http://www.adminer.org/de/#download

Laden Sie die aktuellste Version (die oberste in der Liste) herunter.

Um diese dann auf den Server zu laden, können Sie entweder ein FTP-Programm, oder aber WebFTP im Kundenmenü verwenden. In unserem Beispiel nutzen wir WebFTP:

Klicken Sie unter dem Menüpunkt „WebFTP“ auf den FTP-Account, der auf das Verzeichnis / zeigt (also der FTP-Account, bei dem unter der Spalte „Verzeichnis“ nur ein „/“-zeichen angezeigt wird).
Wenn Sie keinen FTP-Account angelegt haben, der nur auf / zeigt, können Sie unter „FTP-Accounts“ einen neuen erstellen. Wählen Sie dort dann als Pfad / aus.

WebFTP

Nun werden alle Ordner und Dateien auf dem Webspace angezeigt. Auch der soeben angelegte Ordner „adminer“ wird aufgelistet. Klicken Sie ihn an, um hinein zu wechseln.

WebFTP

Klicken Sie nun auf „Datei(en) hochladen…“ und laden die Datei, die Sie vorher herunter geladen haben, auf den Server.

Datei hochladen

Nun empfehlen wir noch, die Datei auf index.php umzubenennen, damit der Aufruf einfacher ist:
Heißt die Datei index.php, wird sie direkt geladen, wenn man die Subdomain im Browser aufruft. Man gibt also nicht

http://adminer.df-testaccount.de/adminer-4.2.1.php

im Browser ein, um die Installation zu erreichen, sondern nur

http://adminer.df-testaccount.de

Um die Datei umzubenennen, klicken Sie bitte rechts neben dem Dateinamen auf „Umbenennen“, geben „index.php“ als neuen Namen ein und bestätigen über den Button „Umbenennen“.

Datei umbenennen

Nun kann Adminer direkt über die Subdomain aufgerufen werden.

3. Datenbankverbindung erstellen

Um Adminer zu erreichen, rufen Sie nun bitte Ihre neu eingerichtete Subdomain im Browser auf:

Aufruf im Browser

Sie werden nun nach den Verbindungsdaten der Datenbank gefragt. Diese finden Sie im Kundenmenü unter „MySQL Datenbanken“.

Datenbank-Daten

Haben Sie den Zugang für Ihren Webdesigner eingerichtet, können Sie ihm nun die folgenden Daten geben:

Administrationsoberfläche: Ihre Subdomain für Adminer. In unserem Beispiel adminer.df-testaccount.de

Datenbank System: MySQL

Server: Der Servername ist abhängig von der Datenbankversion Ihrer Datenbank. Diese wird ebenfalls im Kundenmenü angezeigt. Standardmäßig wird die aktuellste Version – 5 – eingerichtet. Der Hostname lautet dann mysql5.ihrdomainname.tld (Ersetzen Sie ihrdomainname.tld bitte durch Ihren Domainnamen.) In unserem Beispiel lautet der Server also: mysql5.df-testaccount.de

Benutzer: Der Benutzername Ihrer Datenbank

Passwort: Das Passwort Ihrer Datenbank

Datenbank: Der Name Ihrer Datenbank

Adminer Login

Und das ist auch schon alles: Nun können Sie sich über „Login“ einloggen und Ihre Datenbank verwalten. Wenn das Tool nicht mehr benötigt wird, kann die Datei einfach wieder vom Server gelöscht werden. Es ist keine Deinstallation notwendig.

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

3 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • demoreseller
    demoreseller - 25. März 2015 um 18:47 Uhr

    Nur leider wurde die Sicherheit komplett vergessen!
    – keine Quota gesetzt
    – keinen .htaccess Passwortschutz davor
    – Gefährdung auch von anderen Kunden auf dem Server, da man nun mit DB-Name und -Passwort von außen auf die Datenbank zugreifen kann

  • Stefan
    Stefan - 26. März 2015 um 17:38 Uhr

    Das könnte man doch wunderbar per 1-Klick Installer ins Kundenmenü integrieren? Oder noch besser: dF steigt von dem „schweizer Käse“ (in Sachen Sicherheitslücken) namens „phpmyadmin“ um – und bietet Adminer gleich standardmässig an 🙂 Und falls Adminer MySQL 3 Datenbanken nicht unterstützt kann dF auf den Datenbank-Upgrade Blogeintrag hinweisen um somit die Altleichen wegzukriegen 🙂

  • Flechtner
    Flechtner - 26. August 2016 um 11:14 Uhr

    Habe den AdminerOrdner mit einer htaccess und htpasswd versehen:

    .htaccess
    AuthType Basic
    AuthName „Passwortgeschützter Bereich“
    AuthUserFile /kunden/ X KUNDENNUMMER X / X UNTERORDNER X /adminer/.htpasswd
    require user [BENUTZERNAME]

    .htpasswd
    [BENUTZERNAME]:PasswortOhneLehrzeichenHinterDemDoppelpunktImFormatMd5Hash

    Beide Dateien in den „adminer“ Ordner legen und schon ist da zumindest etwas Schutz drin.

    Wäre aber ebefalls dafür, dass df hier eine Installroutine für phpmyadmin oder der gleichen für getrennte Datenbankzugriffe im selben Vertrag erlaubt.