domainFACTORY bei Google+

domainFACTORY finden Sie übrigens auch bei Google+ mit einem eigenen Profil. Wir veröffentlichen dort in erster Linie Beiträge aus unserem Blog, wenn Sie regelmäßig hier im Blog lesen wird Ihnen unsere Google+ Page somit wahrscheinlich keinen wirklichen Mehrwert bieten können.

Mit unserer Präsenz dort möchten wir Nutzern von Google+ jedoch eine Anlaufstelle für Informationen zu domainFACTORY sowie eine Kontaktmöglichkeit in ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk zur Verfügung stellen. Unsere Page bei Google+ finden Sie hier:

Zur Google+ Page von domainFACTORY

End of article

Peter Mueller

Über den Autor

Peter Mueller

Geschäftsführung (bis 11/14)

9 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Michael Smith
    Michael Smith - 20. Januar 2012 um 14:17 Uhr

    Jetzt bin ich D)F Fan bei FB, Twitter Follower, Google+ und habe den DF-Status als RSS im Browser abonniert…
    Kann man noch informierter sein? *gg*

  • Gerald
    Gerald - 20. Januar 2012 um 17:27 Uhr

    Ich hatte dF bereits bei Google+ abonniert 😉 . Google+ ist für mich das einzige „fremde“ Social Network das ich akzeptiere da der (Daten)Schutz nach außen besser zu handlen ist. Noch halten sich da auch Spammer in Grenzen (noch keiner untergekommen).

  • Anonymous
    Anonymous - 20. Januar 2012 um 20:21 Uhr

    Ich seh immer noch keinerlei Mehrwert in einem sozialen Netzwerk. Aber heute kann man sich als Firma wohl kaum noch dagegen wehren, sonst ist man gleich „out“.

    Traurige Welt voll Massen konsumierender Zombies.

  • Gerald
    Gerald - 20. Januar 2012 um 22:23 Uhr

    @Anonymouse
    So habe ich auch einmal gedacht. Bis ich dann zwangsläufig bei Google Webmaster landete und so nach und nach mal alle Möglichkeiten testete.
    Durch Google+ habe ich z.B. einen neuen Hobbykollegen gefunden, mehr über einen Bekannten erfahren und News erfahren die ich sonst nicht erfahren hätte (und mich interessierten). Vielleicht finde ich auf diesen Weg auch Geschäftspartner und Sponsoren für gewisse Patente. Wenn nicht, dann nicht. Es kostet nichts und man muß in Gegensatz zu Facebook nur Daten angeben die man will. Es gibt viele Profile in denen nur steht daß sie männlich sind…nichts weiter 😉 . Der einzige Nachteil ist noch der Realname, aber für Firmeninhaber ja eh notwendig

  • Anonymous
    Anonymous - 21. Januar 2012 um 11:32 Uhr

    @Gerald:

    Es kann sicher Vorteile haben, das bestreite ich gar nicht. Ich seh nur keine für mich und der Großteil von Facebook und Co. basiert meiner Ansicht nach wirklich auf dem „Mach aus Mist Gold!“-Prinzip

  • Stefan B
    Stefan B - 21. Januar 2012 um 14:33 Uhr

    Hallo Peter/Sara/dF,

    vielleicht ist das für euch interessant: http://gplus.to/ – als short URL für Google+ Accounts.

  • Anonymous
    Anonymous - 21. Januar 2012 um 16:29 Uhr

    Jetzt gibt’s schon Short-URLs für so nen Mist. Das ist unglaublich. Wieviel fauler kann man noch werden? Beim Klicken eines Links ist es doch unerheblich wie lang der ist und merken tut sich heute sowieso keiner solchen Schwachsinn.

  • Sepp
    Sepp - 21. Januar 2012 um 21:28 Uhr

    Ihr solltet noch den Google+ Button im Blog aktivieren.

    • Peter
      Peter - 23. Januar 2012 um 19:19 Uhr

      Hallo Zusammen,

      @Michael Smith: Da wird es zugegebenermaßen schon langsam etwas schwierig. Die Postings und Threads in unserem Forum könnten wir noch als RSS-Feeds anbieten 😉

      @Stefan B: Danke für den Hinweis! Wir hoffen jedoch noch immer ein wenig darauf, dass es vielleicht doch bald schöne Vanity-URLs gibt.

      @Sepp: Danke auch für diesen Hinweis! Leider macht unser Blog-Layout derzeit noch ein wenig Probleme in dieser Hinsicht.