In 8 Schritten die eigene Facebook-Seite erstellen

Social Media ist ein wertvolles Mittel für die wirksame Öffentlichkeitsarbeit und Facebook ist mit rund 1,5 Milliarden täglich aktiven Nutzern (Stand: Januar 2019) der Kanal mit der größten Reichweite! Unternehmen aller Art können eine Facebook-Seite erstellen und ihre Zielgruppe so besser erreichen. Mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen Sie Ihre Facebook-Seite und steigern die Verkäufe.

1. Bei Facebook registrieren

Zuerst rufen Sie Facebook im Browser auf und erstellen, falls nicht vorhanden, ein persönliches Konto. Die Registrierung ist in wenigen Minuten abgeschlossen.

2. Facebook-Seite für das Unternehmen erstellen

Eine Facebook-Seite erstellen dauert nur wenige Minuten.

Nach der Anmeldung mit Benutzernamen und Passwort eröffnen Sie mit einem Klick oben rechts auf „Seite erstellen“ Ihre Facebook-Seite.

Wichtig: Eine eigene Unternehmensseite hat gegenüber einem persönlichen Profil viele Vorteile, wie zum Beispiel Tools zur Inhaltserstellung, Analysen und Möglichkeiten zur Anfertigung gesponserter Inhalte.

3. Passende Kategorie für die Facebook-Seite auswählenS

Name und Kategorie für die Facebook-Seite eintragen.

Im folgenden Fenster besteht die Wahl zwischen „Unternehmen oder Marke“ und „Gruppierung oder Person des öffentlichen Lebens“. Nach Auswahl von Unternehmen oder Marke tragen Sie den Name der Seite und die passende Kategorie ein.

4. Profilbild hinzufügen und Inhalte erstellen

Die Facebook-Seite ist erstellt und einsatzbereit.

Folgen Sie den Anweisungen. Im nächsten Schritt laden Sie ein Profil- und Titelbild hoch und finalisieren die Seitenerstellung.

Beim Profilbild ist der Wiedererkennungswert wichtig, denn es wird in den Suchergebnissen und neben den Posts angezeigt. Facebook informiert über die perfekten Abmessungen des Profilfotos und Titelbilds für Desktops und Smartphones.

Das Titelbild sollte qualitativ hochwertig und für die Zielgruppe ansprechend sein.

Jetzt können Sie

  • eine kurze Beschreibung zufügen,
  • den ersten Beitrag erstellen und posten,
  • Freunde einladen, denen die Seite gefallen könnte.

Tipp: Fügen Sie eine Call-to-Action hinzu, es stehen dafür nach Klick auf die „+ Button hinzufügen“-Schaltfläche zahlreiche Buttons zur Auswahl.

Das Infofeld sollte die wichtigsten Angaben zum Unternehmen enthalten, denn hier können sich Besucher eine erste Übersicht verschaffen. Verfassen Sie kurze Texte! Auch die Auflistung von Meilensteinen zählt zu den wichtigen Infos.

5. Promotions verwalten und neue Fans generieren

Wurden Freunde und Bekannte eingeladen und sind die ersten Beiträge veröffentlicht, ist es Zeit für die erste Werbeanzeige. Mit gesponserten Inhalten vergrößern Sie die Reichweite und/oder steigern die Interaktion mit der Seite.

6. Eine Content-Strategie erstellen

Das regelmäßige Posten neuer Beiträge zählt zu den besonders wichtigen Maßnahmen für eine erfolgreiche Facebook-Seite. Ein realistischer Plan muss her und die Postings sollen den Lesern einen echten Mehrwert bieten. Ein guter Beitrag pro Woche kann als Einstieg sinnvoll sein, es gilt: Klasse statt Masse! Ein langfristiges Engagement – beispielsweise ein Post alle zwei Tage – gilt als optimal.

Ebenfalls wichtig ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die meisten User scrollen in ihrer Freizeit früh morgens, in der Mittagszeit und nach Feierabend durch ihre Timeline. Neben dem Button „Veröffentlichen“ finden Sie den Button „Planen“. Legen Sie hier einfach den gewünschten Tag und die Uhrzeit fest.

Denken Sie auch an optisch ansprechende Posts. Jeder Beitrag braucht ein Bild und der Text sollte schnell auf den Punkten kommen – weniger als 100 Zeichen gelten als gute Orientierung.

7. Zielgruppen mit der Targeting-Funktion gezielt ansprechen

Facebook hat zahlreiche Informationen über seine Nutzer gesammelt, davon können Sie beim Marketing profitieren – zum Beispiel, indem Sie Ihre Zielgruppen gezielt ansprechen.

Unter dem Beitrag befindet sich ein Fadenkreuz-Symbol. Nach einem Klick darauf lassen sich detaillierte Informationen zur Zielgruppe eintragen. Falls nicht sichtbar, aktivieren Sie die Funktion unter „Einstellungen > Allgemein > Zielgruppenoptimierung für Beiträge“.

8. Die Entwicklung mit Insights im Auge behalten

Facebook analysiert die Interaktion der Fans im Reiter „Insights“. Dort erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Daten wie Seitenaufrufen, „Gefällt mir“-Angaben, der Beitragsreichweite und vielem mehr.

Tipps für Ihre erfolgreiche Facebook-Seite auf den Punkt gebracht

  • Persönlichkeit einbringen, den eigenen Standpunkt ausdrucksstark vertreten und Zielgruppe direkt ansprechen.
  • Fragen am Ende der Beiträge stellen und Gespräche anzetteln.
  • Schnell auf Kommentare und Fragen reagieren.
  • Aktiv in anderen Facebook-Gruppen auftreten.
  • Fremde Inhalte teilen und liken.
  • Wichtige Beiträge mit Angeboten zur Lead-Generierung können Sie oben auf der Seite fixieren. Klicken Sie dafür auf das Kontextmenü eines Beitrags und wählen Sie „Oben auf der Seite fixieren“ aus.
  • Fotos und Videos bekommen mehr Aufmerksamkeit als reiner Text. Verwenden Sie hochwertige Bilder, möglichst nicht 08/15-Stockfotos.
  • Nutzen Sie gesponserte Beiträge auf Facebook, um die Reichweite schnell zu vergrößern und mehr User auf Ihre Inhalte aufmerksam zu machen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Unternehmens-Seite bei Facebook.

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

4 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz