Lecker und gesund

Vor einiger Zeit, als es hier im Blog um die kostenfreie Verpflegung der Mitarbeiter gegangen ist, wurde auf unserer Facebook-Seite die Frage nach gesunden Alternativen aufgeworfen. Da wir bisher mehrfach das Frühstück, süße Leckereien und allerlei Getränke veröffentlicht haben, holen wir dies heute für ein Foto mit jeder Menge Vitamin C nach. Immer frisch geliefert an jedem Montag und Mittwoch :-).

Vitamin-C Schub: Früchte und Gemüse bei domainfactory

Vitamin-C Schub: Früchte und Gemüse bei domainfactory (Klick für groß)

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

8 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Sascha
    Sascha - 1. August 2012 um 12:31 Uhr

    Wollt ihr nicht vielleicht mal eine Zweigstelle in Düsseldorf aufmachen? Ich würde mich bewerben (um was auch immer).

  • Christian Schmitz
    Christian Schmitz - 1. August 2012 um 12:36 Uhr

    Wie geht das Steuerlich eigentlich bei euch?
    Versteuern eure Mitarbeiter da was?
    Das ist doch vermutlich für’s Finanzamt ein Geldwerter Vorteil, oder?

  • Alexander
    Alexander - 1. August 2012 um 12:41 Uhr

    5.000 Schokoriegel vs. 500 Gramm Obst und Gemüse 🙂

  • Sara
    Sara - 1. August 2012 um 12:44 Uhr

    Christian Schmitz: Die Versteuerung des Frühstücks erfolgt durch uns, da wir inzwischen eine Freigrenze überschreiten. Die Getränke und Snacks sowie das Obst sind nach Angaben unseres Steuerberaters und als Ergebnis der zuletzt vorgenommenen Überprüfung steuerfrei. Die Versteuerung erfolgt ausgehend von einem Sachbezugswert in Höhe von 1,57 € je Person und Anwesenheitstag. Von dem auf dieser Basis zu ermittelnden Gesamtbetrag führen wir 25% pauschale Lohnsteuer zzgl. Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag ab. Die Gehaltsabrechnungen unserer Beschäftigten werden davon nicht berührt.

    Alexander: Na ganz so extrem ist das Verhältnis nun auch wieder nicht ;-). Und was helfen uns tonnenweise Obst und Gemüse, wenn es am Ende vergammelt weil es eben von vielen unserer Mitarbeiter nur in kleinen Portionen gegessen wird? Zumal sich auch niemand (hoffentlich) zehn Schokoriegel am Tag „reinpfeift“…

  • typo3fan
    typo3fan - 1. August 2012 um 13:10 Uhr

    Obst muss nicht vergammeln … in einen Topf geworfen lässt sich daraus eine garantiert einmalige und leckere Marmeldade für das nächste Frühstück kochen 🙂

  • typo3fan
    typo3fan - 1. August 2012 um 13:11 Uhr

    … Marmeldade … Marmelade … da waren schon ein paar Früchte vergoren 😉

  • Michael
    Michael - 2. August 2012 um 08:06 Uhr

    Ich habe schon mehrfach bei meinen Kollegen auf eine Firma in Bayern verwiesen wo sich die Leute nicht selbst um die Verpflegung während der Arbeitszeit kümmern müssen und mehr bekommen als nur 2 Sorten von Mineralwasser. Leider hat sich bisher noch nix verändert. 🙁
    Hier ist Innenstadt oder Kantine vom Finanzamt angesagt, wobei mir firmeneigener Kiosk natürlich lieber wäre.

    Selbst wenn’s da nur Obst geben würde. Dann würde ich seltener zu meiner Süßwarenschublade greifen. Nur Obst auf Vorrat mitbringen ist wegen dem vergammeln halt ein Problem wenn ich nicht so viel esse wie ich mitgebracht habe.

  • prh
    prh - 6. August 2012 um 15:21 Uhr

    > „Lecker und gesund“

    Und ich höre von vielen Bayern immer wieder, dass das Wort „lecker“ äußerst verpönt sei…