TYPO3 Shop: Wie Sie per Extension E-Commerce ins CMS integrieren

Es gibt zwei Möglichkeiten, Webshops zu realisieren. Ist das primäre Anliegen der Webseite ein Shop, dann empfiehlt sich ein eigenständiges Software-System wie Magento oder Shopware. Oft wünschen sich Kunden jedoch eine Gesamtlösung für ihren Corporate-Auftritt und ihren Online-Handel und wollen, dass ein Shop in das CMS integriert wird. TYPO3 bietet hierfür einige interessante Extensions, die wir Ihnen in diesem Blogbeitrag vorstellen werden.

Das CMS TYPO3 versteht sich selbst als Enterprise-Management-System und ist als Open-Source-CMS für Unternehmensportale und E-Commerce-Lösungen im deutschsprachigen Raum weit verbreitet. Ein Grund dafür ist die unkomplizierte Anbindung an Systeme für das Customer-Relationship-Management oder Enterprise-Resource-Planning.

Vorteile der Integration mit Shop-Extensions

Für die Integration eines Shops in eine TYPO3-Corporate-Seite spricht vor allem die Benutzerfreundlichkeit. Viele Internetnutzer erwarten, dass sie im Webauftritt eines Unternehmens auch die Möglichkeit haben, die hergestellten Produkte zu erwerben. Oder sie möchten auf der Webseite einer Wohltätigkeitsorganisation auch gleich spenden können. Für Redakteure, die die Webseiten pflegen, und Administratoren sind integrierte Lösungen ebenfalls komfortabel. Da die Verwaltung von CMS und Shop über ein Backend laufen, gibt es nur eine Benutzerverwaltung; mit einem Login kann neuer Content sowohl für die Corporate-Seiten als auch die Online-Angebote eingestellt werden. 

Durch die Integration einer Shop-Anwendung in TYPO3 lässt sich zudem der volle Funktionsumfang des CMS nutzen. Für das Marketing relevant ist beispielsweise, dass sich Produkte und Content über Schlagwörter gut miteinander verknüpfen lassen. Außerdem bietet TYPO3 die Möglichkeit von RSS-Feeds und des Versands von Newslettern – Funktionen, die für die Kundenkommunikation wichtig sind.

Wie funktionieren TYPO3-Shop-Extensions?

Das Einbinden von Shop-Extensions ist denkbar einfach. Die Installation des Backends erfolgt über den Download eines ZIP-Files aus dem TYPO3 Extension Repository. Danach meldet man sich wie gewohnt bei TYPO3 an, lädt die Datei hoch und kann mit dem Konfigurieren beginnen.

Eine Suche nach „shop“ im Extension Repository liefert derzeit knapp über 90 Treffer. Hier finden Sie eine Auswahl interessanter E-Commerce-Extensions.

Quick Shop: gebrauchsfertig installiert

Am schnellsten und einfachsten eingerichtet ist ein Webshop mit der Erweiterung Quick Shop. Sie bietet die Distribution Launch Quick Shop!, die die gesamte Installation und Einrichtung in Minutenschnelle übernimmt. Dabei lässt sich die Shop-Seite sowohl in einer leeren TYPO3- Instanz installieren als auch in eine bestehende Webseite integrieren. 

Entwickelt wurde Quick Shop als E-Commerce-Lösung für kleine Unternehmungen, die nur über ein geringes Budget verfügen. Sie ist responsiv für Desktop, Tablet und Smartphone, optimiert für Suchmaschinen und unterstützt Mehrsprachigkeit. Neben einem eBay-Interface gehört seit neuestem auch ein Kundenkonto mit Bestellhistorie zum Funktionsumfang. Ein Manual erklärt alle Funktionen und die Installation sehr anschaulich und genau. 

Cart: agil und vielfältig

Kontinuierlich seit einigen Jahren weiterentwickelt wird die Shop-Extension Cart. Inzwischen enthält sie einen Funktionsumfang, der schon weit über den Einstieg in den Online-Handel hinaus geht und sich auch für Spezialanforderungen wie Mengenrabatte, Staffelpreise, Gutscheinoptionen und vieles mehr eignet. Cart lässt sich über Schnittstellen sehr gut individuell erweitern und anpassen. Auch technisch komplexe Aufgaben, wie der Verkauf individualisierbarer Produkte, sind mit dieser TYPO3-Shop-Extension möglich.

Wo viel geboten wird, entstehen auch viele Anregungen und Fragen. Eine große Community hat sich um Cart gebildet, die aktiv bei Weiterentwicklung und Problembehebung unterstützt. Außerdem steht eine zum Teil deutschsprachige Dokumentation für Redakteure, Entwickler und Administratoren zur Verfügung.

Aimeos: außergewöhnlich umfangreich und schnell

Eine der besten Lösungen für Content-Commerce und Content-Marketing ist die Shop-Extension Aimeos. Sie geht in ihrem Funktionsumfang noch deutlich über Cart hinaus und eignet sich auch dank ihrer Geschwindigkeit besonders für größere und komplexere Projekte. Aimeos ist ähnlich mächtig wie eigenständige Shop-Systeme. Die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten im Backend machen diese TYPO3-Webshop-Lösung in der Bedienung allerdings auch sehr viel anspruchsvoller. Eine umfangreiche Dokumentation und eine aktive Community unterstützen auch hier.

Shop System (tt_products): ausgereift und vielfältig

Mit den meisten Downloads wartet das Shop System tt_products auf. Das mag auch daran liegen, dass es diese Shop-Erweiterung schon seit über fünfzehn Jahren gibt und der Entwickler mit einem kostenlosen E-Book „Der TYPO3-Webshop“ gleich eine Gebrauchsanweisung für die Installation, Grundkonfiguration, Produkt- und Artikelpflege sowie den Aufbau eines Versand- und Zahlungssystems mitliefert. Diese ausgereifte Erweiterung, die von TYPO3-Erfinder Kasper Skarhoj initiiert wurde und bereits in zahlreichen Shops für kleine und mittelständige Unternehmen eingesetzt wird, ist vor allem für kleinere Webshops ausgelegt und auch für weniger erfahrene TYPO3-Anwender geeignet. Dennoch wartet sie ebenfalls mit hohem Funktionsumfang und einer Reihe von Marketingmöglichkeiten auf, z. B. einem Gutscheinpunktesystem oder Freundschaftswerbung.

Worauf Sie bei der Wartung von Shop-Extensions achten müssen

❗ Für alle Extensions gilt: Aufpassen muss man bei TYPO3-Updates! Oft bestehen Abhängigkeiten, die es erforderlich machen, dass auch die Erweiterungen aktualisiert werden. Es ist deshalb ratsam, nach TYPO3-Updates die Kompatibilität der Shop-Erweiterung zu überprüfen. Die hier vorgestellten Shop-Extensions unterstützen alle die aktuellste TYPO3-Version 9 LTS. 

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz