Das beste Hosting zur Verwaltung von mehreren WordPress-Webseiten

Agenturen oder Entwickler, die WordPress-Sites entwickeln, möchten diese meist auch für ihre Kunden hosten und verwalten können. In diesem Beitrag beleuchten wir, welche Hosting-Lösungen sich für diese Aufgabe eignen.

Vorab: Wir haben uns an dieser Stelle bereits mit der Frage nach dem optimalen WordPress-Hosting und auch mit Hosting-Lösungen zur Verwaltung vieler Kundenwebsites beschäftigt. Wenn Sie allerdings beide Anforderungen kombinieren wollen, sind zusätzlich noch einige weitere Aspekte zu beachten.

Mehrere WordPress-Webseiten verwalten

Wer mehrere WordPress-Sites betreibt, kann dafür natürlich auch herkömmliche Hosting-Lösungen verwenden, solange diese PHP und genügend Datenbanken bereitstellen. Shared-Hosting-Lösungen geraten dabei aber schnell an ihre Leistungsgrenzen und müssen ausreichend dimensioniert sein, damit Sie Ihren Kunden auch in Spitzenzeiten schnelle Antwortzeiten garantieren können. Mehr und vor allem abschätzbare Leistung bieten dedizierte Ressourcen, für die Sie einen virtuellen oder dedizierten Server buchen müssen.

Alle diese Lösungen haben aber einen gravierenden Nachteil: Sie müssen damit jede einzelne WordPress-Installation separat einrichten und verwalten. Auch wenn Sie überall die gleichen Plugins und Einstellungen verwenden wollen, müssen Sie diese in jeder Instanz einzeln konfigurieren. Auch Updates, Backups und Maßnahmen zum Schutz vor Cyber-Angriffen führen Sie dann für jede einzelne WordPress-Website immer wieder neu durch. Wenn Sie die Websites vieler Kunden verwalten möchten, ist das ein nicht zu unterschätzender Aufwand.

Multisite ist (nicht immer) eine Lösung

Um die Pflege verschiedener Websites zu erleichtern, gibt es seit der WordPress-Version 3.0 die Funktion „Multisite“. Sie können damit als sogenannter Netzwerk-Administrator diverse, inhaltlich voneinander unabhängige Websites in einer einzigen WordPress-Installation einrichten und zentral verwalten, also beispielsweise Themes und Plugins installieren und Updates einspielen. Für die eigentliche Konfiguration und die Inhalte ist weiterhin die Rolle der Website-Administratoren vorgesehen, mit der Ihre Kunden ihre Seiten selbst teilweise verwalten können. Wie Sie die Multisite-Funktion von WordPress aktivieren und konfigurieren, haben wir hier beschrieben. Beachten Sie, dass Ihre Hosting-Lösungen eigene Rewrite-Rules unterstützen muss (am besten mit mod_rewrite-Modul und .htaccess für Apache).

Geeignet ist diese Funktion vor allem für den Betrieb kleinerer Webprojekte wie Blogs oder auch Sprachversionen. Für bestimmte professionelle Anwendungen ist sie allerdings zu beschränkt. Bei vielen, womöglich schnell wachsenden Websites steigen auch die Anforderungen an die Hosting-Umgebung: Die Datenbank wird sehr groß und reagiert bei vielen gleichzeitigen Zugriffen womöglich nicht mehr schnell genug. Davon sind dann alle Websites der Multisite-Installation betroffen, auch wenn nur einige wenige Sites viel Traffic generieren. Das gilt auch für die Folgen von Hacker-Angriffen oder technischen Problemen. Wollen oder müssen Sie einzelne Websites auf eine Single-Site-Installation oder eine andere Hosting-Umgebung migrieren, müssen Sie mit erheblichem Aufwand rechnen.

Dass Ihre Kunden keine eigenen Plugins oder Themes installieren dürfen, dürfte ebenfalls nicht immer auf Gegenliebe stoßen. Vor allem aber ist zu beachten, dass nicht alle Plugins mit Multisite-Installationen funktionieren werden. Beispielsweise sind viele Backup-Plugins nicht in der Lage, einzelne Websites eines Multisite-Netzwerkes zu sichern. Auch wenn bei der Installation eines Plugins keine Fehlermeldungen erscheinen, kann es damit in Multisite-Umgebungen zu unvorhersehbaren Problemen kommen, wenn sie für Single-Site-Installationen entwickelt wurden.

Hosting-Pakete für mehrere WordPress-Websites

Nicht zuletzt wird die Multisite-Funktion von vielen Hosting-Angeboten nicht unterstützt, vor allem auch von solchen, die speziell für WordPress-Sites optimiert sind. Das ist schade, weil gerade diese Pakete – je nach Anbieter – dem Anwender viel Arbeit abnehmen, von der WordPress-Installation über Systempflege und Updates bis hin zu Backups und Absicherung.

Um diese Lücke zu schließen, bietet DomainFactory neben seinen Managed-WordPress-Paketen für eine WordPress-Installation auch Lösungen für den Betrieb und die komfortable Verwaltung von bis zu 50 WordPress-Instanzen an. Managed WordPress Pro bietet alle Vorteile von Managed WordPress: vorinstalliertes WordPress mit SSL, tägliche Backups, Malware-Scans und SEO-Optimierer, automatische Core-Updates, Auswahl verschiedener PHP-Versionen, Nutzung von HTTP/2, .htaccess, mod_rewrite und eigener user.ini sowie Staging-Funktion. Varnish-Cache, Load Balancing und Content Delivery Network sorgen für hohe Performance aller Kundenwebsites. Die Verwaltung erfolgt über das DomainFactory-Kundenmenü, SSH und SFTP; auch phpMyAdmin und Dateimanager sind verfügbar. Darüber hinaus hilft Ihnen Managed WordPress Pro, die Verwaltung Ihrer verschiedenen Kundenwebsites effizient zu automatisieren.

Kundenwebsites automatisiert verwalten

Mit Managed WordPress Pro können Sie mehrere Websites zentral über ein Dashboard anlegen und komfortabel parallel verwalten. Das kleinste Paket ist für 5 Websites und bis zu 800.000 monatliche Besucher ausgelegt, das größte für 50 Websites mit bis zu 4 Millionen Besuchern monatlich. Benötigen Sie mehr Sites, wechseln Sie einfach in einen höheren Tarif.

Die Verwaltung einzelner Websites erfolgt wie gewohnt über das WordPress-Backend und kann auch von Ihren Kunden übernommen werden. Die DomainFactory-Verwaltungsoberfläche bietet darüber hinaus eine Reihe nützlicher Management-Funktionen an. So können Sie mit wenigen Klicks eine neue WordPress-Installation anlegen oder von anderen Hosting-Lösungen zu Managed WordPress Pro migrieren. Natürlich können Sie bestehende Websites auch einfach klonen, um eine Basis für Weiterentwicklungen zu haben. Die Staging-Funktion erleichtert Entwicklung und Testen: Mit einem Klick erzeugen Sie eine vollständige Website-Kopie, an der Sie Änderungen vornehmen und überprüfen können; geht etwas schief, löschen Sie einfach die Staging-Seite und erstellen eine neue. Ein weiterer Klick macht die überprüfte Version zur Live-Website; Links werden automatisch aktualisiert.

Besonders nützlich sind die verfügbaren Automatisierungsfunktionen für wiederkehrende Aufgaben, beispielsweise Theme- und Plugin-Updates und Backups. Zusätzlich zum täglichen Backup durch DomainFactory können Sie eigene Sicherungen definieren. Automatisierte Warnmeldungen informieren Sie über Probleme, damit Sie frühzeitig eingreifen können. Auch die Absicherung mit domainvalidierten SSL-Zertifikaten erfolgt nach Aktivierung vollautomatisch.

Mehrere WordPress-Webseiten verwalten – Fazit

Spezielle Pakete für das WordPress-Hosting mehrerer Installationen wie Managed WordPress Pro von DomainFactory bieten in Bezug auf Flexibilität, Komfort und Leistung einige Vorteile gegenüber Standard-Hosting-Lösungen und Multisite-Umgebungen. Agenturen und Entwickler können sich damit ganz auf ihre Projekte und Kunden konzentrieren.

Bildnachweis: pixabay

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz