domainFACTORY auf der T3CON11

Heute und am morgigen Samstag findet die T3CON11, die diesjährige große Konferenz rund um das Content Management System TYPO3 statt. Wie hier berichtet, unterstützen wir die Veranstaltung wie im vergangenen Jahr mit einem Sponsoring und sind auch persönlich mit einem kleinen Team vor Ort. Wer also ebenfalls auf der T3CON ist: Schauen Sie doch mal bei unserem Stand vorbei, wenn Sie Lust haben. Als kleine Anregung haben die Kollegen auch zahlreiche coole Goodies dabei 🙂

Allen Konferenzteilnehmern weiterhin viel Spaß und Erfolg auf der Konferenz!

Goodie: JiffyBox Multitool

 

 

Update – Bei der t3n gibt es einen interessanten Video-Rundgang durch das Konferenz-Center sowie weitere Bilder:

T3CON11 Video-Walkthrough auf t3n.de

 

End of article

Peter Mueller

Über den Autor

Peter Mueller

Geschäftsführung (bis 11/14)

2 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Gerald
    Gerald - 7. Oktober 2011 um 14:58 Uhr

    Jetzt bin ich schon etwas irritiert über den „Bilddatenschutz“. Die Mitarbeiter von dF die mit einem Stand auf einer Veranstaltung verteten sind werden wohl nicht nur vom hauseigenen Pressedienst fotografiert, sondern sicher auch von Presse, Funk und Fernsehen sofern welche vor Ort sind. Wer auf einem Messestand arbeitet begibt sich doch sowieso in die Öffentlichkeit. Wenn man dann auf anderen Seiten die Mitarbeiter ohne „Maske“ sieht und hier mit dann wirkt das schon etwas befremdlich (heißt jetzt nicht daß ich sie woanders gesehen habe).

    • Peter
      Peter - 7. Oktober 2011 um 15:06 Uhr

      Hallo Gerald,

      wir haben uns einfach grundsätzlich dazu entschieden, Gesichter von Mitarbeitern und anderweitig Beteiligten aufgrund des Persönlichkeitsschutzes unkenntlich zu machen. Es geht dabei auch ein wenig darum, aus administrativen Gründen ein allgemeines Handling zu haben, sonst müssen wir anfangen Listen zu führen, wer mit einer Veröffentlichung einverstanden ist und wer nicht.Sie haben aber natürlich Recht, dass man sich bspw. bei einem Messe-Auftritt ohnehin der Öffentlichkeit in gewisser Weise „aussetzt“, aber es ist dann in unseren Augen doch noch einmal ein Unterschied, ob das eben „live“ geschieht oder dokumentiert und im Netz veröffentlicht wird.