JiffyAdmin: Die Android-App für die JiffyBox

Vor wenigen Wochen (https://www.df.eu/blog/2011/09/16/jiffy2go-die-iphone-app-fur-jiffybox/) erschien eine iPhone-App für die Steuerung unserer innovativen CloudServer Lösung JiffyBox (https://www.jiffybox.de). Flexibel bekommen und bezahlen Sie genau das bei diesem Produkt, was Sie gerade brauchen. Die Steuerung kann neben dem Control-Panel auch über eine flexibel einsetzbare API erfolgen. Nun ist auch eine App verfügbar, die unter dem Android-Betriebssystem läuft.

Gerade einmal 2 Wochen ist es her, dass unser Kunde Markus Bode sich bereit erklärte eine App für die Community unter Android zu entwickeln. Schnell folgten Taten und eine erste Beta-Version erschien. Diese wurde umfangreich getestet von einigen Kunden und auch Freiwilligen unserer Firma. Nun steht die Version 1.0.1 im Android Market zur Verfügung (https://market.android.com/details id=com.bolutions.jiffyadmin). Als Basis ist mindestens Android in der Version 2.2 erforderlich. Der Diplom-Informatiker bietet sie mit seiner Firma Markus Bode Internetlösungen (http://www.bocombo.de) kostenlos an.

Der Name der App ist JiffyAdmin und selbstverständlich gibt es auch eine Homepage mit zahlreichen weiteren Informationen unter http://www.jiffyadmin.de/. Unterstützt wird das Anlegen einer JiffyBox, wobei diese entweder nach Auswahl der Distribution neu erzeugt oder aus eine Backup einer JiffyBox generiert werden kann. Die Boxen können in jedem Zustand verwaltet und verändert werden. Über eine zusätzliche kostenlose App ist es auch möglich, eine direkte SSH-Verbindung. aufzubauen Ebenso fehlen auch keine Funktionen zur Verwaltung und Erzeugung von Backups.

So ist es nun auch für Android-Nutzer möglich, jederzeit vom Baggersee aus die JiffyBox zu steuern und zu administrieren. Die App ist nach unseren Eindrücken sehr einfach zu bedienen und selbsterklärend. Beim ersten Start muss in den Einstellungen der API-Token hinterlegt werden, der über das Control-Panel (https://admin.jiffybox.de) abgerufen werden kann. Das kleine Programm reagiert flott und führt alle Aktionen zügig durch. Auch die Schriften sind gut lesbar und dank der Distributions-Icons sieht man auch sofort, welches Betriebssystem auf welcher Box läuft. Die App ermöglicht somit eine professionelle Verwaltung der Jiffyboxen von unterwegs bis hin zum vollwertigen SSH-Zugriff.

Ergänzende Informationen finden sich auf der Homepage (http://www.jiffyadmin.de/) und auch in unseren Kundenforum (https://forum.jiffybox.de/threads/333-JiffyAdmin-Android-APP-fuer-die-Steue rung-der-JiffyBoxen). Die Bilder unten zeigen einige Screenshots direkt aus der App. Wir finden das Engagement für die Community toll und bedanken uns recht herzlich dafür. Bugmeldungen und Wünsche für zukünftige Versionen nimmt der Programmierer gerne im Forum oder auf der Homepage entgegen. Viel Spaß aber nun mit den Bildern oder direkt mit der App!

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

7 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • ad1601com
    ad1601com - 4. Oktober 2011 um 11:56 Uhr

    Jetzt müsst Ihr im JB-KM nur noch einen QR-Code für den API-Token verbauen, damit mobilen Serverjüngern das abtippen erspart bleibt :-))

    Grüße
    Andreas

  • Andi
    Andi - 4. Oktober 2011 um 14:17 Uhr

    Der Link für zum Android Market ist defekt.

  • Sven
    Sven - 4. Oktober 2011 um 14:19 Uhr

    @ad1601com das war auch mein gedanke als ich eben den elend langen key mühsam abgetippt hab 🙂

    funktioniert einwandfrei, defy@cm-7.1.0-rc1

    danke an den/die entwickler

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 4. Oktober 2011 um 18:23 Uhr

    Hier erst einmal der richtige Link: https://market.android.com/details?id=com.bolutions.jiffyadmin

    Oben wird das auch noch korrigiert, die Software spielt da aber noch Streiche.

  • Sara
    Sara - 4. Oktober 2011 um 18:36 Uhr

    Der Link sollte nun stimmen 🙂

  • Markus Bode
    Markus Bode - 4. Oktober 2011 um 20:39 Uhr

    Wer den API-Token nicht abtippen moechten, dem sei die App KeePassDroid (https://market.android.com/details?id=com.android.keepass) und KeePassX (http://www.keepassx.org/) ans Herz gelegt. Die verschluesselte Datenbank kann z.B. direkt auf die SD-Karte kopiert werden.

  • nurso
    nurso - 5. Oktober 2011 um 08:33 Uhr

    stimmt dann muss man „nur“ noch das 20 zeichen lange passwort jedes mal eintippen 🙂 das erspart natürlich jeglichen aufwand