Nameserver-Einstellungen: A-Einträge

Hat man eine Domain bei DomainFactory gekauft, möchte Dienste wie z.B. Web oder Mail jedoch über einen anderen Anbieter nutzen, kann man die Nameserver-Einstellungen entsprechend ändern. Zur besseren Übersicht wurde dafür die Anzeige der IP-Adressen für A-Einträge verbessert.

Benutzerfreundlichkeit der Nameserver-Einstellungen wurde erhöht

Um eine bei DomainFactory gekaufte Domain auf eine andere IP-Adresse zu delegieren, wird der A-Eintrag geändert. Dies ist in den „Nameserver-Einstellungen“ im Kundenmenü möglich

Dies ist jedoch nicht nur dann notwendig, wenn man für die Domain einen anderen Server nutzen möchte, sondern auch bei der Verwendung eines SSL-Zertifikats.
Selbstverständlich ändern wir bei der Einbindung eines SSL-Zertifikats den A-Eintrag der Domain auch automatisch auf die IP-Adresse des SSL-Zertifikats.

Auch wenn die Domain auf eine JiffyBox zeigen soll, ist die Änderung des A-Eintrags auf die IP-Adresse der JiffyBox notwendig.
Um die Benutzerfreundlichkeit beim Setzen/Ändern der A-Einträge auf IP-Adressen von SSL-Zertifikaten oder JiffyBoxen zu erhöhen, haben wir heute folgende Änderungen live gestellt:
Beim Erstellen oder Ändern der A-Einträge steht die IP-Adresse bestellter SSL-Zertifikate nun direkt zur Auswahl:

Nameserver-Einstellungen: Auswahl des Zertifikats

Existieren mehrere SSL-Zertifikate, kann die zugehörige IP-Adresse über ein Dropdownmenü ausgewählt werden:

Nameserver-Einstellungen: DropDown Menü

Ebenso können die IP-Adressen von eingerichteten JiffyBoxen der gleichen Kundennummer in einem Dropdownmenü ausgewählt werden:

Nameserver-Einstellungen: JiffyBox IP-Adresse

In der Übersicht der Nameservereinstellungen kann die Zuordnung der IP-Adresse an das SSL-Zertifikat oder aber auch an die JiffyBox durch ein Mouse-Hover nachvollzogen werden:

Nameserver-Einstellungen: Hover

Wir denken, dass durch diese Neuerung die Übersichtlichkeit und Bedienung der doch recht komplexen Nameserver-Einstellungen deutlich erleichtert wird! 🙂

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

6 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Stefan B
    Stefan B - 5. Februar 2014 um 16:15 Uhr

    Das gefällt 🙂

  • Stephan M.
    Stephan M. - 6. Februar 2014 um 10:50 Uhr

    hübsche Änderung 🙂

  • Anna
    Anna - 6. Februar 2014 um 11:01 Uhr

    Freut uns, dass Ihnen die Änderung zusagt! 🙂

  • Bachsau
    Bachsau - 8. Februar 2014 um 15:20 Uhr

    Unfassbar. Wir schreiben das Jahr 2014, und immernoch wird gebetsmühlenartig wiederholt, man bräuchte für jeden SSL/TLS-Host eine separate IP-Adresse. Trotzdem ist das Wissen von gestern. Schon seit ein paar Jahren gibt es jetzt „Server Name Indication“. Wer das nicht beherrscht, kriegt bei mir eine Fehlermeldung, dass es seinen Browser updaten soll.

  • Bachsau
    Bachsau - 8. Februar 2014 um 15:25 Uhr

    Aktiviert lieber mal IPv6 für die Mailserver.

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 10. Februar 2014 um 19:50 Uhr

    @Bachsau: Da der Internet Explorer unter Windows XP Server Name Indication nicht unterstützt, ist das leider so noch nicht massentauglich. Man kann das natürlich einsetzen und auf diese Benutzer verzichten, aber schon allein aus diesem Grund ist das keine Option aktuell für uns. Zum Thema IPv6 hoffen wir in diesem Jahr noch Änderungen präsentieren zu können. Allerdings ist die reale Nutzung noch immer enorm gering in der Praxis, weshalb die Priorität diesbezüglich leider nicht erhöht werden kann.