ManagedExchange Migration: 2007 auf 2013

Seit Mai 2014 bieten wir unsere ManagedExchange Tarife mit Microsoft Exchange Server 2013 an. Wer ein älteres Postfach hat, kann problemlos wechseln. Wie das möglich ist und welche Vorteile ManagedExchange 2013 hat, wird in diesem Artikel beschrieben.

Woher weiß ich, ob ich noch die alte Version von ManagedExchange nutze?

Ganz einfach: Ist der Menüpunkt „Exchange-Migration“ in der linken Leiste im Kundenmenü sichtbar?

ManagedExchange: Menüpunkt "Exchange-Migration"

Dann nutzen Sie aktuell noch ManagedExchange 2007.
(Wenn nicht, ist nichts zu tun.)

Wie wechsle ich auf die Version 2013?

Die Umstellung ist über den Menpunkt „Exchange-Migration“ möglich und wird für den kompletten Account durchgeführt – nicht für einzelne Postfächer.

Die Migration der Postfächer erfolgt dabei immer in dem Tarif „ManagedExchange L“, ein Wechsel in einen anderen ManagedExchange 2013 Tarif ist nach der Migration möglich.

Während der Migration kann das Postfach kurzzeitig (abhängig von der Datenmenge) nicht erreicht werden, es gehen aber keine E-Mails verloren! Alle E-Mails, die während der Migration eingehen, werden anschließend normal zugestellt.

Nach der Umstellung sind eventuell Anpassungen in Ihrem E-Mailprogramm notwendig. Genaue Anleitungen dafür haben wir in unseren FAQ bereitgestellt:

FAQ: Exchange-Migration – Schritt-für-Schritt Anleitungen

Warum sollte ich wechseln?

Weil das Upgrade von ManagedExchange in der Version 2013 nur Vorteile hat.
Als Nutzer von ManagedExchange 2013 profitiert man insbesondere durch folgende Leistungen:

  • Die Migration erfolgt in den Tarif ManagedExchange L, der unlimitierten Speicherplatz bietet. Im alten ManagedExchange 2007 Postfach hingegen war der Speicherplatz auf 16 GB begrenzt. Auch sonst hat der neue Tarif ausschließlich mehr Leistungen im Vergleich zu den alten ManagedExchange Postfächern.
  • Mit Outlook Web App in der neuen Version für Exchange 2013 steht eine übersichtliche, schlichte Oberfläche zur Verwaltung des E-Mailaccounts zur Verfügung, die für die meisten deutlich einfacher zu bedienen ist als Outlook Web Access für 2007.
  • Außerdem kann die neue Version durch moderne Servertechniken eine höhere Performance und Serverstabilität aufweisen. Dafür zu sorgen, dass der Server stabil und mit einwandfreier Verfügbarkeit bereitsteht, ist aber natürlich unser Part! 😉

Und wo ist der Haken?

Es gibt keinen Haken.

Für migrierte Postfächer bleibt der alte Preis bestehen, es können aber die neuen Leistungen von ManagedExchange 2013 (Tarif „ManagedExchange L“) im vollen Umfang genutzt werden.

Auch ein Tarifwechsel auf einen anderen ManagedExchange-Tarif ist möglich. Reicht ein kleinerer Tarif, kann man durch den Wechsel sogar Geld sparen!

Die Vertragslaufzeiten bleiben unverändert: Die Postfächer werden monatlich abgerechnet und können mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des nächsten Abrechnungszeitraums gekündigt werden.

Und:
Bislang wollte noch niemand, der migriert hat, zurück zum alten ManagedExchange 2007 Tarif! 🙂

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

4 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Theo Schmidt
    Theo Schmidt - 16. September 2014 um 13:27 Uhr

    Kann man die bisherige Outlook Version auf dem Desktop weiterbenutzen (2007/2010)? Oder benötigt man hier ein Update?

    Grüße
    Theo

  • Killerbees19
    Killerbees19 - 16. September 2014 um 16:12 Uhr

    Bislang wollte noch niemand […] zurück zum alten ManagedExchange 2007 Tarif!

    Als ob das überhaupt möglich wäre, von daher kein Wunder… 😉

    • Anna
      Anna - 19. Januar 2015 um 10:41 Uhr

      Nein, das geht nicht. Aber es gab auch niemand, der das gern gehabt hätte! Das ist damit gemeint 😉