Werbemittel

Derzeit lassen wir neue Werbegeschenke erstellen und haben uns – nach einigen schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit – für den Anbieter „Source Werbeartikel“ entschieden. Der bisherige Eindruck ist wirklich sehr gut – und wir erhalten sogar ein Andruckmuster für alle bestellten Werbemittel, damit auch wirklich alles passt. Das ist keine Selbstverständlichkeit und soll daher hier einer kurzen Erwähnung Wert sein :-).

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

24 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Enigma
    Enigma - 3. August 2010 um 15:42 Uhr

    Der Link funktioniert leider nicht, auch wenn sich die tatsächliche URL leicht extrahieren lässt.

  • Christian Kler
    Christian Kler - 3. August 2010 um 15:51 Uhr

    Also, bei mir funktioniert der extrahierte Link!

  • Bene
    Bene - 3. August 2010 um 15:55 Uhr

    Der Link ist sicher ein Geschenk für alle die Ihn finden können 🙂

  • Sara
    Sara - 3. August 2010 um 16:10 Uhr

    Problem gelöst (http:// hat gefehlt)

  • Gerald
    Gerald - 3. August 2010 um 17:10 Uhr

    Und für Bekleidung, Fahnen, etc. kann ich http://www.neumeyer-abzeichen.de empfehlen. Ich laß mich nach und nach von denen mit Firmenkleidung einkleiden. Kommen auch mit außergewöhnlichen Wünschen zurecht und der Service ist auch ok. Die Preise übrigens auch.

  • Michael
    Michael - 3. August 2010 um 17:18 Uhr

    Ganz interessant finde ich die wasserbetriebene Digitaluhr unter umweltfreundliche Artikel.

  • Marcel
    Marcel - 3. August 2010 um 17:32 Uhr

    Ja, so ein df Schlüsselband oder Kaffeetasse würde ich für einen kleinen Preis auch nehmen 😉

  • Guntram
    Guntram - 3. August 2010 um 20:04 Uhr

    Hallo Sara,
    ist das eine versteckte Aufforderung, sich hier in eine Werbemittel-Wunschliste einzutragen, wie damals bei den Blöcken?
    Dann ware hier eine Meldung 😉

  • Joachim
    Joachim - 3. August 2010 um 23:20 Uhr

    Hi,
    ne df Kaffeetasse, das wäre es doch, wenn es auch einen kleinen Obolus kosten würde.

  • Lars
    Lars - 4. August 2010 um 00:42 Uhr

    Ich nehme auch was gerne:)

  • Rainer.D
    Rainer.D - 4. August 2010 um 03:25 Uhr

    Wenn ich den ganzen Klim-Bim so sehe den diese Werbemittelfirmen anbieten …. Irgendwie fühle ich mich da wie bei dealextreme.com, *g* Wobei die einige coole Sachen haben, die es legal nicht bei der Werbemittelfirma gibt. 🙂 Werbegeschenke sollten besonders gut ausgewählt werden. Ein Großteil der Dinge die man als „Werbegeschenk“ bekommt kann man 1:1 entsorgen … Oder Weihnachten jemand schenken den man nicht mag …

  • Arno.Nyhm
    Arno.Nyhm - 4. August 2010 um 06:29 Uhr

    man könnte einen merchandising shop mit dF artikeln anbieten… für dF anbeter 😉

  • K
    K - 4. August 2010 um 09:36 Uhr

    aber die guten alten streichhölzer kann ich bei denen nicht finden

  • Odde23
    Odde23 - 4. August 2010 um 11:19 Uhr

    Wenn es eine Werbemittelwunschliste gibt, möchte ich mich auch eintragen ;-).

  • Karlheinz
    Karlheinz - 4. August 2010 um 14:26 Uhr

    Ihr Anbieter für Werbeartikel hat nicht den richtigen Webhoster, aber das kann sich ja noch ändern. 😉

  • Rainer.D
    Rainer.D - 4. August 2010 um 17:49 Uhr

    Werbemittel sind ein schwieriges Thema. Ich habe einen Großteil der „Werbegeschenke“ die ich bisher bekommen habe umgehend entsorgt, weil es von wenigen Ausnahmen abgesehen überflüssiger Klim-Bim war. Letztendlich kann man Kunden die auch bei den Dingen des täglichen Lebens auf Qualität und hohen Nutzwert achten sogar beleidigen wenn man ihnen irgend einen albernen Krims-Krams aus dem Standard-Sortiment des Werbemittel-Fritzen zusendet. Im Sinne der Umwelt ist es auch nicht wenn irgendwelche billigen Plastik-China-Werbemittel 1:1 in den Müll wandern. Gute Werbemittel sind sicherlich nicht billig und eher etwas für die besonders guten Kunden. Evtl. ist es dann auch sinnvoller direkt beim Hersteller einen entsprechenden Posten einzukaufen. Aber Anregungen bekommt man bestimmt bei einem Werbemittel-Anbieter. 🙂

  • Nicole Cordes
    Nicole Cordes - 4. August 2010 um 20:45 Uhr

    Ich sammel (und nutze) Fan-Artikel ja auch immer gern. Wenn da also mal was nicht ins Regal passt, einfach melden, da finden wir ein schickes Plätzen für.

  • Grabenhuber
    Grabenhuber - 8. Januar 2016 um 13:21 Uhr

    Was Werbegeschenke angeht gilt inzwischen die Empfehlung, dass man auf „sichere Sachen“ setzen sollte, Kugelschreiber zum Beispiel – die liebt jeder und bruacht jeder. Was auch erstaunlich gut geht, sind Kalender – in bestimmten Branchen dann am besten mit eher leichter bekleideten Damen darauf – und Süßigkeiten. Gerne auch saisonal angepasst. Erwartungsgemäß gingen in den Monaten vor Weihnachten zum Beispiel Spekulatius in Like-Button-Form sehr gut weg. Solche Sachen fördern den Spieltrieb beim Essen, den die Leute auch haben, ohne es zuzugeben. Davon abgesehen kommen aber auch – entgegen der Behauptung, es würde sich bei Werbemitteln vornehmlich um „Ramsch“ handeln – immer wieder innovative Produkte heraus wie Strickmützen-Selbstnäh-Sets oder Kaffeetassen (auch so ein Dauerbrenner übrigens) mit astronomischen oder physikalischen Daten und Graphen darauf.

    Mfg Frederik Grabenhuber
    (gf-werbemittel.de)

    • Nils Dornblut
      Nils Dornblut - 10. Januar 2016 um 14:34 Uhr

      Danke für den Bericht. Interessant mal zu hören wir da die Statistiken sind. Persönlich mag ich auch Kugelschreiber sehr, da ich diese immer in allen Büros gerne einmal liegen lasse 😉

      • Grabenhuber
        Grabenhuber - 17. Februar 2016 um 13:54 Uhr

        Nichts zu danken, Erfahrungen soll man teilen.

        Kugelschreiber sind natürlich das Opium fürs Volk unserer Zeit. 😉

        MFG Frederik Grabenhuber
        (gf-werbemittel.de)

  • Mario Moor
    Mario Moor - 16. Oktober 2017 um 09:08 Uhr

    Ist immer gut, die schönen Erfarungen zu teilen. Leider muss man immer eine schlechte machen um dan eine gute zu machen. Aben danke für den Link.

  • Sebastian K
    Sebastian K - 29. November 2017 um 08:59 Uhr

    Hallo! Ich bin gerade auch auf der Suche nach neuen Rollups und anderen Werbemitteln und würde mich auf weiteren Links und Tipps freuen! Welche Werbeartikel sind meistens die „besten“, oder die die sich am meisten lohnen?
    Viele Grüße, Sebastian

    • Nils Dornblut
      Nils Dornblut - 30. November 2017 um 23:09 Uhr

      Gerade bei Rollups gibt es große Unterschiede. Persönlich gute Erfahrung habe ich diesbezüglich mit regionalen Anbietern gemacht, die diese oft zu vernünftigen Preisen anbieten. Mag in anderen Gegenden unterschiedlich sein.

      Das Werbemittel schlechthin sind glaube ich noch immer Kugelschreiber, wie oben schon erwähnt. Am lustigsten fand ich persönlich die domain*go-Kondome in rosa zur Einführung (welch ungewollter Wortwitz) der Marke damals. Hierbei muss die Marke halt passen.

  • klaraS
    klaraS - 2. November 2018 um 18:29 Uhr

    Vor allem für die Kindersachen verwenden wir lieber den Flockdruck. Seine Vorteile sind hier entscheidend: strapazierbar und reißfest, absolut farbdeckend, lange Haltbarkeit, hohe Waschbeständigkeit. Und außerdem, die Kinder lieben das Samtartige und Flauschige an den bedruckten Bildern. Der Flock¬¬¬¬druck ist durch seine Optik ein beson¬deres Druck¬¬verfahren. Der Druck wird gewissermaßen mit den Fingern erfahrbar, da er leicht erhaben ist und sich flauschig (samtartig) anfühlt. Aus diesem Grund wird Flock z.B. sehr gern für Aufdrucke auf Baby- oder Kinderbekleidung gewählt. Er ist auf Schadstoffe geprüft und erfüllt den internationalen ‚Oeko-Tex-Standard 100‘. Wir verarbeiten ausschließlich hohe Flockqualitäten mit hoher Viskose-Faserdichte und samt weichen Fasern. Nur nebenbei sei erwähnt, dass es beim Flock unterschiedliche Faserlängen gibt. Sowohl Deckkraft als auch Waschbeständigkeit sind sehr gut. Kleinere Elemente und Schriften lassen sich ebenfalls gut umsetzen. Scharfe Konturen und sehr gute Farbdeckung. Für Einzelteile bis mittlere Auflagen bei kurzen Lieferzeiten. Samtige Haptik, erhabenes Druckbild, angenehmer Tragekomfort bei guter Waschbeständigkeit