Wiesn 2013

Für ein Münchner Unternehmen gehört die alljährliche „Firmenwiesn“ ja fast schon zum guten Ton, daher war es auch bei uns gestern wieder so weit:
Feiern, ausgelassene Stimmung, gutes Essen und dazu eine kühle Maß Bier!

431

Im prächtig mit Hopfen dekorierten Hofbräu Festzelt hatten wir frühzeitig ausreichend Plätze für alle Mitarbeiter der Firma reserviert. Da nicht jeder mitkonnte oder mitwollte, wurden die übrigen Plätze an Familie und Freunde derjenigen verlost, die gerne jemand mitbringen wollten.

Alle hatten Spaß, die Stimmung war großartig! Nur unser Mahnman konnte selbst bei heiterer Atmosphäre seine Berufung nicht ganz vergessen und war wie immer auf Mission. 😉

436

Auch unsere Plätze auf dem Balkon des Festzelts waren optimal:
Von dort aus konnten wir die Stimmung im Festzelt prima miterleben, aber doch war es ruhig genug, um sich mit den Kollegen unterhalten zu können.

Insgesamt war es ein sehr schöner, ausgelassener Abend, vielen Dank dafür an unsere Geschäftsleitung!

Aber auch den Kollegen, die im Büro (freiwillig!) die Stellung gehalten haben, gilt unser herzlicher Dank!

Nachfolgend einige Fotos der feschen Kollegen, die sich großteils mit Dirndl und Lederhos’n in Schale geworfen haben:
(Die Gesichter der Mitarbeiter wurden wie gewohnt aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes unkenntlich gemacht.)

433

435

437

440

442

453

455

473

486

497

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

15 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Anonymous
    Anonymous - 1. Oktober 2013 um 13:07 Uhr

    Haben alle zu viel getrunken oder wieso sehen die so komisch im Gesicht au?

  • Anna
    Anna - 1. Oktober 2013 um 13:12 Uhr

    Hallo Anonymous! Nicht jeder Mitarbeiter möchte auf den Fotos erkannt werden, daher haben wir uns dazu entschlossen, die Gesichter einheitlich unkenntlich zu machen.

  • Andreas Hengsbach
    Andreas Hengsbach - 1. Oktober 2013 um 14:52 Uhr

    Naja, allerdings verlieren die Bilder die Verpixelung auch ihren Charme, so dass man die (wahrscheinlich) vom Marketing gewollte Wirkung nicht erreicht.

  • Mano
    Mano - 1. Oktober 2013 um 15:44 Uhr

    Da kann ich Andreas Hengsbach nur Recht geben. Das die Mitarbeiter nicht erkannt werden möchten ist Ihr gutes Recht – allerdings machen die hier ausgewählten Schnappschüsse ohne das Gesicht kaum einen Sinn. Halb-leere Bierkrüge und bayerische Tischdecken sind nicht so spannend …

  • Thomas Mueller
    Thomas Mueller - 1. Oktober 2013 um 15:50 Uhr

    Als Kunde interessiert mich ja gerade wie die df-Menschen tatsächlich aussehen. Schade! Vorschlag: Also bitte keine solchen Fotos / Artikel posten.

  • genau
    genau - 1. Oktober 2013 um 17:26 Uhr

    sehe ich auch so….eventuell die Mitarbeiter vorher befragen ob es gepostet werden darf…so geht nun wirklich jeglicher Charme verloren und man will nunmal die Menschen dahinter sehen und nicht Pixelmatsche…also wenn dann richtig bitte ansonsten macht das keinen Sinn….

  • somebody
    somebody - 1. Oktober 2013 um 22:17 Uhr

    Ich finde das schon i.O. so und nicht störend. Wer unbedingt Gesichter stalken will, soll bei Facebook bleiben 😉

  • Christian Schmitz
    Christian Schmitz - 2. Oktober 2013 um 11:12 Uhr

    Reicht es normal nicht einfach 5 oder mehr Personen drauf zu haben, damit man eben nicht fragen muss?

  • Anna
    Anna - 2. Oktober 2013 um 12:13 Uhr

    Wir denken, dass wir auf den Bildern trotzdem die schöne Atmosphäre etwas einfangen konnten und die feschen Trachten sind ja auch zu erkennen. 🙂 Und so ist es doch viel schöner, als wenn wir im Blog gänzlich auf Bilder verzichten würden.

  • Nana
    Nana - 6. Oktober 2013 um 19:35 Uhr

    Die Fotos sind wirklich etwas komisch, Mitarbeiterfotos verpixeln ist ok, hier sind jedoch einige Mitarbeiter gleich mehrmals drauf. Vom Dirndl oder der Lederhosen sieht man auch eher wenig, schaut also nach reinem Marketing aus und nicht nach einem Einblick einer Wiesnfeier. 😉

    Das Blog lässt qualitativ inzwischen etwas zu wünschen übrig.

  • Besorgter
    Besorgter - 7. Oktober 2013 um 14:22 Uhr

    Frau Marburg hat ewig nichts geschrieben, ich hoffe es ist nichts sehr schlimmes passiert.

  • moep
    moep - 7. Oktober 2013 um 14:50 Uhr

    rainer d., bist du es ? :p

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 8. Oktober 2013 um 21:29 Uhr

    @Besorgter: Frau Marburg geht es gut, ist aber aktuell sehr beschäftigt. Daher keine Meldungen hier im Blog von ihr persönlich.

    @Nana: Wir können versichern, dass es sich um Originalbilder handelt und der Marketingaspekt hier keine Rolle gespielt hat. Eine Kollegen/Kolleginnen waren in Tracht da, andere nicht. Dies war natürlich jedem selbst überlassen.

  • Hugo Meier
    Hugo Meier - 10. Oktober 2013 um 16:53 Uhr

    Ich kann das sehr gut nachvollziehen 😉 Wer will schon betrunken auf Fotos erkannt werden. Also ich jedenfalls nicht.

  • Sandra
    Sandra - 23. Oktober 2013 um 09:54 Uhr

    Hallo,

    ach, ich denke diese Bilder von der Wiesn stellen da eine Ausnahme dar, wenn man dann doch mal als Privatperson darauf erkannt wird. Wer natürlich jede Woche Partyfotos postet, dann wird der Chef vielleicht irgendwann man stutzig. Aber das Oktoberfest ist sowieso Ausnahmesituation. 🙂
    Grüße, S.