Browserstatistik / Betriebssystemstatistik

Im Dezember wurde wieder ein kleines Feuerwerk an Browser-Releases abgefeuert. Begonnen hat den Reigen Opera mit Version 11.6, gefolgt von Google Chrome 16 Mitte des Monats. Abgeschlossen wurde das Spektakel daraufhin mit Firefox 9 zum Jahresschluss. Das Opera-Update ist hierbei besonders hervorzuheben, da dieser Release die ersten CSS4(!)-Funktionen mitgebracht hat.

Im Monatsvergleich zu November gab es wieder einige interessante Entwicklungen. Auf www.df.eu fielen die Anteile von Firefox 3.x erstmals unter die Anteile des IE9. Der Google Chrome hatte das stärkste Wachstum des gesamten Jahres 2011 zu verzeichnen und gewann knapp über einen Prozentpunkt hinzu.

Bei www.jiffybox.de war der hohe Mobilanteil mit rund 4,5% auffällig und spiegelt wohl auch den weiteren Trend im kommenden Jahr gut wieder. Der Firefox 3.x ist auch hier weiter stark abgefallen und liegt nicht nur unter den Anteilen des IE9, sondern auch denen vom IE8. Der Google Chrome hat hingegen nach langer Zeit wieder größere Verluste erlitten. Es bleibt abzuwarten wie sich die Anteile vom Chrome in den nächsten Monaten entwickeln und ob sich diese langsam einen Peak nähern bzw. sich einpendeln.

Im Jahresvergleich ist zu beobachten, dass Opera- und Safari generell stagnierten sowie Firefox und der Internet Explorer allgemein Anteile verloren, welche der Google Chrome direkt übernahm. Dieser konnte sich bei df.eu auf 12,8% verdoppeln und auf jiffybox.de stieg dieser immerhin noch um 30% auf 24,3% an.

Der Internet Explorer 9 gewann auf df.eu Anteile hinzu und kam von unbedeutenden 0,4% auf 7,4% und kann somit durchaus als Erfolg bezeichnet werden. Dies lag wie zu erwarten hauptsächlich am Niedergang der 7er- und 8er-Versionen, welche jeweils um gute 40% gegenüber dem Vorjahreswert auf 2,4 bzw. 9,6% verloren. Ähnlich verhielt sich dies auch auf jiffybox.de, wo IE7 und IE8 beide starke Einbußen zu verzeichnen hatten, zugunsten des IE9. Der IE7 sackte dabei sogar fast in die Bedeutungslosigkeit mit einem Verlust um 60% auf 0,7% der Anteile ab, IE8 verlor um die Hälfte und der IE9 legte mit einem Gesamtanteil von 4,2% seinen Start hin.

Kommen wir zu den Firefox-Anteilen, zeigt sich hier das gleiche Bild wie beim IE in Richtung der aktuellen Versionen. Auf df.eu verlor die Fx 3.x-Serie dramatisch Anteile und sackte auf 7% ab von ehemals über 50%. Die neueren Versionen legten hingegen auf 43,7% von einer quasi nicht existierenden Ausgangsbasis zu.
Wie zuvor entwickelte sich auf jiffybox.de die Situation ähnlich. Firefox 3.x sackte hier sogar auf wenige 3.8% ab und dies ebenfalls von einstmals über 50% Anteilen. Die Versionen größer 3 legten auf 44,3% zu von geringen 2,3%.

Im Betriebssystembereich war generell ein Stagnieren der Linux- und MacOS-Anteile zu beobachten. Lediglich auf df.eu gewann MacOS leicht hinzu. Windows XP und Vista verloren 12,3% der Gesamtanteile, aber offensichtlich durch Updates zum erfolgreichen Windows 7, welches 13,1% der Anteile hinzugewann. Diese Entwicklung zeigte sich auch bei jiffybox.de wo die alten Windows-Versionen 12,6% der Gesamtanteile verloren und Windows 7 11,8% hinzugewann.

Im mobilen Sektor ist ein allgemeiner Anstieg im Verlaufe des Jahres zu beobachten gewesen mit den aktuellen Peaks im Dezember von 3,2% auf df.eu und 4,5% auf jiffybox.de. Interessant sind bei beiden lediglich noch iOS und Android wobei letzteres stark hinzugewann. Die Apple-Produkte iPhone und iPad dominieren hier jedoch nach wie vor.

End of article

Stefan Galinski

Über den Autor

Stefan Galinski

0 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz