Cronjobs jetzt auch in fünf Minuten Intervallen

Für unsere bequem per Kundenmenü konfigurierbaren Cronjobs (Was ist ein Cronjob?) bieten wir ab sofort drei neue, zusätzliche Ausführungsintervalle an:

  • fünf Minuten
  • zehn Minuten
  • 15 Minuten

Damit ergänzen wir die bisherigen Optionen (30 Minuten, eine Stunde, zwei Stunden, vier Stunden, acht Stunden), welche natürlich weiterhin bestehen bleiben, und erfüllen einen mehrfach geäußerten Kundenwunsch.

Die zeitliche Steuerung der eingerichteten Cronjobs ist nun zudem mit einer Genauigkeit von fünf Minuten möglich (bisher: 30 Minuten) und natürlich stehen umfangreiche weitere Optionen (wie z.B. „Cronjob nur an jedem zweiten Freitag im Monat ausführen“) zur Verfügung:

Die Neuerung steht übrigens auch in vielen „alten“ Tarifen zur Verfügung und bei der aktuellen Tarifgeneration ab dem dem konfigurierbaren „ManagedHosting Pro“-Angebot; siehe hierzu auch die genaue Aufschlüsselung in den FAQ.

Details zu der Neuerung können Sie auch diesem Forenbeitrag entnehmen und weitere Informationen rund um Cronjobs in unseren Cronjob-FAQ nachlesen.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

12 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Roland
    Roland - 31. Januar 2012 um 13:12 Uhr

    Super und genau an dem Tag, an dem ich das gebraucht habe 🙂

    1000 DANK !!!!!!!!!!

  • Steffen Gebert
    Steffen Gebert - 31. Januar 2012 um 13:33 Uhr

    Fantastisch! Vielen Dank!

    Das mit dem „nur auf Anfrage 5min-Intervall“ bei Managed Servern war ja nett, aber auch unpraktisch. Freut mich sehr, dass es jetzt geht.

    Steffen

  • Peter
    Peter - 31. Januar 2012 um 14:12 Uhr

    Sehr cool! Dann muss ich die Technik nicht mehr so häufig bemühen 😉

  • Nils
    Nils - 31. Januar 2012 um 14:38 Uhr

    Ein kleiner Hinweis, das dies nur bei Profi Cronjobs funktioniert wäre gut gewesen…
    Ich habe leider nun voll übereifer meine (dann…) überflüssigen CronJobs gelöscht, um dann festzustellen das ich kein mehrmaliges Intervall für einen Tag einstellen kann.

    Viele Grüße
    Nils

  • Marcus Schwemer
    Marcus Schwemer - 31. Januar 2012 um 14:44 Uhr

    Das ist echt klasse! Danke. 🙂

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 31. Januar 2012 um 17:07 Uhr

    @Nils: Das ist natürlich nicht schön. Oben wurde vorsorglich auf den Eintrag in der FAQ hingewiesen. Dort ist erklärt wo was verfügbar ist:

    http://www.df.eu/de/service/df-faq/technische-faq/cronjobs/#acc1536

  • Anonymous
    Anonymous - 1. Februar 2012 um 03:04 Uhr

    so was tolles ist das auch wieder nicht viele andere Hoster bieten das schon als standard an und auch in kürzeren Intervallen.

    Ich weiss gar nicht warum ihr euch damit so rümt???

  • janeisklar
    janeisklar - 1. Februar 2012 um 07:57 Uhr

    man könnte natürlich auch still und leise neue sachen einführen ohne jemanden bescheid zu geben, zu ostern würde das sicher spaß machen, da kann dann jeder auf die suche gehen und vielleicht entdeckt er ja was neues …

  • Stefan B.
    Stefan B. - 1. Februar 2012 um 11:19 Uhr

    @Anonymous: Dann geh doch dort hin? Ich versteh nicht, warum ausgerechnet solche Kommentare immer von den „Anonymen“ kommen … Ist doch schön, wenn sich hier der ein oder andere darüber freut. Finde daher den Kommentar mehr als überflüssig.

  • Anonymous
    Anonymous - 1. Februar 2012 um 11:50 Uhr

    Also mich freut es grade total. Ein anderer Hoster käme nämlich nicht in Frage! Vielleicht hatten andere dF dieses Feature voraus, dafür hat dF Support neben dem jede andere Firma mit der ich bisher zu tun hatte im Boden versinken kann.

    Danke domainFactory!

    @Stefan B. : Der Kommentar kam jetzt auch von nem Anonymen 😉 Wieso sollte ich auch meinen Namen bekanntgeben, ist meine Aussage dann mehr wert? Da ich nichts von sozialen Medien halte und mein Name ziemlich einzigartig ist, ja auch unter 7 Milliarden anderen Menschen, ziehe ich es vor ihn für mich zu behalten 🙂

  • Stefan B.
    Stefan B. - 1. Februar 2012 um 15:02 Uhr

    Hey Anonymous II – nein gar nicht – keine Sorge. Aber tendenziell kommen „Anmachen“ und „Miesepeter“-Kommentare eben mehr von Anonymen 😉