Die „Über uns“-Seite: Zeigen Sie Ihren Besuchern, wer Sie sind

Sicher sehen Sie sich ein Unternehmen genauer an, bevor Sie entscheiden, ob sie dort online bestellen und Kunde werden möchten. Und dabei zählen nicht nur Angebot, Preis und Empfehlungen: das Unternehmen muss vertrauenswürdig und sympathisch sein. An dieser Stelle kommt die „Über uns“-Seite ins Spiel. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, natürlich sollte die komplette Webseite eines Unternehmens Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen, keine Frage. Aber insbesondere die „Über uns“-Seite ist perfekt geeignet, um die Besucher nicht nur von den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen, sondern auch vom Unternehmen an sich. Und doch fehlt diese Seite oft oder ist langweilig und nichtssagend. In diesem Artikel sehen wir uns an, wie Sie für Ihr Unternehmen eine aussagekräftige „Über uns“-Seite gestalten, die Ihren Besuchern zeigt, dass sie bei Ihnen richtig sind.

Zuallererst: Haben Sie überhaupt eine „Über uns“-Seite?

Zunächst sollten Sie natürlich überhaupt erst einmal eine „Über uns“-Seite haben. Stellen Sie sich vor, Sie hätten keine und vergleichen das einmal mit dem echten Leben: Ein Interessent kommt in Ihren Laden und stellt Ihnen eine Frage zu Ihrem Unternehmen. – Sie drehen sich wortlos um und gehen weg. So ungefähr wäre es vergleichbar für einen Besucher, der auf Ihrer Webseite nach Informationen zu Ihrem Unternehmen sucht, aber nichts dazu findet. Wahrscheinlich würde er – nicht nur im echten Leben – wieder gehen.

Man könnte im ersten Moment meinen, der Menüpunkt „Über uns“ sei ein verstaubtes Relikt früher Webseiten und eigentlich völlig überflüssig. Allerdings hat eine Studie gezeigt, dass über 52% der Nutzer eine „Über uns“-Seite auf einer Firmenwebsite sehen wollen.

Also: Jede Website benötigt eine „Über uns“-Seite.

Inhalt der „Über uns“-Seite

Kommen wir nun zum Inhalt der „Über uns“-Seite. Worum sollte es gehen? Um Ihr Unternehmen, Ihre Gründungsgeschichte, Ihre Geschäftsführung?

Nein, oder zumindest: Nicht nur. Im Regelfall sind die Besucher nicht in erster Linie an der Ausbildung und Qualifikation Ihrer Geschäftsleitung oder der Entstehungsgeschichte Ihres Unternehmens interessiert.

Der Besucher will herausfinden, warum er ausgerechnet bei Ihnen richtig ist.

Das heißt nicht, dass es auf Ihrer „Über uns“-Seite nicht um Sie selbst und Ihr Unternehmen gehen sollte, oder dass Ihre Besucher nicht an Ihrer Unternehmensgeschichte interessiert sind (dazu kommen wir gleich). Aber Sie sollten einen Zusammenhang herstellen zwischen dem, wofür Sie stehen, und dem, was Sie Ihren Kunden bieten.

Schreiben Sie, wie Sie durch Ihr Angebot dazu beitragen können, dass Ihre Kunden produktiver, entspannter, reicher, glücklicher oder gesünder sind. Erklären Sie Ihre Philosophie hinter Ihrem Unternehmen.

Sehen Sie sich dazu einmal die „Über uns“-Seite von asos.de an:

asos.de "Über uns"-Seite

Erzählen Sie Ihre Geschichte, aber fassen Sie sich kurz

Jedes Unternehmen hat eine einzigartige Geschichte. Erzählen Sie Ihre!

Nur sollten Sie dabei nicht zu weit ausholen, sonst könnte es den Lesern schnell langweilig werden. Wenn Sie Ihren Besuchern die Geschichte Ihres Unternehmens erzählen wollen…

  • …schreiben Sie interessant.
  • …seien Sie inspirierend und motivierend.
  • …gestalten Sie den Text übersichtlich.
  • …fassen Sie sich möglichst kurz.

Sie müssen (und sollten) nicht jeden Schritt oder jedes Ereignis bis ins kleinste Detail beschreiben. Überlegen Sie, was Ihre Besucher wirklich interessiert und wie viel sie lesen werden – 3.000 Wörter Unternehmensgeschichte sind einfach zu viel. 😉 Die Leser würden höchstwahrscheinlich nach den ersten beiden Absätzen gehen.

Sehen Sie sich einmal die „Über uns“-Seite von makerist.de und dort insbesondere die Unternehmensgeschichte an. Eine übersichtliche und kreative Gestaltung macht einfach Freude beim Lesen:

makerist.de "Über uns"-Seite

Also: Wenn Sie Ihre Geschichte erzählen, schreiben Sie kurz und bündig. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Details, die für Ihre Leser interessant sind und gestalten Sie den Text übersichtlich.

Verwenden Sie Bilder

Der Inhalt Ihrer „Über uns“-Seite ist wichtig, reicht aber allein nicht aus. Sie brauchen Bilder, um Ihrer „Über uns“-Seite Farbe zu verleihen.

Auf dieser Seite sollen Ihre Besucher Vertrauen gewinnen, sie sollen Sie kennenlernen. Nichts ist dafür besser geeignet als ein Bild oder ein Video von Ihrem Team. Auf der „Über uns“-Seite von lotti-muenchen.de wird z.B. jedes Team-Mitglied einzeln vorgestellt:

lotti-muenchen.de "Über uns"-Seite

Gesichter machen ein Online-Unternehmen nahbarer. Die Besucher bekommen eine Vorstellung davon, mit wem sie es zu tun haben, und sehen, dass hinter der Präsenz echte Menschen stecken.

Wie auf jeder Seite: Vergessen Sie den Call-to-Action nicht

Der Call-to-Action ist ein möglichst auffällig hervorgehobener Button, der Besuchern auf einer Seite zeigt, was sie als Nächstes machen können: zum Beispiel ein Produkt bestellen, sich für den Newsletter anmelden, eine Testinstallation herunterladen oder mehr Informationen zu einem bestimmten Thema anfordern.

Doch ausgerechnet auf der „Über uns“-Seite fehlt dieser Button oft.

Ohne Call-to-Action müssten Ihre Benutzer sich nun selbst zurechtfinden und entscheiden, was der nächste Schritt wäre. Bestellen – nur wo? Weitere Infos suchen – gibt es überhaupt welche und lohnt sich die Mühe also? Wahrscheinlich haben einige darauf keine Lust und gehen.

Machen Sie es Ihren Besuchern einfach und zeigen Sie ihnen, welche Möglichkeit sie nun haben.

Fazit

Die „Über uns“-Seite ist wichtiger, als man im ersten Moment vielleicht meinen könnte. Sie spielt nämlich eine entscheidende Rolle dabei, neue Kunden von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und seien Sie kreativ bei der Gestaltung.

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

1 Kommentar

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Järg
    Järg - 4. Dezember 2018 um 02:36 Uhr

    „Über uns“ braucht man bei df.eu nicht. Wird ja quasi „automatisch“ inklusive Bankverbindung und Schufa-Score ungefragt veröffentlicht.