Eine eigene Webseite erstellen – Schritt für Schritt

Marketing und Promotion, Vertrieb und Support, ein Rund-um-die-Uhr-Zugang zu Ihrem Unternehmen: Es gibt viele Gründe, eine Webseite zu erstellen. Und Sie brauchen dazu weder ein technischer Überflieger zu sein, noch muss das mehr kosten als ein paar Euro im Monat. Mit der Schritt für Schritt Anleitung erstellen Sie einfach und schnell eine professionelle Webseite.

Der Name Ihrer Webseite

Der Domainname ist die Adresse, über die man Ihre Webseite findet.
Unser Domainname z.B. ist www.df.eu.

Domainname www.df.eu

Wählen Sie einen möglichst einprägsamen Domainnamen, um es Ihren Interessenten und Kunden so einfach wie möglich zu machen, Sie auf Ihrer Webseiten zu besuchen.

Bedenken Sie bei der Wahl des Domainnamens außerdem:

  • Vorwiegend werden in Deutschland Domainnamen mit der Endung .de, bzw. in Österreich mit der Endung .at registriert. Auch .com-Domains sind sehr weit verbreitet. Daher sind diese Domainendungen den meisten Leuten geläufig und werden so als besonders vertrauenswürdig wahrgenommen.
  • Wenn Sie international tätig sein, registrieren Sie passenden Domains für Ihre Zielmärkte. Zum Beispiel ist eine .eu-Domain perfekt für den europaweiten Handel.
  • Für branchenspezifische Domainnamen bieten Domainendungen wie .photography oder .coffee die Möglichkeit zur Individualisierung.
  • Viele aussagekräftige Domainnamen sind bereits vergeben, Sie müssen also möglicherweise einige gute Ideen haben, um die richtige Domain für Ihr Unternehmen zu finden. Stellen Sie sich daher darauf ein, dass Sie eventuell nach Alternativen zu Ihrer ursprünglichen Idee suchen müssen.
  • „Domain Grabber“ registrieren Domains, um diese dann teuer weiterzuverkaufen. Registrieren Sie also Ihre Domain vorsorglich direkt mit allen Domainendungen, die Sie haben möchten bzw. in Zukunft noch brauchen könnten.
💡 Registrierung der Domain
Sie können Domains ganz einfach über unsere Webseite registrieren. Wir verwalten aktuell über 1,3 Millionen Domains und haben 15 Jahre Erfahrung in Domainregistrierung und Webhosting.
Zur Domainregistrierung

💡 Benötigen Sie E-Mail-Adressen für Ihre Domain?
Wenn Sie Ihre Domain mit E-Mail-Funktionen nutzen möchten, buchen Sie die Domain in Kombination mit einem unserer E-Mail-Tarife:
Zur den E-Mail-Tarifen

Das Ziel Ihrer Webseite

Wenn Sie sich entschlossen haben, eine Webseite für Ihr Unternehmen zu erstellen, sollten Sie sich zuallererst fragen, was genau Sie mit der Webseite erreichen möchten. Denn Ihre Ziele beeinflussen später die Gestaltung, Struktur und den Inhalt Ihrer Webseite.

Definieren Sie daher unbedingt zu Beginn die allgemeinen Ziele für Ihre Webseite. Das könnte zum Beispiel so aussehen:

Beispiel für Ziele einer Webseite

Legen Sie zudem auch die Priorität Ihrer Ziele fest, damit Sie sich beim Entwurf der Seite entsprechend daran orientieren können.

💡 Holen Sie sich Inspiration
Sehen Sie sich andere Webseiten an und überlegen Sie, was die Betreiber damit erreichen möchten. Haben Sie ein ähnliches Ziel und können sich daran orientieren?
Welche Seiten besuchen Sie selbst regelmäßig? Wie sind diese aufgebaut und was können Sie auf den Seiten machen? Wieso besuchen Sie die Seiten öfters?

💡 Fragen Sie Ihre Kunden
Wenn Sie die Möglichkeit haben, fragen Sie Ihre Kunden, was diese sich für Ihre Webseite wünschen würden. Das Feedback der Kunden ist sehr wertvoll für die Gestaltung der Webseite.

Sitemap – Strukturieren Sie die Webseite

Überlegen Sie noch vor dem eigentlichen Aufbau der Webseite, welche Seiten enthalten sein sollen, wie diese zusammenpassen und wie sie gruppiert werden können.

Die Struktur Ihrer Website ist dabei abhängig von Ihren Zielen. Sie könnten beispielsweise folgende Seiten benötigen:

  • Startseite
  • Produkte
  • Firmeninformationen & Neuigkeiten
  • Online-Bestellformular
  • Kontaktseite
  • Hilfe und Support

Erstellen Sie am besten eine sogenannte Sitemap (= Strukturplan / Organigramm), um sich selbst einen Überblick über den Aufbau Ihrer Webseite zu verschaffen, z.B:

Sitemap

Die meisten Sitemaps werden in einem solchen Strukturplan dargestellt, mit der Startseite allein an oberster Stelle.

💡 Navigation intuitiv gestalten
Überlegen Sie, welche Wege Ihre Besucher auf Ihrer Webseite voraussichtlich gehen werden und gestalten diese besonders einfach und intuitiv.

Erstellung Ihrer Webseite

Nun müssen Sie entscheiden, wie – also mit welcher Software – Sie Ihre Website erstellen möchten. Sie haben vier Möglichkeiten:

  • Programmieren Sie Ihre Webseite selbst
    Wenn Sie mit HTML und den im Web gängigen Programmiersprachen wie PHP vertraut sind, können Sie Ihre Webseite von Grund auf selbst schreiben. Das gibt Ihnen ein hohes Maß an Kontrolle und Individualität, kann aber sehr zeitaufwendig sein und setzt zudem gutes technisches Fachwissen voraus.
    ➡ Die beste Variante, wenn Sie programmieren können und genug Zeit dafür aufwenden können.
  • Verwenden Sie einen Homepage-Baukasten
    Dies ist der schnellste und einfachste Weg, eine Webseite zu erstellen. Wählen Sie einfach das gewünschte Design aus einer Reihe von Vorlagen aus und fügen dann Ihre Bilder, Texte und andere Inhalte ein. Dafür sind keine technischen Kenntnisse erforderlich.
    ➡ Die beste Variante, wenn Sie über ein begrenztes Budget verfügen und technischen Aufwand vermeiden möchten.
  • Nutzen Sie Opensource-Software zur Homepage-Erstellung
    Mit Opensource-Software zur Erstellung einer Homepage wie z.B. dem kostenfreien WordPress können Sie einfach und mit viel Unterstützung aus dem Internet eine Webseite erstellen. Für Installation und Wartung wird meist nur wenig Fachwissen vorausgesetzt.
    ➡ Die beste Variante, wenn Sie über ein sehr begrenztes Budget verfügen und vollen Zugriff auf die Dateien der Webseite haben möchten.
  • Beauftragen Sie Profis
    Für eine einzigartige, hochprofessionelle Webseite beauftragen Sie eine Webdesign-Agentur und lassen Ihre Webseite so genau nach Ihren Vorstellungen und mit den Tipps und dem Fachwissen von Experten erstellen.
    ➡ Die beste Variante, wenn Sie komplexe Anforderungen haben und entsprechend Budget zur Verfügung stellen.

Maßgeblich entscheidend für die Wahl zur Erstellung der Webseite sind im Regelfall Budget und Fachkenntnisse. Stellen Sie bei Ihrer Entscheidung jedoch sicher, dass die von Ihnen gewählte Variante Ihren Ansprüche gerecht wird.

💡 Homepage-Baukasten
Unser Homepage-Baukasten ist ideal für alle, die schnell und einfach eine professionelle Business-Webseite erstellen möchten:
Zum Homepage-Baukasten

💡 WordPress
Eine Anleitung zur Bestellung des passenden Tarifs und Installation von WordPress bei DomainFactory finden Sie hier:
WordPress: Die Bestellung und Installation

💡 HTML
Möchten Sie HTML lernen, werden Sie einige hilfreiche Dokumentationen dazu im Internet finden. Sehr gängig ist dabei z.B. selfhtml:
www.selfhtml.org

Die Inhalte Ihrer Webseite

Den richtigen Inhalt für die Webseite zu finden, kostet oft sehr viel Überlegung. Anders als beim Druck einer Anzeige oder einem Prospekt können Sie Ihre Seite mit beliebig vielen Informationen füllen, der Umfang der Inhalte hat dabei nur wenig bzw. keinen Einfluss auf die Kosten. Allerdings können zu viele Informationen genauso von Nachteil sein wie zu wenig – überlegen Sie daher genau, welche Inhalte Sie auf Ihrer Webseite präsentieren möchten.

Beachten Sie Folgendes, um die Inhalte Ihrer Webseite ansprechend zu gestalten:

  • Stellen Sie Ihre Besucher an erste Stelle: Überlegen Sie, was Ihre Besucher auf Ihrer Webseite suchen werden und platzieren Sie die passenden Inhalte dazu gut sichtbar.
  • Vermeiden Sie die Sackgassen: Jede Seite sollte Ihren Besuchern die Möglichkeit geben, weiterzugehen – zum Beispiel, um ein Produkt zu kaufen oder um Sie zu kontaktieren.
  • Gestalten Sie Ihren Text übersichtlich und mit Schwung: Überfordern Sie Ihre Besucher nicht mit zu viel Text. Maximal 400 Wörter, aufgepeppt durch Aufzählungen und Überschriften geben Ihren Besuchern die Möglichkeit, die Informationen fliegend zu erfassen. Und formulieren Sie nicht zu formal und langweilig. Freundlich offene Sprache funktioniert auch über das Internet sehr gut!
  • Geben Sie jeder Seite einen eindeutigen Titel und eine Beschreibung. Denn auch die Suchmaschinen müssen wissen, worum es auf der Seite geht, um Ihnen Besucher zu bringen. Lesen Sie dazu den Artikel Mehr Klicks mit effektivem Titel und Meta-Description.
  • Verwenden Sie Bilder und Videos: Passend zur Ihren Inhalten ausgewählte, gut platzierte Fotos und Videos bringen Leben in Ihre Webseite – und so auch in Ihr Unternehmen, wie es die Besucher auf Ihrer Seite erleben.
  • Denken Sie an Ihre Ziele: Jedes Element auf Ihrer Webseite sollte ein Weg zum Erreichen Ihrer Ziele sein, die Sie zu Beginn definiert haben.

Die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Webseite ist enorm wichtig, damit sich Ihre Besucher auf Ihrer Seite wohl fühlen und Sie so Ihre Ziele erreichen. Zum Thema Benutzerfreundlichkeit finden Sie in diesem Blogartikel einige Tipps von uns:

Usability: Mit einfachen Tipps zu einer benutzerfreundlicheren Webseite

Holen Sie auch die Meinung anderer ein. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter und eventuell auch Kunden, welche Vorschläge diese noch für Ihre Inhalte haben.

Auch besteht die Möglichkeit, eine Agentur oder einen professionellen Texter mit der Erstellung der Inhalte Ihrer Webseite zu beauftragen.

💡 Schlüsselfragen
Überlegen Sie, was Ihre Kunden häufig fragen. Vielleicht wäre es sinnvoll, diese Fragen direkt auf Ihrer Seite zu beantworten?

💡 Fotos und Bilder
Günstige (oder sogar kostenlose) Fotos für Ihre Webseite können Sie, sofern Sie diese nicht selbst erstellen, von diversen Webseiten herunterladen. Bitte beachten Sie dabei immer die Copyright-Bestimmungen für die Verwendung der Bilder.
www.istockphoto.com
www.shutterstock.com
www.fotolia.com

Ein Online-Shop für Ihre Webseite?

Mit der Einrichtung eines Online-Shops können Sie neue Kunden gewinnen und so Ihr Unternehmen maßgeblich erweitern, da Sie nicht mehr standortabhängig sind.

So verkauft man online

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Online-Shop zu erstellen:

  • Verwenden Sie eine E-Commerce-Software. Das ist der einfachste Weg, um mit einem Online-Shop zu starten. Wählen Sie eine passende Designvorlage für Ihren Shop und fügen dann die Produkte ein. Die Software reicht die Details der Bestellungen an Sie weiter, sodass Sie keine technischen Kenntnisse dafür benötigen.
  • Entwickeln Sie Ihren Online-Shop selbst. So können Sie ganz nach Ihren Wünschen kundenspezifische Funktionen erstellen und genießen größtmögliche Flexibilität. Dies erfordert allerdings viel Zeit und technisches Fachwissen. Die meisten Unternehmen beauftragen dafür professionelle Webentwickler.

Wenn Sie Ihren Online-Shop planen, sollten Sie sich über die Auswirkungen auf den Rest Ihres Unternehmens bewusst sein: Sie müssen sich dabei z. B. auf Versandkosten, Retouren und vermehrte Anfragen einstellen. Ebenso sollten Sie Ihre Lagerbestände anpassen, um Ihre Kunden nicht zu lange auf die bestellte Ware warten zu lassen.

Sicherheit

Sicherheit ist wichtig, wenn Sie mit sensiblen Daten wie Kreditkarteninformationen Ihrer Kunden arbeiten. Bieten Sie daher mit einem SSL-Zertifikat eine verschlüsselte Datenübertragung auf Ihrer Webseite an. Den Benutzern wird dabei durch ein Vorhängeschloss-Symbol in der Adresszeile des Browser angezeigt, dass die Daten geschützt sind und sie Ihrer Webseite somit beim Online-Kauf vertrauen können.

Zudem ist die Sicherheit Ihrer Webseite auch ein Ranking-Faktor für Suchmaschinen. In diesem Blogartikel finden Sie Details dazu:

SSL-Zertifikat: Google belohnt Sicherheit

Ein SSL-Zertifikat hat also einige Vorteile für Ihre Webseite.

💡 Homepage-Baukasten mit Online-Shop
Unsere Online-Shop enthält alles, was Sie zum Aufbau und Betrieb eines Online-Shops brauchen:
Zum Homepage-Baukasten

💡 SSL-Zertifikate
Mit unseren SSL-Zertifikaten von GlobalSign schützen Sie die Informationen auf Ihrer Webseite – egal ob Sie einen Online-Shop haben oder nicht.
Zu den SSL-Zertifikaten

Hosting Ihrer Webseite

Sobald Sie Ihre Webseite erstellt haben, benötigen Sie ein Hosting-Paket zur Veröffentlichung. Mit dem Hosting-Paket erhalten Sie Webspeicherplatz. In diesen laden Sie dann die Webseite, um sie im Internet zu präsentieren.
(Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Webseite einen Homepage-Baukasten verwenden, sollte das Hosting bereits enthalten sein).

Web-Hosting-Pakete beinhalten zwei wesentliche Merkmale:

  • Webspace für Ihre Dateien Ihrer Webseite. Der Webspace wird in Megabyte (MB) gemessen. Sie benötigen mindestens 10 MB für eine einfache Webseite und deutlich mehr für eine komplexe Webseite.
  • Bandbreite, durch die Ihre Besucher Ihre Webseite (schnell) angezeigt bekommen. Auch die Bandbreite wird in Megabyte gemessen – je mehr Besucher Sie haben, desto mehr Bandbreite benötigen Sie.

Es lässt sich nicht pauschal sagen, wie viel Speicherplatz und Bandbreite Sie brauchen werden. Einsteiger-Hosting-Pakete sind jedoch in der Regel für einfache Webseiten ausgelegt und somit bestens für den Start geeignet. Sind Sie nicht sicher was Sie benötigen, suchen Sie nach einem Paket, bei dem Sie flexibel wechseln können. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Je nach Ihren Ansprüchen könnten Sie bei der Wahl des Hosting-Pakets neben den Paketfeatures noch folgende Leistungen beachten:

  • Kundenservice: Eine umfangreiche Online-Hilfe und kompetente Mitarbeiter können Ihnen bei Fragen weiterhelfen und so die Arbeit erleichtern.
  • Zuverlässigkeit und Sicherheit: Suchen Sie einen Anbieter, der ein sicheres Serverangebot mit hoher Erreichbarkeitsgarantie bietet. Vergleichen Sie dabei am besten Kundenmeinungen und Erfahrungsberichte.
💡 Hosting bei DomainFactory
Unsere Hosting-Pakete sind zuverlässig und bieten einen großen Leistungsumfang, der allen Ansprüchen an ein Hosting-Paket vom Einsteigertarif bis zum eigenen Server gerecht wird. Zudem steht unser kompetenter, kostenfreier Kundenservice immer gern für Fragen zur Verfügung.
Zur den Webhosting Tarifen

Aktualisieren Sie Ihre Webseite

Sie haben Ihre Webseite veröffentlicht? Das ist nur der Anfang: Um Ihre Besucher zu halten, müssen Sie Ihre Website regelmäßig aktualisieren, mit neuen Informationen füllen und veraltete Inhalte entfernen.

Dabei gibt es einige Punkte, die auf Ihrer Webseite immer up-to-date sein sollten:

  • Produkte und Preise: Wenn Sie Ihre Produkte online anbieten, aktualisieren Sie sie sofort, wenn sich Preise oder Produktdetails ändern.
  • News: Haben Sie einen Bereich, in dem Sie über Neuigkeiten informieren, aktualisieren Sie diese so häufig wie möglich, sonst sieht Ihre Seite sehr schnell veraltet aus.
  • Firmeninformationen: Sind Sie umgezogen, haben sich Ansprechpartner geändert oder ergeben sich sonstige Änderungen in Ihrem Unternehmen, passen Sie Ihre Webseite direkt an.
💡 Routineprüfung
Erstellen Sie eine Liste aller Seiten mit variablen Informationen Ihrer Webseite, die Sie mindestens habjährlich auf Aktualität prüfen. So stellen Sie sicher, dass Sie keine veralteten Inhalte übersehen.

Verbessern Sie Ihre Webseite

Eine Webseite ist nie fertig, sie muss ständig überarbeitet und verbessert werden. Bieten Sie Ihren Besuchern neue Features und erweitern Sie Ihre Angebote.

Sie könnten zum Beispiel…

  • … ein Diskussionsforum hinzufügen, über das Ihre Kunden Erfahrungen tauschen und sich gegenseitig Hilfestellung geben können.
  • … mit dem Online-Verkauf Ihre Produkte beginnen (falls sie das nicht schon machen).
  • bloggen. Schreiben Sie Anleitungen für Ihre Kunden und/oder geben einen Einblick in Ihren Firmenalltag.
  • … durch Werbevideos für Abwechslung auf Ihrer Webseite sorgenund den Besuchern so auf unterhaltsame Weise Ihre Dienstleistungen näherbringen.

Verbessern Sie Ihre Webseite Schritt für Schritt. Selbst wenn Sie nur ein neues Video online stellen oder eine einzelne Seite anpassen, werden Ihre Besucher das im Gesamteindruck Ihrer Webseite bemerken.

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna – sofern sie mal nicht online ist – höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

17 Kommentare


  • Johannes
    Johannes - 1. Oktober 2015 um 15:29 Uhr

    Sehr schöne Übersicht zum Thema und für Einsteiger natürlich leicht zu verstehen!

  • Mici
    Mici - 13. Oktober 2015 um 18:33 Uhr

    ich habe meine erste website mit dem baukasten-system am samstag erstellt. natürlich muss ich noch daran arbeiten… aber mit dieser o.a anleitung komme ich noch besser zurecht.
    vielen dank für die sehr gute anleitung.

  • Anonymous
    Anonymous - 16. Oktober 2015 um 06:08 Uhr

    Danke Sehr Frau Philipp, Ihre Anleitung ist sehr hilfsreich und übersichtlich. Ich werde mir eine neue Webseite
    planen.

  • Anna
    Anna - 16. Oktober 2015 um 07:37 Uhr

    Vielen Dank für Ihr Feedback – es freut uns sehr, dass die Anleitung zur Erstellung einer neuen Domain hilfreich für Sie ist!

  • Rob
    Rob - 27. November 2015 um 17:49 Uhr

    Ja, am Anfang muss man sich nur trauen. Wer erstmal den Start gewagt hat und wirklich Interesse hat, wird sehr schnell bemerken, dass es viel weniger schwierig ist, als man denkt. Gerade die ganzen Web-Baukästen machen es fast zu einem Kinderspiel eine eigene Website online zu stellen. Später, wenn man ein wenig in die Materie rein gerochen hat, kann man sich ja an eines der bekannten CMS wagen. Diese sind in der Zwischenzeit wirklich sehr Anwender-freundlich. Um einige Grundkenntnisse in Sachen HTML und CSS kommt man aber nicht herum, gerade wenn man es etwas individueller machen möchte.

  • Chedi Chaari
    Chedi Chaari - 28. November 2015 um 11:39 Uhr

    Wirklich gut geschrieben, ich denke jeder sollte sich generell über die richtige Strategie Gedanken machen, dennoch ist WordPress die Zukunft. Genau so wie du es im Beitrag geschrieben hast, sollte man vorsichtig mit den Texten sein zuviel ist meist ungesund.

  • Sandra
    Sandra - 31. Dezember 2015 um 15:17 Uhr

    Hallo! Vielen Dank für die Erklärung! Ich finde die Tipps kompetent und nützlich. Ich habe von Programmierung keine Ahnung und habe für die Erstellung meiner Webseite fertige Vorlagen von benutzt. Der ganze Prozess war nicht so kompliziert für mich. Und das Ergebnis finde ich toll.

  • Thia
    Thia - 29. Februar 2016 um 13:54 Uhr

    Wow super Beitrag! Auch wenn man keine Ahnung vom Programmieren hat werden von Webhosting Anbietern oftmals Tools angeboten, mit welchen ganz einfach eine Website erstellt werden kann. Weiter so!

  • Hans
    Hans - 5. März 2016 um 20:30 Uhr

    Ach…. da fällt mir gleich was ein……

    Wann war denn noch mal geplant, den Webbaukasten auch für Reseller anzubieten?

    • Nils Dornblut
      Nils Dornblut - 8. März 2016 um 18:18 Uhr

      Dies ist zwar grundsätzlich geplant, wird aber leider nicht in der nächsten Zeit realisiert werden. Tut uns leid.

  • David Mehren
    David Mehren - 9. März 2016 um 18:00 Uhr

    Der Artikel gefällt mir sehr gut.

    Wenn man sich ein wenig mit Thema auseinandersetzt, ist es gar nicht so schwer eine Website zu erstellen. Die Feinheiten lernt man mit der Zeit. Wichtig ist einen Anfang zu finden. Meine erste Website habe ich nur gekauft, um das Erstellen zu lernen. Also Learning by Doing 😉

  • Lissella
    Lissella - 13. Dezember 2016 um 22:52 Uhr

    Danke für die Tipps!

  • Stefan
    Stefan - 6. Mai 2017 um 11:31 Uhr

    Gibt es eine Möglichkeit, das blaue Symbol / Logo, welches vor der http://www.Adresse angezeigt wird zu ändern ?

  • Philipp
    Philipp - 30. Juni 2017 um 10:43 Uhr

    Hallo Anna,

    gibt es eine Möglichkeit dich per Mail o.ä. zu kontaktieren?
    Ich hätte da etwas, was ich gerne mit Ihnen besprechen würde und weiß nicht, wie ich Sie anderst erreiche.

    Vg Philipp

    • Nils Dornblut
      Nils Dornblut - 30. Juni 2017 um 23:41 Uhr

      Bitte einfach über das Kundenmenü oder direkt per E-Mail an support@df.eu wenden. Das wird dann richtig zugeordnet.

  • Magical
    Magical - 21. September 2017 um 17:00 Uhr

    DANKE!
    Die Anleitung hat mir sehr weitergeholfen.

    http://magical.bplaced.net/