Usability-Tipps für eine nutzerfreundliche Webseite

Sollen Ihre Website-Besucher Informationen über Ihr Unternehmen erhalten, sich mit Ihren Produkten befassen und online einkaufen? Oder Ihren Newsletter abonnieren? Vielleicht möchten Sie auch nur eine einfache Kontaktmöglichkeit für Kunden und Interessenten bieten? All das wären Ziele, die Ihre Webseite möglicherweise hat. Damit das gelingt, müssen sich Ihre Besucher auf Ihrer Seite wohlfühlen; und sie müssen schnell und einfach finden, was sie suchen. Denn die meisten haben weder Lust, Zeit noch die Geduld, sich lange mit dem Aufbau Ihrer Webseite zu beschäftigen oder sich durch lange Texte zu lesen. Kurz: Finden Ihre Besucher sich nicht zurecht, sind sie schnell wieder weg. Wir haben in diesem Beitrag einige grundlegende Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Webseite übersichtlich gestalten, damit Ihre Besucher ans Ziel gelangen.

Titel der Seite

Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Besuchers: Rufen Sie Ihre Webseite auf und stellen Sie sich vor, Sie sind zum ersten Mal hier.

Verstehen Sie sofort, worum es auf der Seite geht? Fragen Sie sich selbst: „Was macht dieses Unternehmen eigentlich?“, „Was bringt es mir, hier zu sein?“

Ist diese Antwort nicht direkt zu finden, hat man als Webseitenbetreiber eigentlich schon verloren: Kaum ein Besucher nimmt sich die Zeit, den Grund zum Bleiben selbst herauszufinden.

Ein kurzer Satz genügt (und ist viel besser als ein langer Satz) um zu erklären, was Sie anbieten und um das Interesse zu wecken, sich weiter umzusehen.

Das gilt nicht nur für die Startseite: Viele Besucher kommen über Suchmaschinen oder Links auf bestimmte Unterseiten Ihrer Webseite (Landingpages) und sollten sich dort direkt zurechtfinden. Prüfen Sie also für alle Ihre Landingpages, ob der Titel auf den Punkt bringt, worum es auf der Seite geht.

Auf der Unterseite „Tonies“ von tonies.de wird zum Beispiel direkt erklärt, was es mit Tonies auf sich hat:

Screenshot tonies.de

Call to Action – Buttons eindeutig beschriften

Ein Call-to-Action ist ein möglichst auffällig hervorgehobener Button, der den Besuchern einer Seite zeigt, was sie als Nächstes machen sollen: zum Beispiel den Newsletter abonnieren, eine Testinstallation herunterladen, ein Produkt bestellen oder mehr Informationen zu einem bestimmten Thema anfordern.

Machen Sie es Ihren Besuchern so einfach wie möglich, ans Ziel zu gelangen und beachten Sie dafür bei der Gestaltung Ihrer Call-to-Action folgendes:

Aussehen

Heben Sie Ihren Call-to-Action farblich hervor. Wählen Sie dafür am besten eine Kontrastfarbe, die auf Ihrer Webseite sofort heraussticht. Zum Beispiel über www.paletton.com können Sie einfach die passende Kontrastfarbe finden.

💡 Tipp:

Testen Sie, ob Ihr Call-to-Action gut erkennbar ist: Erstellen Sie einen Screenshot Ihrer Seite, öffnen diesen in einem Grafikprogramm und stellen das Bild auf unscharf. Sticht der Call-to-Action dennoch sofort hervor?

Beschriftung

Im Idealfall weckt die Beschriftung des Call-to-Action den Wunsch, darauf zu klicken. Überlegen Sie also gut, mit welchen Worten Sie Ihren Besucher mitreißen können. Und kündigen Sie gleichzeitig an, was ihn erwartet, wenn er den Button klickt.

Haben Sie bereits einige spannende Infos vorweggeschickt? Dann wäre „Mehr erfahren“ eine gute Alternative zu einem bloßen „weiter“. Sollen sich Ihre Nutzer zur Teilnahme registrieren? „Registrieren“ oder „Anmelden“ ist dann zwar eine schlüssige Beschriftung, „Jetzt meinen Platz sichern!“ ist jedoch einladender und persönlicher und reizt noch mehr, auf den Knopf zu drücken.

Sehen Sie sich dazu zum Beispiel einmal die Seite von netflix.com an:

Screenshot netflix.com

Content: Weniger ist mehr

Ich schreibe dir einen langen Brief, weil ich für einen kurzen keine Zeit habe.

In die moderne Zeit könnte man dieses Zitat (vermutlich von Goethe) möglicherweise wie folgt übersetzen: „Ich habe viel unnötigen Content auf meiner Webseite, weil ich für die User Experience keine Zeit habe.“

Es ist nicht einfach, einen Text für den Leser komfortabel zu gestalten. Zumal die meisten User eine Webseite nicht unbedingt besuchen, um wirklich zu lesen, sondern um möglichst schnell Informationen zu erhalten, zu bestellen oder um den Webseiten-Betreiber zu kontaktieren. Ausgenommen davon sind natürlich Webseiten, die von Inhalt leben, wie zum Beispiel Blogs, Online-Zeitungen und Magazine.

Überlegen Sie also: Welche Informationen und Möglichkeiten suchen Ihre Besucher (und nebenbei bemerkt: auch die Suchmaschinen) auf Ihren Seiten und bieten Sie diese ohne Umwege an.

Was Content betrifft, ist weniger oft mehr.

💡 Tipp:

Heben Sie das Wesentliche hervor und bauen Sie eine Option zum „weiterlesen“ oder „mehr erfahren“ ein. Das wahrt die Übersichtlichkeit Ihrer Webseite, bietet aber gleichzeitig die Möglichkeit, sich tiefer einzulesen. Auch für die Suchmaschine.

Texte formatieren

Ein Text kann noch so gut formuliert sein. Wenn er nicht ansprechend formatiert ist, werden die Wenigsten überhaupt beginnen, ihn zu lesen.

Das fängt schon bei der Schrift an sich an: Wählen Sie eine gut lesbare Schrift, eine angenehme Schriftgröße und -farbe und achten Sie darauf, dass der Text sich gut vom Hintergrund abhebt.

Außerdem schafft eine sinnvolle Gliederung mit Über- und Unterüberschriften ein besseres Gesamtbild. Dabei sollten sich die Überschriften (h1, h2, h3…) gut voneinander in der Größe unterscheiden und ausreichend Abstand zum Absatz haben.

Fassen Sie wichtige Punkte in Aufzählungen zusammen, dadurch werden sie übersichtlich vom restlichen Text abgehoben und gehen nicht unter.

slack.com stellt z.B. umfangreiche Anleitungen übersichtlich formatiert und strukturiert bereit:

Screenshot slack.com

Und vieles mehr…

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Webseite für die Besucher intuitiv und einladend zu gestalten. Denken Sie einfach immer daran, dass Ihre Besucher nicht so viel über Ihre Webseite und Ihr Unternehmen wissen wie Sie. Was für Sie selbsterklärend sein mag, ist für einen neuen Besucher vielleicht noch unbekannt. Betrachten Sie Ihre Präsenz also immer aus der Sicht Ihres Besuchers. Und holen Sie Feedback ein, um zu erfahren, ob und wo Sie bei der Nutzerfreundlichkeit Ihrer Webseite noch nachbessern können.

Haben Sie noch weitere Grundlagen-Tipps für die Gestaltung einer benutzerfreundlichen Webseite? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

19 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • John
    John - 30. Dezember 2018 um 23:47 Uhr

    „holen Sie Feedback ein“

    Zum Beispiel mit einem Kundenforum?

    „Unser DomainFactory Kundenforum wird in Kürze wieder verfügbar sein. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf https://status.df.eu

    Auf status.df.eu steht zwar nichts mehr zum Forum, aber „in Kürze wieder verfügbar“ war ja auch geflunkert. Ich freue mich schon auf die nächste Preiserhöhung – weil sie mich nicht mehr betrifft.

    • Anna
      Anna - 3. Januar 2019 um 11:58 Uhr

      Hallo John,

      alle Informationen zu unserem Forum finden Sie hier: https://www.df.eu/blog/zusammenfassung-datenpanne-juli-2018/#forum

      • Thomas
        Thomas - 3. Januar 2019 um 14:06 Uhr

        Hallo Anna,

        nein, da finden sich nicht alle Informationen. Z.B. fehlen Zeitangaben (konkrete oder ungefähre). Auch steht dort nicht, wie df den Bruch der SLA kompensieren möchte (das Forum ist dort essentieller Bestandteil) und Anfragen an die GF bleiben dazu leider seit Monaten unbeabtwortet bzw. werden mit Link zu o.a. Blogbeitrag geschlosen.

        Also ändern Sie doch Ihren Textbaustein wie folgt ab:
        „erste Informationen zu unserem abgeschalteten Forum finden Sie hier: „

      • Rainer.D
        Rainer.D - 3. Januar 2019 um 15:19 Uhr

        Ich halte es auch für angebracht die Kunden mittels Gutschrift für das vertraglich zugesicherte Supportforum zu entschädigen, vielleicht könnte man als Größenordnung 5,- EUR pro Monat und Kunde ansetzen. Warum ist es nach einem halben Jahr immer noch abgeschaltet? Wer ist dafür verantwortlich? Die verwendete Foren-Software hat keine bekannten Sicherheitsprobleme.

      • Markus
        Markus - 3. Januar 2019 um 15:32 Uhr

        Ich schliesse mich meinen Vorrednern zu 100% an.

        Das Forum ist Bestandteil der DF-Verträge, also soll DF es bitte wieder öffnen.

        Das Forum hat auch nachweislich nichts mit der Datenpanne zu tun. Und selbst wenn: ein neues Forum (oder ein aktualisiertes Forum) ist binnen Stunden wieder aufgesetzt.

        Wenn wir mal ehrlich sind: Das Forum ist auch eine recht unbequeme Sache für DF gewesen. Ich berfürchte dass die wahren Beweggründe eher hier zu suchen sind. Gerne lass ich mich durch das Gegenteil überzeugen wenn das alte Forum wieder *komplett* online geht (war ja vor zwei Wochen zeitweise sogar der Fall !).

      • Anna
        Anna - 4. Januar 2019 um 10:49 Uhr

        Wenn wir mal ehrlich sind: Das Forum ist auch eine recht unbequeme Sache für DF gewesen.

        Wir sehen das anders. Über konstruktive Kritik freuen wir uns immer, da sie uns hilft, uns zu verbessern und wir möchten das Forum so bald wie möglich wieder online stellen.

        Bitte lesen Sie sich den Absatz in dem verlinkten Beitrag (https://www.df.eu/blog/zusammenfassung-datenpanne-juli-2018/#forum) nochmal durch. Er ist immer noch aktuell und gibt Ihnen alle Informationen, die wir derzeit für Sie haben.

        Bis dahin stellen wir aktuelle Themen mit der Möglichkeit zur Diskussion hier im Blog bereit. Ich würde Sie nur bitten, Ihre Kommentare unter dem passenden Beitrag zu posten. Zu diesem Artikel „Usability-Tipps für eine nutzerfreundliche Webseite“ passt das Thema nicht so gut – den Diskussionsbereich für den Beitrag zum Thema Forum finden Sie hier: https://www.df.eu/blog/zusammenfassung-datenpanne-juli-2018/#comments

      • Thomas
        Thomas - 4. Januar 2019 um 11:06 Uhr

        [quote]
        Bitte lesen Sie sich den Absatz in dem verlinkten Beitrag (https://www.df.eu/blog/zusammenfassung-datenpanne-juli-2018/#forum) nochmal durch. Er ist immer noch aktuell und gibt Ihnen alle Informationen, die wir derzeit für Sie haben.
        [/quote]

        Danke für das Aufnehmen der konstruktiven Kritik! „gibt Ihnen alle Informationen, die wir derzeit für Sie haben“ ist definitiv besser, als „finden Sie alle Informationen“.

      • Markus
        Markus - 4. Januar 2019 um 12:46 Uhr

        Sie schreiben dass Sie sich über konstruktive Kritik freuen um sich zu verbessern. Das ist fein zu lesen, sah aber in der Vergangenheit (bzw. nach der Übernahme nur HE/GD) anders aus. Das meiste was damals im Forum an Kritik und Verbesserungsvorschlägen gekommen ist wurde nie umgesetzt. Selbst konstruktive Vorschläge von persönlichen Treffen mit der damaligen GF wurden aufgenommen und dann in die Runde Ablage verschoben 🙁

        In dem verlinkten Artikel zum Forum steht „Jedoch haben wir nach dem Angriff alle Systeme genau überprüft und mussten feststellen, dass das Forum, wie es bisher zur Verfügung stand, nicht mehr unseren Sicherheitsanforderungen entspricht.“
        Sehr löbliche Aussage. Nur dann schreiben Sie, am besten hier, konkret was DF aktuell daran hindert das Forum wieder an den Start zu bringen. Die benutzte Forensoftware war und ist sicher, das beweist der Einsatz auf zehntausenden anderen Seiten.

        Das unpassende Beiträge jetzt hier landen ist mehr als schade, da Sie sich immer sehr viel Mühe mit den Artikeln geben und auch dahinter stehen. Geben Sie den Kunden endlich wieder ein Sprachrohr (Forum) und vor allem: nehmen Sie Kundenanliegen endlich ernster.

      • Andy
        Andy - 4. Januar 2019 um 16:56 Uhr

        @Markus

        Ich finde ja auch nicht gut, was DF hier so treibt und bin deshalb auch keine Kunde mehr. Aber deine Aussage „Die benutzte Forensoftware war und ist sicher, das beweist der Einsatz auf zehntausenden anderen Seiten.“ stimmt so nicht zu 100%.

        Hier bei DF gab es im Forum eine Schnittstelle zum Kundenmenü. Man konnte im Kundenmenü den eigenen Benutzer aus dem Forum hinterlegen. Damit hat man sich im Forum als Kunde authentifiziert. Diese Schnittstelle kann also durchaus als Angriffspunkt genutzt worden sein um über das Forum auf Daten aus dem Kundenmenü zuzugreifen.

        Nur, ob es so lange dauern muss, dass alte Forum oder ein neues wieder ans laufen zu bekommen…. keine Ahnung.
        Hier könnte etwas mehr Transparenz durchaus helfen.

      • Markus
        Markus - 5. Januar 2019 um 12:16 Uhr

        Hallo Andy,

        da hat man sich vielleicht eine Lücke gerissen. Diese zu stopfen wäre eine Aktion von 1-2 Stunden gewesen. Nun sind wir aber schon mehr als 6 Monate ohne Forum. Und das wird Gründe haben die, so befürchte ich, nicht in der Hand von DomainFactory liegen.

        Und Aufklärung wäre wirklich mal gut (und wenn es nur ein „es ist kein Forum mehr gewünscht“ ist)

    • Samuel
      Samuel - 9. Januar 2019 um 13:11 Uhr

      Ja, genau, auch ich vermisse auch SCHMERZLICH das Kundenforum (wg. technischen Fragen), und die Ausreden – ja Ausreden! – warum das Forum denn nicht mehr da ist, glaube ich nicht:
      * Wir führen forensische Untersuchung durch (schon mal was von „Daten kopieren“ gehört???)
      * Neues System müssen wir erst aufsetzen (schon mal was von rollierender Migration gehört?)
      * Forensoftware genügt nicht den Sicherheitsanforderungen (warum? Einsatz auch bei anderen Seiten!! Forum war ein eigenes System mit eigenem Login)
      * Wir brauchen Zeit (für was? Fähige Admins haben doch ein Forum ruckzuck installiert? Wetten wir? Ich mache eine Domain bei Ihnen auf domain-factory-forum.de auf und installiere Ihnen etwas in einem Nachmittag. Dabei bin ich nur „Anwender“ und kein Admin, und ich würde mir das zutrauen. Was ist Ihr Wetteinsatz? – 1 Jahr gratis Hosting für meine Webprojekte??)

      Schon alleine die Tatsache, dass man über Monate unterschiedliche „Gründe“ serviert bekommt und dabei – ohne Zeitplan! – vertröstet wird, zeigt, dass alles nur Ausreden sind.

      Alles bloggen, liebe Anna Philipp, nützt nichts. Drucken Sie diese Seite aus und machen Sie einen Termin mit Herrn Boyens und Herrn Mohr, denen ich natürlich auch schon persönlich geschrieben habe – ohne Antwort.

  • Julie Weber
    Julie Weber - 8. Januar 2019 um 04:53 Uhr

    Liebe Anna Philipp, super Beitrag, bin gerne hier, weiter so.

    Dennoch wollte ich noch dazu etwas ergänzen und zwar bei Google-Kern-Algorithmus ist eine neue komponent seit ca. 1 jahr dazu gekommen uns zwar als 6. Komponent ist die „Kunzliche Inteligent“ und ist sehr mächtig bei der entscheidung der Ranking wie die Seiten in welcher Reihenfolge bei der Suchergebnisse unter google.de angezeigt werden, das ganze prozedur bei Google-Kern-Algorithmus ist sehr sehr präzise dadurch geworden.

    HAPPY NEW YEAR 2019.

  • Mike
    Mike - 11. Januar 2019 um 15:30 Uhr

    Wann gibt es konkrete Informationen zum heutigen Totalausfall? Wie kann es sein, dass die df eigene Seite und auch die Login Seite via Cloudflare erreichbar sind, aber die Backends nicht? Sollte doch alles DSGVO konform aus Deutschland (Köln?) ausgeliefert werden?

    • Mike2
      Mike2 - 14. Januar 2019 um 11:33 Uhr

      Das würde mich auch interessieren. Und zum Ausfall des Exchange Systems heute Montag? 2 derart gravierende Ausfälle in kurzer Zeit… und das trotz gebuchter Variante Hosting in Deutschland… Solange für Fehlerbehebung… Premiumqualität sieht anders aus, sorry DF.

      • Reseller
        Reseller - 14. Januar 2019 um 14:22 Uhr

        Meine Kunden sind stinksauer. Was ist mit dem Exchange System los? Die Status Seite ist nicht aussagekräftig. Kunde kann immer nicht nicht auf Exchange Postfächer zugreifen. Was soll ich dem Kunden sagen?

      • Mike2
        Mike2 - 14. Januar 2019 um 14:25 Uhr

        Echt ärgerlich das Ganze… Usability-Tipps für eine nutzerfreundliche Webseite/Service: Es muss erreichbar und funktionstüchtig sein. Und nicht mehrere Stunden Offline! Ein Ausfall kann mal passieren, aber zweimal hintereinander so lange down (mittlerweile sind es mehr als 6 Stunden!) – das geht wirklich nicht mehr!

  • John
    John - 14. Januar 2019 um 19:43 Uhr

    Da DomainFactory von GoDaddy übernommen wurde, ist vielleicht eine Stellungnahme hierzu angebracht:
    https://www.techrepublic.com/article/godaddy-injecting-site-breaking-javascript-into-customer-websites-heres-a-fix/

    • Anna
      Anna - 14. Januar 2019 um 22:11 Uhr

      Bei uns wird das nicht eingesetzt.

  • Stephan Bauer
    Stephan Bauer - 15. Januar 2019 um 09:19 Uhr

    Seit Stunden basteln Sie nun an den Exchange-Servern herum – ich habe sage uns schreibe seit 24h auf keinem Account Mails. Das Forum haben Sie sicherheitshalber schon vor Wochen abgestellt, damit sich dort niemand beschweren kann über Ihren schlicht unterirdischen Service. Ich werde jedenfalls die Rechnung für Januar um die entsprechende Stundenanzahl des Ausfalls kürzen. Es ist ja nicht das erste Mal, dass Sie weit davon entfernt sind Ihrer Werbeversprechen von 99,9% Erreichbarkeit zu erfüllen. Ich bin nicht bereit für ständig sinkenden Service immer weiter steigende Kosten hinzunehmen.