E-Mail-Anhänge und Gefechtseifer

Vielleicht kennen Sie das auch: Sie haben eine E-Mail mit Anhang versendet. Oder eben auch nicht!

Denn nach dem das letzte Wort der Mail geschrieben war, wurde im Eifer des Gefechts sofort auf den Absenden-Button in Outlook geklickt und (im „Idealfall“) erst dann bemerkt, dass vergessen wurde, die Anlage der E-Mail auch tatsächlich anzuhängen. Also muss mal wieder eine zweite E-Mail („Dieses Mal auch mit Anhang…“) versendet werden. Noch schlimmer, wenn man das Versäumnis gar nicht bemerkt und man erst vom Empfänger darauf aufmerksam gemacht wird. Das passiert natürlich vorwiegend auch immer dann, wenn es sich um ganz besonders dringende oder wichtige Angelegenheiten handelt.

Für Outlook gibt es hierfür bzw. -gegen mit dem „Forgotten Attachment Detector“ ein interessantes Add-In, welches nach Klick auf „Senden“ prüft, ob unter Umständen vergessen wurde, einen Anhang der E-Mail beizufügen und eine entsprechende Hinweismeldung ausgibt. Dabei wird der Inhalt einer E-Mail auf Formulierungen wie „im Anhang“ oder „beiliegend“ geprüft – kommen solche Keywords vor, die zu sendende E-Mail enthält jedoch keinen Anhang, so erfolgt die Nachfrage, ob der Versand tatsächlich ohne Anhang erfolgen soll. Das Add-In kann auch mit eigenen Formulierungen gefüttert werden, um es dem individuellen Sprachgebrauch anzupassen.

Der Forgotten Attachment Detector ist selbstverständlich auch mit der Version von Microsoft Outlook 2007 kompatibel, die Sie bei domainFACTORY in Verbindung mit unseren ManagedExchange-Postfächern nutzen können.

Beachten Sie bitte, dass es sich bei dem Add-In um ein Tool des „Office Labs Team“ von Microsoft handelt und daher als „experimentell“ bezeichnet wird – persönlich konnte ich bisher jedoch keine Fehlfunktion feststellen.

End of article

Peter Mueller

Über den Autor

Peter Mueller

Geschäftsführung (bis 11/14)

13 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Michael Kunesch
    Michael Kunesch - 23. Juni 2010 um 15:04 Uhr

    Also ich benutze die fiese Option „Mail zurückrufen“ bei dem Exchange-Server.

  • Ben
    Ben - 23. Juni 2010 um 15:06 Uhr

    Das gibt es auch für Google Mail in Labs. Hat mir schon ab und zu – auch bei Bewerbungen – den Arsch gerettet 😉

  • Der Domme
    Der Domme - 23. Juni 2010 um 15:08 Uhr

    Thunderbird (3?) macht das von Haus aus.

  • Michael Kunesch
    Michael Kunesch - 23. Juni 2010 um 15:17 Uhr

    Wer es richtig macht kann ja eine Outlook-Regel erstellen, ohne das Tool zu installieren.

  • Adrian
    Adrian - 23. Juni 2010 um 15:34 Uhr

    @Domme: Jepp, bei Thunderbird 3 wurde das eingeführt. Hat mir auch schon so manches Mal geholfen. Extrem praktisch.

  • CeKaDo
    CeKaDo - 23. Juni 2010 um 16:03 Uhr

    Ich gebe es immer wieder gern zu:

    Nach meiner Zeit als Beckenrandschwimmer, Warmduscher und Turnbeutelvergesser bin ich zum Anlagenvergesser geworden.

    Irgendwas ist ja immer 😉

  • ad
    ad - 23. Juni 2010 um 16:35 Uhr

    Gibt’s auch für Apples Mail.app:

    http://eaganj.free.fr/code/mail-plugin/

  • Karlheinz
    Karlheinz - 23. Juni 2010 um 17:23 Uhr

    Ein solches Plugin gibt es für Thunderbird unter dem Namen „Attachment Reminder“ auch schon länger und ist nach Aussagen von Anwendern noch besser als das das jetzt im TB 3 eingebaute.

    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/5759/

    Man muss also deswegen kein Outlook verwenden. *g*

  • Geniemann
    Geniemann - 24. Juni 2010 um 00:01 Uhr

    @Karlheinz

    Nein, Outlook verwende ich wegen Exchange, aber es ist gut, das wenigstens ab und an Funktionen, die TB schon seit den 80er Jahren aufweist auch bei Outlook eingeführt werden 😉

  • MatthiasM
    MatthiasM - 24. Juni 2010 um 00:56 Uhr

    Macht auch mein Lieblingsmailclient, der schon öfter totgesagte, aber immer noch frische Pegasus!

  • Sebastian
    Sebastian - 24. Juni 2010 um 17:15 Uhr

    Thunderbird sei Dank, ein alter Hut.
    Ich kenns garnicht anders. Das hat mir geschäftlich schon manch Peinlichkeit erspart 🙂 Ich kannte es wohl nur als Plugin, das die 3 er Version das jetzt Serienmäßig hat, find ich dufte.

  • Moritz
    Moritz - 25. Juni 2010 um 09:08 Uhr

    Danke für den Tipp, direkt mal ausprobieren. (:

  • Guido
    Guido - 25. Juni 2010 um 15:52 Uhr

    KMail macht das schon seit Jahren.