Erwähnung in „Weisser Ring direkt“

Unsere Spende an den Weissen Ring wurde nun auch in deren Zeitschrift „Weisser Ring direkt“ gewürdigt:

Die Münchner domainfactory nutzte die Freigabe von Internet-Domains, die nur zwei Buchstaben umfassen oder ganz aus Zahlen bestehen, für einen guten Zweck: Sie erhob eine Registrierungsgebühr und versteigerte die Reihenfolge der Übermittlung. Die Kunden bestimmten den Empfänger [der Spende]. Dem WEISSEN RING kamen knapp 5.000 Euro zugute, neben der Tabaluga-Stiftung und Amnesty International. Geschäftsführerin Marburg: „So konnten wir die Einführung der neuen .de-Domains vernünftig organisieren und gleichzeitig Positives bewirken.“

Danke für die Erwähnung und gerne geschehen :-).

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

1 Kommentar

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Odde23
    Odde23 - 3. Februar 2010 um 13:00 Uhr

    Ich denke das Geld ist bei allen Spendenempfängern sehr gut angelegt und kommt Menschen zu gute, die es auch tatsächlich benötigen.