Forenspammer

Irgend ein „netter Zeitgenosse“ hat sich jede Menge Benutzeraccounts in unserem Kundenforum zugelegt – offensichtlich mit dem Ziel, bei nächster Gelegenheit massenweise unerwünschten Spam dort zu verbreiten. Dabei hat derjenige sich durchaus Mühe gegeben, immerhin musste jeder Forenbenutzer manuell von ihm angelegt werden. Eine Nutzung von automatisierten Tools ist aufgrund der verwendeten Sicherheitssysteme eher unwahrscheinlich.

Wir haben den ungebetenen Besucher jedenfalls vor die Tür gesetzt und werden weiterhin ein wachsames Auge darauf haben, wer sich denn so in unserem Forum anmeldet.

Hier im Blog ist Spam bisher kein nennenswertes Problem in der Praxis. WordPress fängt diesen, dank des genutzten Spamschutz-Plugins, sehr gut und in hoher Zahl ab. Wenn mal ein Kommentar nicht sofort erscheint, ist er übrigens als verdächtig erkannt worden. In solchen Fällen heißt es einfach, etwas Geduld zu haben: Der Spamordner wird regelmäßig kontrolliert und falsch klassifizierte Kommentare werden freigeschaltet.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

10 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Gerald
    Gerald - 24. Mai 2011 um 12:38 Uhr

    Komisch…gar nicht bemerkt…
    Solche fehlgetriebenen Kohlenstoffeinheiten gibt es an und ab mal. Sie gehören allerdings nicht zur großen Spammafia. Die bedienen sich inzwischen anderer Methoden und sind auch mehr auf Communitys zu finden.
    Vielleicht war es ein Test oder ein Auftrag (oder ein großer Dummkopf). Mit Spam auf Foren läßt sich nichts verdienen und er wird relativ schnell entdeckt. Sowas ist nur zum ärgern gut.

  • Gerald
    Gerald - 24. Mai 2011 um 13:13 Uhr

    Ähhh..und wieso wurde mein Kommentar jetzt hier gelöscht?

  • Gerald
    Gerald - 24. Mai 2011 um 13:15 Uhr

    Oje..bitte dieses und vorherigen Kommentar löschen (jetzt spam ja ich). Cache vom Browser hat gesponnen.

  • Juergen
    Juergen - 24. Mai 2011 um 13:22 Uhr

    Was soll an der Registrierung in eurem Forum so schwierig sein? Das lässt sich doch leicht automatisieren.

  • Jörg
    Jörg - 24. Mai 2011 um 14:15 Uhr

    Oha, aber lasst euch nicht abmahnen erwischen.

    Aufgrund dieses Beitrages hat WordPress Deutschland bereits erste Konsequenzen gezogen.

  • Jörg
    Jörg - 24. Mai 2011 um 14:16 Uhr

    Einmal nen wertvollen Beitrag leisten und schon landet der Comment in Administration/Spam … Sollte evtl. ne andere Domain verwenden

  • Christian
    Christian - 24. Mai 2011 um 14:39 Uhr

    Askimet ist schön und gut – und mehr als teuer (http://gesichtet.net/2010/12/akismet-wird-kostenpflichtig-gibt-es-alternativen/).
    http://antispambee.de/ hat sich da mittlerweile als Alternative herausgestellt.

  • Jörg
    Jörg - 24. Mai 2011 um 14:48 Uhr

    Akismet ist vor Allem rechtlich bedenklich, siehe auch

    http://blog.wordpress-deutschland.org/2011/04/20/akismet-und-datenschutz-einwilligung-per-opt-in-notwendig.html

    AntispamBee wird oft als Alternative genannt,het jedoch bei mir im Testbetrieb einfach zu viele Spamkommentare durchgelassen, für mich daher einfach nicht brauchbar und nicht empfehlenswert

  • Juergen
    Juergen - 24. Mai 2011 um 15:18 Uhr

    Eine andere Möglichkeit ist das Script von http://www.bot-trap.de/

  • Sara
    Sara - 25. Mai 2011 um 08:28 Uhr

    Danke für die vielen Rückmeldungen. Wir setzen Akismet ab sofort nicht mehr ein, auch wenn in unserem Fall eine Übermittlung von Nutzer-IP-Adressen an Akismet nicht erfolgt ist, da wir diese im Blog weder erfassen noch speichern.