Jahresrückblick 2013

Die Urlaubszeit ist vorbei und der Alltagsstress hat für die meisten schon längst wieder begonnen.

Wir freuen uns auf das Jahr 2014, haben viel vor, planen, supporten, entwickeln, administrieren und tüfteln schon wieder mit Feuereifer, möchten aber gerne auch nochmal auf das Jahr 2013 zurückblicken, in dem sich bei uns viele Änderungen ergeben haben.

Insbesondere in unserer Entwicklungsabteilung tut sich immer viel Nennenswertes und Interessantes, sodass wir Ihnen gerne nochmals die größeren und kleineren Änderungen der in 2013 entwickelten Features aufzeigen möchten:

 

Einhundertvierundzwanzig Verbesserungen in unseren Kunden- und Administrationsmenüs

So manch einem ist sicher aufgefallen, dass sich im Kundenmenü immer wieder mal einiges getan hat, dass Menüpunkte sich verändert haben, eine höhere Anzahl an Einträgen zu automatischen Gruppierungen führt etc.
Unser Entwickler-Team arbeitet stetig an Verbesserungen des Kundenmenüs, um die Benutzerfreundlichkeit immer weiter zu verbessern.

Und was für unsere Kunden vielleicht nicht direkt offensichtlich ist:
Auch unsere internen Administrationsmenüs bekommen immer wieder schöne neue Funktionen, die uns besser und schneller arbeiten lassen und so indirekt unseren Kunden zugutekommen.

 

JiffyBox Tarifreform

Bereits Anfang 2013 konnten wir vielen JiffyBox Kunden einen großen Wunsch erfüllen, als wir die Limitierung des Traffics für JiffyBoxen aufgehoben haben und seither eine Traffic-Flatrate anbieten können.

Etwas später haben die verschiedenen Leistungsstufen dann noch eine Grunderneuerung bekommen:

Die Tarife wurden mit doppelt so viel Arbeitsspeicher, mehr CPU-Kernen und erhöhter Festplattenkapazität ausgestattet.

jb

 

SSD  Festplatten für JiffyBox

Gerade erst haben wir per Newsletter darüber informiert:
Die JiffyBoxen gibt’s jetzt auch mit SSD-Festplatten!

jb-ssd

 

Monitoring für JiffyBox

Mit dem nun im ControlPanel verfügbaren Monitoring können unsere Kunden einzelne Dienste auf der JiffyBox überwachen und sich bei einer Unterbrechung auch per E-Mail informieren lassen.

jobmonitoring

jobmonitoring_neuercheck

 

PVI Support für ManagedServer Pro X8 / ResellerDedicated Pro X8

Jeder Kunde, der einen ManagedServer Pro X8 oder einen ResellerDedicated Pro X8 nutzt oder neu bestellt, wird automatisch einem festen Ansprechpartner bei uns zugeordnet und kann so unseren „PremiumVIP Individual“-Service (kurz: PVI) als ein besonderes Feature des Servers nutzen.

pvi

Alle anderen Kunden können diesen Service selbstverständlich auch bei uns buchen!

 

Passwortstärke bei E-Mail-Passworteingabe

Zum Speichern von E-Mailadressen wird eine höhere Passwortstärke gefordert, zudem wurde ein Hinweisfeld integriert, das auf die Passwortstärke hinweist.

passwortstaerke

Stärkere Passwörter können Wörterbuchangriffe von Hackern verhindern.

Das haben wir auch in diesem Beitrag schon einmal ausführlich beschrieben.

 

.de-Domains auch für Kunden außerhalb Deutschlands bestellbar

Registrierungsbedingungen der DENIC (Vergabestelle von .de-Domains) geben vor, dass .de-Domains nur von Inhabern mit Sitz in Deutschland  registriert werden dürfen. Ist dies nicht der Fall, muss ein in Deutschland ansässiger administrativer Ansprechpartner (Admin-C) für die Domain festgelegt werden.

Aufgrund dieser Vorgabe hatten wir bis zum Frühjahr 2013 nur für Kunden aus Deutschland .de-Domains angeboten.

Nun jedoch können Kunden aller Länder .de-Domains über uns registrieren, sofern sie ein Handle Daten aus Deutschland anlegen und der Domain als Inhaber und/oder Admin-C zuweisen.

 

Einführung neuer Domainendungen (TLD)

TLD ist die gängige Abkürzung für Top Level Domain und beschreibt die Domainendung eines Domainnamens, zum Beispiel .de, .com, .org, etc.
Im März 2013 konnten wir unser Angebot erweitern und bieten seither zusätzlich folgende TLDs zur Registrierung an:

  • .mobi-Domain: Domain für mobil zugängliche Webseiten
  • .name-Domain: Domain für Namen
  • .cc-Domain: „Commercial“ / Länderdomain der Cocos Islands
  • .me-Domain: „Me“ („Ich“) / Länderdomain von Montenegro
  • .tv-Domain:  „Television“ / Länderdomain von Tuvalu

 

SSL Zertifikatsbestellung für Kunden außerhalb Deutschlands und Österreich

SSL-Zertifikate können wir nun Kunden aus allen Ländern anbieten.

 

Einführung der SEPA Zahlungsart

Das neue SEPA-Verfahren als Zahlungsart wurde in unser System integriert. Unsere Kunden hatten wir selbstverständlich darüber per E-Mail informiert, auch erscheint ein Hinweis nach dem Login in das Kundenmenü, sollte noch kein SEPA-Mandat hinterlegt worden sein.

In den „Stammdaten“ im Kundenmenü kann die Bankverbindung jederzeit geändert werden.

IBAN-BIC

 

Prozessoptimierung und Programmierung eigener Versionierungstools

Um interne Arbeitsabläufe zu optimieren, wurde unser Versionierungstool weiterentwickelt.

 

Deaktivierung von SMTP-after-POP

Die Deaktivierung von SMTP-after-POP war eine größere Aktion im letzten Jahr. Bereits einige Wochen vorangekündigt hatten wir das SMTP-after-POP Verfahren auf unseren Postausgangsservern deaktiviert, sodass eine Anmeldung am Postausgangsserver nur noch mittels Benutzernamen und Passwort erfolgen kann.

Die genauen Details dazu hatten wir in diesem Beitrag beschrieben.

Mit der Deaktivierung von SMTP-after-POP konnten wir dem Spamversand wieder ein Stück entgegenwirken und das freut uns! 🙂

 

Einführung eines neuen DNS-Systems

Ein bisschen stolz waren wir ja schon, als wir unsere DNS-Infrastruktur für über eine Million Domains ohne Unterbrechung auf PowerDNS aktualisieren konnten. Selbstverständlich hatten wir zuvor umfangreiche Tests durchgeführt.

Während das für uns intern bedeutet, dass wir unser System dadurch noch zuverlässiger, flexibler und robuster gestalten konnten, ist auch für unsere Kunden ein deutlicher Unterschied spürbar geworden:
Nameserveraktualisierungen haben zuvor bis zu 30 Minuten in Anspruch genommen, seit dieser Änderung werden Änderungen in den Nameservereinstellungen nahezu in Echtzeit (weniger als eine Minute) aktiv.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir 2013 so viele schöne Neuerungen anbieten konnten und finden, unsere Entwickler haben ganze Arbeit geleistet! 🙂
Und es geht weiter: Auch für 2014 wurden bereits Projekte geplant und die Entwickler haben sich schon voll in die Arbeit gestürzt, um unser System und unsere Leistungen stetig weiter zu verbessern!

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

9 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Richard
    Richard - 14. Januar 2014 um 20:39 Uhr

    Toll, weiter so 🙂

    (Die Sache mit PowerDNS hatte ich übrigens har nicht mitbekommen, freue mich aber jetzt umso mehr 🙂 )

  • Reseller4711
    Reseller4711 - 15. Januar 2014 um 08:32 Uhr

    Das ist eine ganze Mende und ich bin mir sicher, dass df) auch 2013 viele Dinge angestoßen hat, die wir 2014 „bekommen“.

    Vielen Dank für gelebten Service und die vielen Kleinigkeiten, die es so komfortabel und angenehm machen bei Euch Kunde zu sein.

    Allen Abteilungen bei Euch ein schönes erfolgreiches Jahr 2014, so dass der Jahresrückblick in 365 Tagen ebenso erfolgreich klingt.

  • Marc
    Marc - 15. Januar 2014 um 19:35 Uhr

    Apps wie vr.de/sparkasse+/banking4 von subsembly/bankaustria.at/oberbank.de/ sowie div. weitere können bereits die SEPA-QR-Codes (Kundenseitig) verarbeiten.
    vielleicht implementiert man dies im df-System bzw. auf den Rechnungen.

    hier die Spezifikationen:
    http://www.europeanpaymentscouncil.eu/content.cfm?page=news&news_id=433

  • Arno Plaumbaum
    Arno Plaumbaum - 16. Januar 2014 um 10:41 Uhr

    Hallo Anna, vielen Dank für deinen Jahresrückblick. Ich denke, dass man gerade im Bereich des Passwortschutzes noch einiges tun kann. Viele gehen mit ihrem Passwort nicht sorgfältig genug um und wundern sich dann, wenn verschiedenste private Zugänge von anderen Usern genutzt werden.

  • Anna
    Anna - 16. Januar 2014 um 11:18 Uhr

    Hallo Arno, danke für den Vorschlag! Wir arbeiten natürlich auch immer in Richtung „Sicherheit“ und haben das nun nochmal explizit als Wunsch vermerkt! Mit den sicheren Passwörtern bei E-Mailadressen haben wir da ja schon mal letztes Jahr einen Schritt getan, damit die Postfächer besser geschützt sind.

  • Anonymous
    Anonymous - 16. Januar 2014 um 13:50 Uhr

    Wie läuft das ab mit dem Admin-C für Auslandskunden? Muss man sich selber einen Admin-C in Deutschland suchen, oder fungiert domainfactory selber als Admin-C für die Auslandskunden?

  • Anna
    Anna - 16. Januar 2014 um 14:11 Uhr

    Da bräuchten Sie selbst jemand, den Sie dann für Ihre Domain eintragen können. Wir bieten einen solchen Dienst nicht an.