Restore aus Backup jetzt günstiger

Für die Wiederherstellung von Daten aus den von uns nächtlich erstellten Komplettbackups haben wir bisher eine Pauschale in Höhe von jeweils 11 € inkl. ges. MwSt. berechnet, um den bei uns entstehenden manuellen Mehraufwand abdecken zu können. Im Rahmen der laufenden Verbesserung unserer Dienstleistung ist dieser Betrag nun auf einen symbolischen Preis von nur noch 4,99 € inkl. ges. MwSt. gefallen.

Mit dieser Reduzierung möchten wir es für unsere Kunden noch leichter machen, im „Fall der Fälle“ bedenkenlos auf die angebotene Dienstleistung der Datenwiederherstellung zugreifen zu können.

Grundsätzlich empfiehlt es sich übrigens, gerade auch bei den heute üblichen „nutzergenerierten Inhalten“ (Diskussionsforen, Blogs, usw.) selbst noch zusätzliche (Datenbank-)Backups anzulegen. Für WordPress, um ein Beispiel zu nennen, bietet sich hierzu z.B. das Plugin „WordPress Database Backup“ an. Darüber hinaus bieten viele Applikationen auch eigene, integrierte Backupfunktionen die mittels Cronjob oder durch Aufrufe von Seitenbesuchern im Hintergrund angestoßen werden können. Ebenfalls möglich ist eine individuelle Sicherung der MySQL-Datenbanken, z.B. mit unserem DB-Dump Tool oder per SSH bzw. phpMyAdmin wie hier im Rahmen eines Blogeintrages zum Thema MySQL-Upgrade beschrieben.

Für alle übrigen Inhalte bietet sich auch die Einbindung des Webspace als lokales PC-Laufwerk unter Nutzung unserer LiveDisk-Funktion an. Die auf dem Webspace gespeicherten Inhalte lassen sich damit einfach per lokaler Backupanwendungen sichern bzw. zurück spielen, da die LiveDisk weitgehend wie ein „lokales“ Laufwerk angesprochen werden kann. Informationen zur LiveDisk finden Sie hier im Blog (der Artikel beschreibt den umgekehrten Fall der Nutzung von Online-Speicherplatz für Backups) sowie in unseren FAQ.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

15 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Anonymous
    Anonymous - 30. Januar 2012 um 13:28 Uhr

    2,99€ oder 4,99€?

    Aus dem Forum:

    Bisher mit 11,00 € inkl. MwSt. pro Auftragserteilung berechnet, reduziert sich der Preis für Wiederherstellungsaufträge ab sofort auf nur noch 4,99 € inkl. MwSt.!

    Quelle: https://www.df.eu/forum/threads/65497-NEU-Preis-f%C3%BCr-die-Wiederherstellung-von-Daten-reduziert!

  • Sara
    Sara - 30. Januar 2012 um 13:40 Uhr

    Sorry für den Tippfehler, richtig sind die 4,99 €.

  • Anonymous
    Anonymous - 30. Januar 2012 um 15:04 Uhr

    Kein Problem. Bin gerade eben auf eure LiveDisk-Features aufmerksam geworden.

    dF ich komme! 😀

  • Sara
    Sara - 31. Januar 2012 um 10:46 Uhr

    Herzlich willkommen 🙂

  • Anonymous
    Anonymous - 6. Februar 2012 um 17:46 Uhr

    Es wäre so schön, wenn Syncany endlich bereit wäre… 🙁

    http://www.syncany.org/

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 6. Februar 2012 um 18:23 Uhr

    @Anonymous: Was für Vorteile versprechen Sie sich von dieser Applikation und was wollen Sie genau erreichen? Auf den ersten Blick sieht das System eher wie ein System für Rootserver aus. Auch steht weder Dokumentation noch das System selbst aktuell bereit.

  • Anonymous
    Anonymous - 6. Februar 2012 um 19:40 Uhr

    Ein einheitliches Programm unter allen OS die ich verwende, einheitliche Verschlüsselung sensibler Daten … kurzum eine verbesserte Dropbox bei meinem Lieblingshoster 🙂

    Die Daten sollten deshalb verschlüsselt sein, weil es Arbeitsspezifische Daten und Projekte sind auf die ich immer Zugriff haben möchte ohne erst über 4 Ecken alles „analog“ (über USB-Sticks) synchronisieren zu müssen 😉

    Das wäre für mich der große Vorteil daran. So musst ich alles per Hand verschlüsseln und auf Windows und Linux ist die Einbindung nicht einheitlich 🙁

  • Anonymous
    Anonymous - 6. Februar 2012 um 20:50 Uhr

    @Nils Dornblut:

    Was spräche denn gegen eine Verwendung in einem ManagedHosting-Tarif?

    FTP ist vorhanden, sogar Webdav… das ist doch Client-Software.

    Ihr Kommentar erschließt sich mir deshalb nicht so ganz.

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 6. Februar 2012 um 21:14 Uhr

    @Anonymous: Da noch kein Download dort verfügbar ist bei Syncany, war es noch nicht so aufschlussreich, was das genau ist und welche Voraussetzungen hierfür erfüllt sein müssen. Daher ist es schwierig da schon jetzt etwas zu zu sagen.

  • Anonymous
    Anonymous - 7. Februar 2012 um 11:11 Uhr

    @Nils Dornblut:

    Kurzes Überfliegen des Source-Codes ergibt, dass es einfach nur ein Client-seitiges Sync-Tool mit eingebauter Versionierung und freier Serverwahl ist.

    Besonders die Versionierung wäre unheimlich praktisch.
    Auf Dropbox und Co. möchte ich jedenfalls keinerlei wichtige Daten lagern, weder berufliche, noch private.

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 7. Februar 2012 um 22:05 Uhr

    @Anonymous: Es wird später sicher möglich sein sich das mal anzusehen und die Voraussetzungen zu prüfen, wie schon angedeutet. Dafür muss es aber fertig sein. Wir warten also erst einmal ab.

  • Bernd
    Bernd - 8. Februar 2012 um 10:10 Uhr

    Wenn es ein Client-Tool ist, müssten Sie von Ihrer Seite doch gar nichts machen 😉

    Abgesehen davon läuft es meines Wissens nach bereits als unstable alpha auf Linux-Systemen.

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 8. Februar 2012 um 19:59 Uhr

    @Bernd: Ja, der Gedanke kam uns auch, aber wir wollten erst einmal abwarten, was genau da wie gemacht wird.

  • Victor
    Victor - 14. Dezember 2016 um 16:05 Uhr

    Habe soeben den Restore für die MySQL Datenbank durchgeführt. Wie lange ist den ungefähr die Bearbeitungszeit bis das Backup durchgeführt wird?

    • Anna
      Anna - 15. Dezember 2016 um 16:18 Uhr

      Hallo Victor, normalerweise dauert das wenige Stunden.