Verbessern Sie Ihr Google-Ranking: Mit einem SSL-Zertifikat

Es gibt viele Optimierungsmöglichkeiten, durch die Sie die Platzierung Ihrer Webseite in Google verbessern. Wichtig sind zum Beispiel relevante Inhalte oder die intuitive Navigation Ihrer Seite. Sie sollten Landingpages erstellen und Ihre Webseite für Zugriffe vom Handy und Tablet optimieren. Und Sie sollten Ihre Seite mit einem SSL-Zertifikat schützen. Denn auch das ist ein wichtiger Ranking-Faktor. Was das ist? Wie das geht? Und was es bedeutet? Ganz einfach:

Was ist ein SSL-Zertifikat?

Durch ein SSL-Zertifikat wird die Verbindung zwischen Webbrowser und Webseite verschlüsselt. Der Datenverkehr – z.B. bei der Übertragung von Bezahldaten in einem Onlineshop – ist also gesichert und kann nicht von Dritten abgefangen werden. Ob eine Webseite einen solchen Schutz bietet, erkennen Sie an der Adressleiste: Wird ein Vorhängeschloss angezeigt, ist sie verschlüsselt. Außerdem wird das „http://“ der Adresse durch „https://“ ersetzt.
Hochwertigere SSL-Zertifikate werden zudem durch die Nennung des Zertifikatinhabers in der Adressleiste symbolisiert:

SSL-Zertifikat mit Vorhängeschloss, Nennung des Inhabers und https://

Google belohnt Sicherheit

– Das kündigte Google in seinem Webmaster Central Blog an:
Google Webmaster Central Blog: HTTPS as a ranking signal

SSL-Zertifikate schaffen also nicht nur mehr Vertrauen Ihrer Besucher, sondern beeinflussen auch Ihre Platzierung in Google.

Auf unverschlüsselten Webseiten, die einen Login fordern, erscheint außerdem seit Kurzem ein Warnhinweis in den gängigsten Webbrowsern:

Warnhinweis im Firefox

Webseitenbesucher werden also darauf hingewiesen, ob eine Webseite verschlüsselt ist oder nicht. Mit einem SSL-Zertifikat steigern Sie somit nicht nur Ihre Platzierung in der Suchmaschine, sondern schaffen auch mehr Vertrauen bei Ihren Besuchern.

So bestellen Sie ein SSL-Zertifikat

Die von uns angebotenen SSL-Zertifikate finden Sie auf unserer Webseite:

www.df.eu: SSL-Zertifikate

Hier eine kurze Übersicht, was die einzelnen Zertifikatstypen unterscheidet:

AlphaSSL

Das domainvalidierte AlphaSSL-Zertifikat ist besonders preisgünstig und bietet den Besuchern eine Basis-Sicherheit. Die Ausstellung erfolgt innerhalb weniger Minuten.

💡 Bestellen Sie das Zertifikat mit „www“, gilt es auch für Ihre Basis-Domain ohne www. (Nicht umgekehrt!)

AlphaSSL Wildcard

Das AlphaSSL Wildcard-Zertifikat entspricht dem AlphaSSL-Zertifikat, schützt jedoch beliebig viele Subdomains, sowie die Basis-Domain an sich.

GlobalSign OrganisationSSL

Besonderen Schutz bietet das GlobalSign OrganisationSSL-Zertifikat durch die Validierung des tatsächlichen Inhabers.

💡 Auch hier gilt der Bonus, dass das Zertifikat auch für die Basis-Domain gültig ist, sofern Sie es für die Domain mit „www“ bestellen. (Nicht umgekehrt!)

GlobalSign OrganisationSSL Wildcard

Das GlobalSign OrganisationSSL Wildcard-Zertifikat entspricht dem GlobalSign OrganisationSSL-Zertifikat, schützt jedoch beliebig viele Subdomains, sowie die Basis-Domain an sich.

GlobalSign ExtendedSSL

Das GlobalSign ExtendedSSL-Zertifikat bietet durch die erweiterte Validierung des tatsächlichen Inhabers der Domain optimalen Schutz für höchste Ansprüche. Durch die Nennung des Inhabers in der Adressleiste wird den Besuchern der Webseite die hohe Vertrauenswürdigkeit des Zertifikats signalisiert.

Bestellung als Neukunde

Klicken Sie auf unserer Webseite für SSL-Zertifikate bei dem gewünschten Zertifikat auf „Bestellen“ und dann auf „Registrieren & bestellen“. Es wird dadurch ein kostenfreier DomainManager-Tarif erstellt. Sie können nun noch eine Domain hinzufügen oder direkt zur Kasse gehen. Geben Sie Ihre Kundendaten ein und loggen Sie sich anschließend in Ihr neues Kundenmenü ein. Folgen Sie dann den Schritten des nächsten Punkts „Bestellung als Bestandskunde“.

Bestellung als Bestandskunde

Wählen Sie in Ihrem Kundenmenü in der linken Leiste „SSL-Zertifikate“:

Menüpunkt "SSL-Zertifikate"

Geben Sie dann an, für welche Domain oder Subdomain das SSL-Zertifikat ausgestellt werden soll und welchen Zertifikatstyp Sie bestellen möchten.

💡 Übrigens: In allen unseren neuen Webhosting-Paketen ist ein SSL-Zertifikat inklusive!

Das Zertifikat wird nach der Ausstellung automatisch eingebunden, wenn Sie es auf dem Webserver bei uns nutzen möchten. Sie können es aber auch auf einem externen Server einbinden, geben Sie das einfach während des Bestellprozesses an.

So nutzen Sie das SSL-Zertifikat

Sobald das SSL-Zertifikat ausgestellt ist, können Sie Ihre Domain mit http:// und https:// aufrufen. Möchten Sie Ihre Webseite nur noch über die verschlüsselte Verbindung erreichbar machen, können Sie eine Umleitung einrichten oder – je nach Software – die URL direkt in Ihrem Homepage-Programm ändern.

Nutzen Sie WordPress, klicken Sie auf „Einstellungen“, „Allgemein“ und ersetzen Sie dort bei der  „WordPress-Adresse (URL)“ und bei der „“ das http:// vor Ihrer Domain durch https://. Ihre WordPress-Seite wird dann automatisch mit https:// geladen.

Sie können die URL aber auch über eine .htaccess-Datei umschreiben. Die Umleitung könnte wie folgt aussehen:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} off
RewriteRule .* https://meinedomain.tld/$1 [R=301,L]

Dadurch werden Aufrufe der Domain mit http:// (http://meinedomain.tld) auf https:// umgeleitet (https://meinedomain.tld). (Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine Basisumleitung handelt, die nach Bedarf und je nach Ihren Einstellungen auf dem Webserver umgeschrieben werden kann.)

Fazit

SSL-Zertifikate werden immer wichtiger. Sie schaffen mehr Vertrauen bei Besuchern und verbessern gleichzeitig das Google-Ranking, was wiederum die Besucherzahlen steigert. Und die Bestellung und Einrichtung dauert nicht lang.

Nutzen Sie ein neues Webhosting-Paket von DomainFactory? Dann steht Ihnen Sie sogar ein kostenloses Inklusiv-Zertifikat zur Verfügung! Richten Sie es direkt ein und profitieren Sie so von allen Vorteilen eines SSL-Zertifikats.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder Hilfe benötigen, steht Ihnen unser kostenloser Support gerne zur Verfügung. In unseren FAQ finden Sie zudem viele Informationen rund um das Thema SSL-Zertifikate.

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog) und pflegt einen Teilbereich der Webseite. In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

3 Kommentare


  • Marco
    Marco - 17. März 2017 um 15:06

    DF hat echt Nerven. Zum einen macht weist ihr eure Kunden darauf hin, wie wichtig heutzutage ein SSL Zertifikat ist. Aber hintenrum weigert sich DF, den Kunden kostenlose Lets Encrypt Zertifikate anzubieten. Der Thread im Forum dazu ist 14 Seiten lang, und besteht bereits seit fast 2 Jahren. https://www.df.eu/forum/threads/76119-Unterst%C3%BCtzung-von-Let-s-encrypt-Langfristiges-SSL-Konzept-von-Domainfactory

    Andere Webhosting-Dienstleister schaffen es problemlos, dieses kostenlose und wichtige Feature den Kunden zur Verfügung zu stellen. Ich vermute, Domainfactory möchte hier aber weiterhin den Kunden melken, und gibt daher dieses lukrative Geschäft nicht auf – weist aber hier im Blog auf die Wichtigkeit von Zertifikaten hin. Ein Witz.

    • Alexander Walther
      Alexander Walther - 17. März 2017 um 17:03

      Irgendwann ist bei Domainfactory ein Stück Firmenphilosophie und Corporate Identity alias Selbstverständnis abhanden gekommen.

      Ist halt wie in einer jeden Beziehung – die Welt verändert sich. Und wenn sich mind. einer der Partner nicht mehr auf den anderen einlassen kann, sondern nur noch sein eigenes Ding macht, dann ist es vielleicht besser, getrennte Wege zu gehen.

  • mar-e
    mar-e - 21. März 2017 um 10:07

    Und Sie sollten Ihre Seite mit einem SSL-Zertifikat schützen. Denn auch das ist ein wichtiger Ranking-Faktor.

    In der als Beleg verlinkten Quelle liest sich das aber anders.
    Google schreibt dort, dass (Stand 2014) HTTPS nur ein „sehr leichtgewichtiges“ Rankingsignal sei und weniger als 1% der Suchanfragen beeinflusse. Es sei möglich, dass Google sich im Laufe der Zeit entscheiden werde, das Gewicht zu erhöhen.

    Gut möglich, dass Google inzwischen das Gewicht erhöht hat, mit der verlinkten Quelle läßt sich das aber nicht belegen.