Systemlastindex

Für Kunden mit einem dedizierten Server haben wir die bereits angebotenen Statistiken und Graphen im Kundenmenü um eine neue Information erweitert: Den „Systemlastindex“. Dieser ist ein guter Indikator für die Serverauslastung und gibt Auskunft darüber, ob das System tendentiell kaum etwas zu tun hat oder sehr stark belastet ist. Eine vollständige Auslastung des Servers entspricht dem Systemlastindex 1.Der Höchstwert ist jedoch 5, da mehrere gleichzeitige Prozesse zu einer solchen Anzeige führen können (wie mir die Technik erklärt hat).

Der Index basiert auf dem Unix-Load-Wert geteilt durch die Anzahl der logischen CPUs (d.h. der CPU-Kerne + Hyperthreading).

Das sieht dann so aus:

Systemlastindex

Der Graph kann je nach Wunsch dynamisch skalieren (um kleine Ausschläge besser erkennen zu können) oder sich statisch an einer festen Achse orientieren. Die Neuerung gilt sowohl für bestehende Verträge als auch (natürlich) für neu bestellte dedizierte Server.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

10 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Rüdiger
    Rüdiger - 22. Oktober 2009 um 13:48 Uhr

    auf so eine Anzeige habe ich schon lange gewartet, wunderbar 🙂

  • Elias
    Elias - 22. Oktober 2009 um 13:54 Uhr

    Schön. Nur verstehe ich beim ersten überfliegen nicht wirklich, wie es zu Werten >>1 – also z.B. zu 10 kommen kann?

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 22. Oktober 2009 um 13:58 Uhr

    Der Graph in dem Screenshot skaliert dynamisch und der dargestellt Wert ist eine 0,10 und keine 10 :-).

  • Jay
    Jay - 22. Oktober 2009 um 17:58 Uhr

    http://de.wikipedia.org/wiki/Load: „Load bezeichnet die momentan laufenden oder auf bestimmte Ereignisse wartenden Prozesse auf einem Computersystem. “
    Wenn auf deiner 4-Kern-Maschine 10 Prozesse gerade den Status „Running“ haben, hast du also eine Load von 10, der dF-Systemlastindex ist dann 2,5. Eigentlich gibt der Load Average eher an, wieviele Kerne deine Maschine idealerweise hätte, weil dann (im Mittel) jeder Kern einen Prozess ausführen würde.
    Allerdings sind heute viele Anwendungen eher io- als cpu-bound (v.a DB-intensives Zeug), dementsprechend kann die Kiste dicht sein, obwohl der „Systemlastindex“ << 1 ist (wie's auch auf der Seite von dem screenshot steht).
    io_wait ist da eher der interessante Wert…

  • Elias
    Elias - 22. Oktober 2009 um 18:02 Uhr

    Ja, das im Screenshot habe ich auch als 0,10 erkannt. In meinem Kundenmenü sehe ich jedoch bei statischer Skalierung als Maximalwert die 10 (Y-Achse), der meiner Meinung nach bei einem realen Maximalwert von höchstens 1 deutlich zu hoch gewählt ist. So kann man ja beim statisch skalierten Graphen quasi nie etwas erkennen.

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 22. Oktober 2009 um 18:06 Uhr

    Hallo Elias,

    das ist eine berechtigte Frage ;-). Ich mache mich schlau deswegen.

  • Odde23
    Odde23 - 23. Oktober 2009 um 09:46 Uhr

    Das ist wirklich eine sehr sinnvolle Erweiterung in Sachen Server-Monitoring und auch eine gute Entscheidungshilfe dafür, wann es Zeit wird, einen Upgrade auf einen leistungsfähigeren Server vorzunehmen.

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 23. Oktober 2009 um 10:44 Uhr

    Danke für den Hinweis, wir haben die fehlerhafte Anzeige korrigiert. Aufgrund der im Beitrag genannten Berechnungsmethode ist der tatsächlich mögliche Höchstwert 1,0.

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 23. Oktober 2009 um 11:07 Uhr

    Der Höchstwert ist nun doch 5, da mehrere gleichzeitige Prozesse zu einer solchen Anzeige führen können (wie mir die Technik erklärt hat).

  • Elias
    Elias - 23. Oktober 2009 um 14:20 Uhr

    Danke für die Aufklärung und die Korrektur!