Telefonanlagenupdate fehlgeschlagen

Ein Update unserer Telefonanlage (SwyxWare mit gesonderter Callcentersoftware) ist organisatorisch nicht ganz einfach, da die Arbeiten außerhalb der regulären Arbeitszeiten erfolgen müssen und wir auf einen externen Dienstleister angewiesen sind. Leider scheint das auch praktisch nicht ganz einfach zu sein, da es bereits mehrere erfolglose Anläufe unseres Dienstleisters gegeben hat, die allesamt mit viel Arbeit ohne Ergebnis geendet haben.

Gestern nun also ein weiterer Versuch, für den sich unser zuständiger QualityManager am Sonntag Zeit genommen hat. Die Erwartungen waren groß: Alles, so die Zusage, sollte einwandfrei funktionieren. Leider kam es, wie es wohl kommen musste: Das Update ist erneut fehlgeschlagen. Dieses Mal aus einem anderen Grund als bei den bisherigen Anläufen. Am Ende verbrachte unser Mitarbeiter den Tag im Büro mit der Schadensbeseitigung. Das ist nicht nur aus betrieblicher Sicht unschön (wir können ohne praktische Auswirkungen für den Kunden oder Sicherheitsrisiken die bishere Version nutzen, aber trotzdem ist das natürlich kein Zustand wenn die verantwortliche Firma das Update nicht gebacken bekommt), sondern auch für unseren Mitarbeiter. Immerhin hat er nicht zum ersten Mal viel Zeit außerhalb der regulären Arbeitszeiten aufgewendet, die am Ende für nichts war. Der Sonntag war jedenfalls für ihn gelaufen.

Nun heißt es noch einmal direkt mit dem Dienstleister analysieren, was schief gelaufen ist. Allmählich muss da einfach eine Lösung her und eine Hexerei sollte das  doch klappen. Zumal wir eine Standardsoftware mit dem dazu empfohlenen Callcenterprogramm auf der geeigneten Hardware gem. Empfehlungen einsetzen und es keine „Extrawürste“ gibt, die ein Problem begründen könnten.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

6 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Gerald
    Gerald - 19. April 2010 um 07:44 Uhr

    Ja, ja Updates. Ihr hattet ja auch neulich ein Problem mit Apache ;), Kabel-BW mit der Software eines Receivers nach Update (lila Bild) und viele andere (u.a. auch phpbb) ebenfalls. Entweder gibt es plötzlich bestimmte Funktionen nicht mehr oder es fällt ganz aus. Laut eines Professors soll es daran liegen daß heutzutage die nötigen Tests nicht mehr mit der notwendigen „Sorgfalt“ gemacht werden können (Zeitmangel), bzw. falsche Testmethoden angewandt werden. Mir persönlich fallen Meldungen über fehlgeschlagene (oder fehlerhaften)Updates in letzter Zeit zumindest häufiger auf.
    Als Laie vermute ich sogar daß das daran liegt daß die Anforderungen an eine Software gestiegen sind. Vor allem auch durch die Menge neuer Protokolle und Hardware. Die Wahrscheinlichkeit daß irgendeine Kombination nicht funktioniert ist immer größer.

  • Jörg
    Jörg - 19. April 2010 um 09:13 Uhr

    Könnt Ihr das nicht vom Hersteller / Dienstleister auf einem zweiten Gerät vorher testen lassen?

  • Sara
    Sara - 19. April 2010 um 09:15 Uhr

    Solche Vorabtests sind erfolgt und es hätte auf dem Live-Gerät alles einwandfrei klappen sollen… Wir gehen jetzt aber auch den Weg eines geänderten Setups mit zwei redundanten Servern (bisher haben wir einen Live-Server mit umfangreichen Repair-Kit) und lassen die Updates dann auf einem der beiden – zu diesem Zeitpunkt nicht aktiven – Live-Server durchführen. Im Sinne der besseren Ausfallsicherheit der Telefonanlage ist das sowieso ein zwar erst einmal teurer aber nützlicher Schritt. Insofern hat das Ganze immerhin etwas Gutes.

  • Timo
    Timo - 19. April 2010 um 09:37 Uhr

    Ja, SWYX das kennen wir 🙂 Wir nutzen ebenfalls eine SWYX Anlage mit einigen Extras, dass ist nicht immer einfach.

    Wenn ihr hier noch nach Support sucht, ich kann die ICN aus Dortmund (www.icn.de) empfehlen.

    Beste Grüsse
    Timo

  • wingfire
    wingfire - 19. April 2010 um 11:07 Uhr

    Habt ihr schon mal über eine Open-Source-VoIP-Lösung nachgedacht? Ihr habt doch sonst auch mehr Linux als Windows im Einsatz, oder? Ich kann euch die bevuta IT (http://www.bevuta.de/voip/) empfehlen, die haben viel Erfahrung bei so etwas. Selbst mit Clustern und redundanten Anlagen.

  • Florian
    Florian - 19. April 2010 um 11:33 Uhr

    Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall…