Warum Bewertungen für Ihr Unternehmen immer positiv sind

Wie vergewissern Sie sich beim Online-Kauf, ob ein Shop vertrauenswürdig ist? Lesen Sie Kundenrezensionen, bevor Sie Kunde werden und Ihre Bezahldaten eingeben? Viele Internet-User machen genau das: Sie suchen nach Testimonials auf Ihrer Website, lesen die Bewertungen auf Yelp, Facebook und Google und recherchieren, ob es auf anderen Webseiten oder in Foren bereits Erfahrungsberichte zu Ihrem Unternehmen gibt. Das können Sie als Ihre Chance nutzen. Wie wichtig Kundenrezensionen sind und welchen Einfluss sie auf das Vertrauen und letzten Endes die Kaufentscheidung Ihrer Besucher haben, sehen wir uns in diesem Artikel an.

Zahlen und Fakten: Darum sind Bewertungen so wichtig

Studien zeigen, dass neun von zehn Personen vor der Kaufentscheidung Unternehmens-Bewertungen lesen und diesen genauso so vertrauen wie persönlichen Empfehlungen.

Hier einige spannende Fakten einer Umfrage von BrightLocal für das Jahr 2015 zu Online-Bewertungen:

  • 92 % der Verbraucher lesen sie, um sich über die Qualität eines Unternehmens zu informieren
  • 33 % lesen die sie sogar regelmäßig
  • 68 % schenken einem lokalen Geschäft mit positiven Bewertungen mehr Vertrauen
  • 80 % vertrauen den Online-Rezensionen ebenso wie persönliche Empfehlungen

Sie sehen: Bewertungen sind vielen Verbrauchern enorm wichtig.

Ihr Vorteil

Über die Produktbeschreibungen auf Ihrer Webseite können sich Besucher und Interessenten über die Details Ihres Angebots informieren und beschließen, ob Sie es wirklich kaufen möchten. Und wenn ja, kommen die Bewertungen ins Spiel: Denn damit können Sie den potenziellen Kunden davon überzeugen, tatsächlich bei Ihnen und nicht bei einem anderen Anbieter zu bestellen. Gibt es noch Zweifel – egal, ob über in Bezug auf die Qualität Ihres Angebots, Ihren Service oder etwas ganz anderem -, können die Erfahrungsberichte anderer Kunden diese noch beseitigen.

Aber Bewertungen wirken sich nicht nur auf Ihre Verkaufszahlen aus, sondern auch auf…

  • … das Vertrauen potenzieller Kunden in Ihr Unternehmen. Denn sie können sich informieren, welche Erfahrungen andere Nutzer bereits mit Ihrem Unternehmen gemacht haben.
  • … die Zufriedenheit Ihrer bestehenden Kunden. Denn sie sehen, dass Ihnen die Meinungen und Feedback Ihrer Kunden wichtig sind.
  • … Ihre Anzeige in den Suchmaschinen. Denn Bewertungen werden dort ebenfalls berücksichtigt; zudem sind sie frei formuliert und beinhalten somit sogar gute Long-Tail-Keywords.

Was ist mit negativen Bewertungen?

Haben Sie Sorge, dass nicht alle Ihre Kundenrezensionen positiv sein könnten? Das ist nicht nötig, denn Sie brauchen gar nicht die immer die volle Punktzahl erreichen. Was zählt, ist, wie Sie auf Beschwerden oder negative Bewertungen reagieren: Seien Sie immer freundlich – auch wenn die Bewertung es nicht ist – und zeigen Sie, dass Sie sich um eine Lösung für den Kunden kümmern. Hier finden Sie weitere Tipps und Infos rund um den Umgang mit Beschwerden in sozialen Netzwerken:

Beschwerden in sozialen Netzwerken: So gehen Kleinunternehmen am besten damit um

Tatsächlich kann eine Mischung aus positiven und negativen Bewertungen das Vertrauen der Kunden sogar verbessern. Eine Studie von der FU Berlin und kjero.com zeigt, dass viele Benutzer gezielt nach negativen Bewertungen suchen, um ihre Kaufentscheidung abzusichern.

Werden Sie also nicht nervös, wenn Sie ein paar nicht so gute Kritiken erhalten. Diese zeigen den Nutzern, dass Ihre Bewertungen echt sind und dass Sie auch auf negatives Feedback positiv reagieren.
Natürlich sollten es aber nicht zu viele schlechte Bewertungen sein, denn das hieße, dass es nicht ein Problem mit dem Feedback, sondern mit den Produkten oder Ihren Dienstleistungen gibt.

❗ Und: Erstellen Sie keine Fake-Bewertungen. Vertrauen aufzubauen ist nicht leicht. Würde ein Kunde oder auch eine Suchmaschine bemerken, dass Ihre Bewertungen nicht echt sind, wäre es schnell verspielt.

Tipps: So bekommen Sie viele Bewertungen

Sie möchten (mehr) Bewertungen für Ihr Unternehmen erhalten? Dann fragen Sie am besten Ihre Kunden, ob sie eine Bewertung für Sie erstellen würden. Zum Beispiel so:

  • Erstellen Sie ein ansprechendes, einfaches Formular mit einer freundlichen Bitte an Ihre Kunden, ihr Feedback zu teilen.
  • Fragen Sie Ihre Kunden nach der Bestellung per E-Mail, ob sie eine Bewertung erstellen könnten und schicken Sie einen Direkt-Link mit, über den das einfach möglich ist.
  • Richten Sie Accounts auf verschiedenen Bewertungs-Plattformen wie z.B. Yelp oder TripAdvisor ein. Aber auch über soziale Netze wie Google+ und  Facebook können Sie Bewertungen sammeln und sollten daher auch dort vertreten sein.
  • Zeigen Sie Ihren Besuchern in sozialen Netzwerken, wo Bewertungen zu Ihrem Unternehmen zu finden sind. Wahrscheinlich möchten dann auch einige selbst ihre Erfahrung teilen.
  • Auch Ihre Mitarbeiter können um Bewertungen bitten, z.B. wenn ein Kunde am Telefon seine Zufriedenheit betont.
  • Bieten Sie kostenlose Proben oder Testversionen Ihres Angebots an, um mehr Leuten die Möglichkeit zu geben, es auszuprobieren. Je mehr es testen, desto mehr sprechen darüber.

Jetzt: Sterne sammeln

Bewertungen sind nicht nur wichtig, um Interessenten zu überzeugen. Sie zeigen Ihnen auch, was Ihre Kunden sich wünschen und wie Sie Ihr Unternehmen weiter verbessern können. Sie können direkt auf Kritik eingehen und beweisen, dass Sie das Feedback Ihrer Kunden ernst nehmen. Es gibt also nichts, was Sie davon abhalten sollte. Hat Ihr Unternehmen schon Bewertungen? Dann haben Sie jetzt vielleicht Inspiration gefunden, noch mehr zu erhalten. Falls noch nicht: Guten Start und – so oder so: Viele Sterne!

End of article

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz