Sales

.com-Domain: Die besten Gründe, warum diese TLD erfolgsversprechend für Ihr Business ist


Veröffentlicht am 18.02.2022 von DomainFactory

Die .com-Domain zählt weltweit zu den beliebtesten Top-Level-Domains. Erfahren Sie, warum eine .com-Domain eine gute Wahl für Ihr Business ist!

Sie zählt nach wie vor zu den beliebtesten Top-Level-Domains weltweit: die Endung .com. Waren es im März 2021 noch knapp 155 Millionen Registrierungen mit .com, wurde im Dezember die 160-Millionen-Grenze geknackt. Allein im November 2021 kamen 900.000 Registrierungen hinzu – eine Entwicklung, die sicherlich durch die Coronapandemie und den damit einhergehenden Online-Handel-Boom befeuert wurde. Das beständige Wachstum hat jedoch weitere gute Gründe, die Ihr Business vorantreiben können – ganz gleich, ob Konzern, KMU, Freelancer oder selbstständig mit einer kleinen Agentur. Warum und vor allem wann das der Fall ist, schauen wir uns einmal genauer an. Auf den Spuren der .com!

Trust me, please! Vertrauen wecken

Seit der Online-Handel durch die Coronapandemie einen wahren Boom erfahren hat, steigt auch die Internetkriminalität. Malware, Phishing, Spamming: Immer dubiosere Cyberkriminelle versuchen mit immer clevereren Tricks, an sensible Kundendaten zu kommen, um damit Geld zu ergaunern. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom waren 2021 acht von zehn Personen (79 Prozent) von kriminellen Vorfällen im Netz betroffen. Daher wächst bei der Online-Kundschaft der Wunsch nach Vertrauen und Sicherheit. Und dieser „Trust“ beginnt schon mit der Wahl der geeigneten Domain. Schließlich ist der Domainname inklusive Domainendung ein zentrales Instrument zur Außendarstellung Ihres Business und für die Kundengewinnung. Die .com-Domain ist die älteste, meist verwendete und damit auch die bekannteste Endung weltweit – und das mit Abstand. Mehr noch: Die .com erreicht bei Spamhaus einen Badness-Index von nur 0,52 Punkten (Stand: 07.02.2022). Im Vergleich: Die Endung .surf verzeichnet 4,6 Punkte – das heißt: Über 60 Prozent der betrachteten Websites wird für cyberkriminelle Tätigkeiten genutzt.

Apropos: Alle kennen die .com-Domain. Dennoch weiß nicht jeder, was sich hinter der Abkürzung verbirgt. Eine lange Zeit wurde darüber diskutiert, ob .com nun für „commercial/commerce“, also „kommerziell/geschäftlich“, oder „company“, also „Unternehmen“, stehen sollte. Dann entschied man sich schlussendlich für die kommerzielle Bedeutung. Die .com ging übrigens bereits am 01.01.1985 online. Die .de-Domain folgte erst im Herbst 1986 als länderspezifische (Country-Code-)Top-Level-Domain (ccTLD) für Deutschland.

Weitere Vorteile der .com

Gerade für international agierende Unternehmende ist die .com-Domain eine Wahl, die Vertrauen erweckt. Neben der Vermittlung von Werten wie Professionalität und Seriosität bietet sie durchaus weitere Vorteile im Vergleich zu anderen Endungen:

  • Eine .com-Domain darf jeder auf der ganzen Welt registrieren, unabhängig vom Wohnsitz und ganz gleich, ob juristische oder natürliche Person. Es ist beispielsweise nicht so einfach möglich, eine .de-Domain in Deutschland zu registrieren, wenn Sie keinen deutschen Wohnsitz haben. Sie benötigen in dem Fall eine Ansprechperson, die Sie der DENIC nennen müssen. Sie muss eine deutsche Zustelladresse haben – ein Postfach reicht nicht aus. Der- oder diejenige haftet allerdings auch für mögliche Rechtsbrüche – wie Urheberrechtsverletzungen oder Verstöße gegen Verbraucherschutzgesetze.
  • Es sind Umlaute, Sonderzeichen, lateinische, japanische, koreanische und hebräische Buchstaben im .com-Domainnamen zulässig. Das kann bei extravaganten Produkten durchaus sinnvoll sein.
  • Die Registrierungskosten sind vergleichsweise günstiger als bei vielen anderen Domainendungen – etwa bei ngTLDs (new generic Top-Level-Domains).
  • Zweistellige .com-Domains brachten laut dem Global Domain Report 2020 von InterNetX und Sedo in den vergangenen Jahren die höchsten Verkaufspreise. Mit einer .com-Domain lässt sich unter Umständen beim Domainhandel Geld verdienen.

Sichern Sie sich jetzt kostengünstig Ihre Wunsch-.com-Domain! Weiter zum Domain-Check.

.com-Domain oder .de-Domain oder . ngTLDs?

So viele Vorteile die .com-Domain auch hat, ist die Entscheidung dafür doch nicht immer die beste. Fakt ist, dass durch die Beliebtheit etliche, vor allem kurze Domains schon vergriffen sind. Alternativ sind unter Umständen die seit 2013 erhältlichen neuen Top-Level-Domains (ngTLDs) eine Option. Im Jahr 2021 kamen beispielsweise .beauty, .hair, .skin, makeup, .spa, ,basketball, trust hinzu. Ganz neu ist seit Februar 2022 .day zu haben. Eine .store-Domain ist für einen Onlineshop eine gute Idee, während .berlin für ein in der deutschen Hauptstadt ansässiges Unternehmen bereits einen konkreten Hinweis in der URL gibt. Nehmen wir als Beispiele Ihre-bar.berlin, Ihre-Marke.store oder Ihre-Marke.spa. Alles spricht direkt Bände. Gleiches gilt für die .de-Domain. Bieten Sie Waren oder Dienstleistungen aus Deutschland an, ist eine .de-Domain Ihre Vertrauensvisitenkarte im Netz. Erfahren Sie mehr Gründe, die für eine .de-Domain sprechen.

Bildnachweis: Adobe Stock

Der Autor:


Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Kommentare

Keine Kommentare.