Gebote im Wert von fast 1.000.000 €

Nach einem kleinen Ansturm heute Vormittag ist es jetzt vollbracht: Alle Auftrage für .de-Vorregistrierungen wurden manuell erfasst und kontrolliert. Insgesamt liegen nun 495 Voranmeldungen mit einem Volumen in Höhe von 925.261,00 € vor und warten auf Weiterbearbeitung durch die Technik.

495 Voranmeldungen. Das bedeutet auch: 495 mal eingehende Aufträge (Fax/Scan) bearbeiten. Auf Richtigkeit prüfen. Erfassen. Bei fehlenden Angaben (z.B. zur Auftragsnummer) Rücksprache halten. Nochmals prüfen. Damit ja auch alle übernommenen Daten stimmen. Das war eine ordentliche Portion an Mehrarbeit, zumal wir ein deutlich niedrigeres Volumen erwartet hatten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Vertragsbearbeitung haben das aber erstklassig abgefedert, ohne dass es an anderer Stelle spürbar gewesen wäre. Dafür ein herzliches Dankeschön.

In der Entwicklungsabteilung heißt es hingegen noch: weiter schwitzen. Denn erst wenn die letzte Domain erfolgreich an die DENIC übermittelt worden ist, wird dort der gröbste Druck abfallen. Der Rest liegt dann nicht mehr in unserer Hand.

Nicht in allen Fällen war eine reibungslose Bearbeitung möglich. Zum Beispiel beim Auftrag eines uns ansonsten unbekannten Kunden, der nach Abgabe von sehr hohen, vorderste Plätze sichernden Geboten  weder erreichbar gewesen ist noch über eine entsprechende Gesamtgeschäftsbeziehung verfügt hat. Immerhin besteht im Erfolgsfall ein Zahlungsanspruch sowie eine Spendenerwartung, die dann auch erfüllt werden können soll.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz