So optimieren Sie Ihre Landingpage für Suchmaschinen

Optimierte Landingpages sind ein wichtiger Part Ihrer Online-Präsenz. Denn sie tragen nicht nur wesentlich zum Erfolg Ihrer Pay-per-Click (PPC) Kampagnen bei, sondern helfen auch bei der Generierung von Leads und Verkäufen Ihrer dauerhaften Angebote. Wenn Ihre Landingpages die Besucher nicht überzeugen und Sie nicht wissen warum, lesen Sie weiter. Denn in diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie eine Landingpage richtig optimieren, sodass Interessenten, die über PPC- oder Facebook-Anzeigen oder über eine Suchmaschine zu Ihnen kommen, auch wirklich Kunde bei Ihnen bestellen.

Die Basics

Beginnen wir mit den Schlüsselelementen einer guten Landingpage. Jedes dieser Elemente sollte auf Ihrer Landingpage vorhanden sein. Würde nur eines davon fehlen, hätte das zweifellos Auswirkungen auf Ihre Verkäufe.

  • Klare und aussagekräftige Überschrift, die sofort wirkt und die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich zieht.
  • Große Bilder und Grafiken, die die Besonderheit Ihres Angebots hervorheben und das Interesse der Besucher weiter verstärken.
  • Nutzerorientierte Inhalte, die beschreiben, wie Ihr Produkt das Problem der Besucher lösen kann.
  • Übersichtliche Inhalte, die es den Besuchern leicht machen, Ihr Angebot zu verstehen.
  • Call-to-Action, der den Besuchern zeigt, was sie als nächstes tun sollten.
  • Share-Buttons und Testimonials, die die Seriosität Ihrer Marke unterstreichen.

Wie Sie Ihre Landingpage optimieren

Während Suchmaschinen-Optimierung (SEO) keinen wichtigen Faktor für kurzfristige Marketing-Kampagnen wie PPC oder Facebook Ad-Kampagnen darstellt, ist sie umso wichtiger für jede Landingpage Ihrer Webseite, die für einen längeren Zeitraum oder dauerhaft vorhanden sein wird. Das bedeutet, dass Sie sich um SEO kümmern sollten, um maximale Ergebnisse mit der Seite zu erzielen.

Hier ist alles, was Sie brauchen, um Ihre Landingpage richtig für Suchmaschinen zu optimieren:

Überzeugender Titel-Tag

Der Meta-Titel oder das Titel-Tag ist entscheidend für eine gut optimierte Seite. Es ist wahrscheinlich  sogar der wichtigste Part, den Sie schreiben werden. Jede Landingpage muss einen einzigartigen Titel-Tag haben, der nicht nur Keyword-fokussiert ist, sondern auch die Besucher davon überzeugt, Ihren Link anstelle der vielen anderen in den Suchmaschinenergebnissen anzuklicken.

Keywords in einem Titel platzieren ist nicht schwer – das kann jeder. Aber es braucht Erfahrung, um einen Titel zu schreiben, der mehr Klicks erhält als die Konkurrenz. In diesem Artikel erklären wir ganz genau, wie Sie effektive Titel und Meta Descriptions schreiben.

Überzeugende Beschreibung

Die Meta Description ist nicht ganz so ausschlaggebend für das Ranking, aber sie ist dennoch eine wichtige SEO-Komponente. Und zwar, weil sie in den Suchmaschinen-Ergebnissen erscheint und Nutzer davon überzeugt, auf Ihren Link zu klicken.

Verwenden Sie die Meta Description, um ein verlockendes Angebot zu machen. Ziel ist es, dass Ihre Beschreibung mehr überzeugt als die Ihrer Konkurrenten, sodass Ihre Landingpage mehr Besucher erhält.

Keyword-fokussierte Überschrift

Die Überschrift ist das erste, was die Besucher sehen, wenn Sie von den Suchmaschinen-Ergebnissen oder einer Anzeige auf Ihre Seite wechseln. Nutzen Sie Ihr Hauptschlüsselwort in der Überschrift und legen Sie sie als H1 fest. Die H1 ist ein wesentliches SEO-Seiten-Element, das verwendet wird, um Suchmaschinen und Benutzern etwas über den Inhalt der Seite mitzuteilen.

Ein optimierter H1-Tag zeigt den Benutzern, dass sie an der richtigen Stelle gelandet sind und dass sie hier die Informationen finden, die Ihnen zuvor bei dem Link versprochen wurden.

Abgesehen von einer starken Überschrift sollten Sie auch Unterüberschriften verwenden, um den Inhalt Ihrer Seite zu gliedern und Inhaltsbereiche zusammenzufassen. Das macht es den Benutzern leichter, alle Informationen über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen zu überblicken.

Relevanter Inhalt

Der Inhalt Ihrer Zielseite muss relevant sein und mit den Erwartungen übereinstimmen, die Ihr Besucher beim Klick auf dem Link zu Ihrer Seite hatte. Er muss klar sein und auf den Punkt bringen, worum es geht, damit der Besucher sofort versteht, was ihm Ihr Angebot bringt oder wie dadurch seine Probleme gelöst werden.

Während Sie Ihre Inhalte niemals mit Keywords überladen sollten, achten Sie dennoch darauf, dass Sie kleine Gruppen von Keyword-Phrasen einbauen (aber passend im Fließtext!), um es damit in die Suchmaschinenergebnisse zu schaffen.

Inhalt zum Überfliegen

Wie Sie es sich wahrscheinlich schon denken, lesen nur wenige Menschen komplette Webseiten durch. Wenn Sie eine Landingpage mit viel Inhalt haben, sollte sie leicht zu überfliegen sein. Das geht mit Unterüberschriften und Aufzählungspunkten, die den Besuchern einen schnellen Überblick geben und alle Informationen auf dieser Seite vermitteln. So können die Leser sich auf das konzentrieren, was sie am meisten interessiert.

Entfernen Sie außerdem alle zusätzlichen Inhalte oder Design-Elemente, die auf der Seite stören könnten oder Ihre Besucher vom Wesentlichen ablenken. Wenn Ihre Besucher zu Kunden werden sollen, verschrecken Sie sie nicht mit chaotischen Inhalten oder überladenen Seiten. Halten Sie Ihre Seite stattdessen sauber und vermeiden Sie Ablenkungen.

Share Buttons

Machen Sie es Ihren Besuchern leicht, Ihre Landingpages zu teilen, wenn sie das wollen. Eine optimierte Landingpage muss so eingerichtet sein, dass sie so einfach wie möglich geteilt werden kann. Das bringt Ihnen letzten Endes mehr Besucher. Also, warum lassen Sie Ihre Besucher Ihnen nicht dabei helfen, bekannter zu werden und mehr Interessenten auf Ihre Webseite zu bringen.

Call-to-Action

Eine Landingpage ohne Call-to-Action ist nutzlos. Für jede Seite Ihrer Webseite muss ein Ziel gesetzt sein. Ein starker Call-to-Action hilft Ihnen, dieses Ziel zu erreichen, indem er den Besuchern zeigt, was sie als nächstes tun sollten. Lassen Sie sie nicht alleine, um das selbst herauszufinden, sondern leiten Sie sie an.

Zum Schluss

Betrachten Sie Ihre Landingpage immer aus der Sicht des Besuchers. Denken sie daran, dass er vielleicht zum ersten Mal auf Ihre Seite kommt, nachdem er was in der Suchmaschine gesucht oder auf eine Anzeige geklickt hat. Der erste Eindruck zählt, holen Sie Ihren Besucher also ab und zeigen Sie im sofort, dass er richtig ist und wie er direkt zu seinem Ziel kommt.

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

0 Kommentare