So wählen Sie die richtige Vorlage für Ihre Webseite

Wollten Sie schon einmal eine Webseite erstellen und wurden förmlich erschlagen von der überwältigenden Auswahl an Design-Vorlagen? Und wurden Sie immer unentschlossener, welche Sie wählen sollen, je länger Sie gesucht haben? Keine Sorge, das geht den meisten so. Die Auswahl an Designs wirkt nahezu endlos – wie also soll man aus diesem Meer an Möglichkeiten das perfekte finden? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Kriterien eine Vorlage erfüllen sollte, um Ihre Inhalte optimal zu präsentieren.

Kriterium: Einfach und benutzerfreundlich

Viele Vorlagen können und haben einfach alles: Anpassbare Farben, komplexes Layout, auffällige Animationen. Einiges davon ist sicherlich nett, aber in den meisten Fällen brauchen Sie das tatsächlich gar nicht.
Achten Sie also bei der Auswahl nicht darauf, dass das Template alles kann, sondern dass es Ihnen dabei hilft, Ihre Ziele zu erreichen. Also z.B.

  • Ihr Unternehmen professionell zu präsentieren,
  • Besuchern eine Kontaktmöglichkeit zu geben oder
  • Ihr Produkt oder Ihren Service zu verkaufen.

Natürlich sollte Ihre Vorlage optisch etwas hermachen und Ihr Unternehmen im modernen, professionellen Layout präsentieren. Aber Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit sollten keinesfalls darunter leiden.

Der Sinn guten Webdesigns ist es, dass Ihre Besucher die Informationen finden, die sie brauchen – ohne danach zu suchen.

Kriterium: Mobiloptimiert

Responsives Design – also ein Design, das sich flexibel auf alle Endgeräte anpasst –  sollte höchste Priorität bei der Auswahl Ihres Template haben. Immer mehr Nutzer verwenden Handys und Tablets, um ins Internet zu gehen. Wenn Ihre Webseite da nicht richtig funktioniert oder nicht gut aussieht, besteht die Gefahr, Interessenten zu verlieren.
Darüber hinaus bevorzugt Google Webseiten, die mobiloptimiert sind und stellt sie in den Suchergebnissen höher, was Ihnen letzten Endes mehr Besucher bringt.

Hier ein Beispiel für responsives Design vom DomainFactory Homepage-Baukasten:

DomainFactory Hompage-Baukasten: Vorschau für responsives Design

Kriterium: Suchmaschinenfreundlich und für alle Browser optimiert

Ihre Webseite sollte suchmaschinenfreundlich sein und in allen gängigen  Browsern richtig angezeigt werden. Und das ist tatsächlich nicht selbstverständlich: Viele Templates erfüllen diese Voraussetzungen nicht.

Was eine Vorlage SEO-freundlich macht? Zum Beispiel müssen die richtigen Schlüsselwörter im Titel stehen bzw. anpassbar sein, URLs sollten clean sein, es müssen Meta-Beschreibungen hinzugefügt werden können und vieles mehr.

Wenn Sie WordPress nutzen, helfen Plugins wie Yoast und All in One SEO, Ihre Webseite suchmaschinenfreundlich zu gestalten.

Außerdem sollte Ihre Webseite in allen gängigen Browsern wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera, Internet Explorer usw. richtig angezeigt werden, damit sie allen Ihren Besucher perfekt dargestellt wird.

Kriterium: Passend für Ihre Ziele

Bevor Sie eine Vorlage auswählen, definieren Sie am besten erst einmal die Ziele, die Ihre Webseite erfüllen soll: Möchten Sie eine einzelne Info-Seite? Oder benötigen Sie eine komplexere E-Commerce-Webseite, um Ihre Produkten zu verkaufen?

Suchen Sie nach Vorlagen speziell für Ihre Branche, werden Sie sehr wahrscheinlich einige finden, die bereits perfekt auf Ihren Unternehmensbereich abgestimmt sind:
Ob nun Designs speziell für Zahnarztpraxen, Restaurants, Beratungsunternehmen, Tierkliniken etc., oder aber branchenspezifische Elemente wie Galerieseiten für Online-Portfolios von Fotografen und Künstlern, Buchungsformulare für Hotels, Menüs für Cafés und Restaurants – für nahezu jeden Bereich wurden bereits eine passende Vorlage entwickelt.

Suchen Sie z.B. in den WordPress-Themes nach „Restaurant“, wird Ihnen eine große Auswahl kostenfreier Vorlagen zur Installation angeboten:

Theme-Suche nach "Restaurant" in WordPress

Die Verwendung einer Vorlage, die bereits auf Ihren Unternehmenstyp abgestimmt ist, spart Ihnen viele wertvolle Anpassungszeit.

Kriterium: Layout

Verschiedene Branchen brauchen unterschiedliche Inhalte in unterschiedlichen Formaten: Eine News-Webseite benötigt Platz für lange Texte; ein Klempner braucht eine klare Übersicht der angebotenen Dienstleistungen und die Möglichkeit, kontaktiert werden. Für Fotografen ist eine schöne Galerie zur Präsentation der Arbeiten ideal, während ein Filmemacher hohen Anspruch an eine gute Infrastruktur für Videos hat.

Überlegen Sie auch, wie die Besucher durch Ihre Webseite navigieren sollen – und was das Ziel dabei ist. Sollen sie Informationen erhalten? Etwas kaufen? Ihren Newsletter abonnieren oder etwas herunterladen? Wählen Sie ein Layout, das Ihre Inhalte richtig präsentiert und Ihre Besucher intuitiv ans Ziel führt.

Kriterium: Visuelle Wirkung

Der erste Eindruck zählt – ganz besonders im Internet, wo es so viel Konkurrenz gibt. Überlegen Sie also nicht nur, welches Design Ihnen gefällt, sondern vor allem, was Ihre Interessenten besonders anspricht und zu Ihrer Zielgruppe passt.

Ihre Webseite sollte sofort verraten, was Sie anbieten und die Besucher dazu bringen, mehr über Ihr Angebot erfahren zu wollen.

Kriterium: Farbschema

Die Wahl eines Farbschemas kann schwierig sein. Helle Farben vermitteln ein Gefühl von Spaß und Freude, während Grauschattierungen eher konservativ wirken. Dunkelblau und weiß werden verwendet, um ein Corporate-Gefühl zu schaffen.

Stellen Sie sich z.B. eine gelb-rosa gesprenkelte Bank-Seite oder die dunkelblaue Webseite eines Gärtners vor. Das passt einfach nicht. Denken Sie also darüber nach, welche Farben für Ihre Dienstleitung geeignet sind und wählen ein entsprechendes Schema.

💡 Zum Beispiel über die Webseite www.paletton.com können Sie schnell und einfach ein perfekt abgestimmtes Farbschema entwickeln.

Kriterium: Flexibilität

Die meisten Vorlagen bieten viele Anpassungsmöglichkeiten, die von Farb- und Schriftauswahl bis hin zu flexibel einsetzbaren Elementen (z.B. Textfelder oder Social-Media-Symbole) reichen. Achten Sie darauf, dass Ihre Vorlage alle Anpassungen zulässt, die Sie zur perfekten Darstellung Ihrer Marke benötigen.

Kriterium: Ansprechpartner und Support

Auch wenn Ihre Vorlage einfach anpassbar ist und Sie gut damit zurechtkommen: Sie sollten auf einen Support zurückgreifen können, falls es einmal Probleme gibt oder Sie Hilfe benötigen.

Fazit

Es mag eine unüberschaubar große Anzahl an Website-Vorlagen geben. Wenn Sie aber prüfen, welche davon die oben genannten Kriterien passend zu Ihren Ansprüchen erfüllen, wird die Auswahl stark eingeschränkt auf die Vorlagen, mit denen Sie Ihre Ziele erreichen.

Möchten Sie nun eine eigene Webseite erstellen, können Sie z.B. unseren Homepage-Baukasten testen. Wählen Sie einfach eine Vorlage, die zu Ihren Zielen passt und schon können Sie – auch ohne technische Vorkenntnisse – eine professionelle Webseite gestalten:
www.df.eu: Homepage-Baukasten

Oder Sie nutzen WordPress, das ebenfalls eine sehr, sehr große Auswahl kostenloser und kostenpflichtiger Vorlagen bietet:
www.df.eu: WordPress-Hosting

Anna Philipp

Über den Autor

Anna Philipp

Anna arbeitet seit 2006 bei DomainFactory. Als Social Media und Content Manager vertritt sie DF in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Googleplus und natürlich im DF-Blog). In ihrer Freizeit findet man Anna - sofern sie mal nicht online ist - höchstwahrscheinlich zwischen Rührschüsseln und Schneebesen am Backofen.

0 Kommentare